Dortmund vor Samassekou-Transfer

Bis zum ersten Spieltag der Bundesliga sind es zwar noch dreieinhalb Wochen, doch für Borussia Dortmund wird es bereits in zehn Tagen wieder ernst, wenn der FC Bayern München zum Supercup im Signal-Iduna-Park gastiert. 

Aktuell freilich dreht sich wie bei den meisten Klubs auch bei der Borussia vieles um die Kaderplanung. Ganz oben auf der Agenda steht dabei, den derzeit 34 Profis umfassenden Kader deutlich zu verschlanken und noch mehrere Spieler abzugeben. Das wäre auch aus wirtschaftlichen Gründen wichtig, belasten doch nicht mehr benötigte Akteure wie die zuletzt bereits verliehenen Shinji Kagawa und Andre Schürrle den Gehaltsetat. Alleine Schürrle soll dem Vernehmen nach rund sieben Millionen Euro pro Saison verdienen. Für den Weltmeister von 2014 hält sich das Interesse anderer Vereine aber offenbar bisher in Grenzen. 

Zwei BVB-Profis nach Frankfurt?

Selbiges gilt für Kagawa, während Maximilian Philipp nach seinem geplatzten Wechsel zum VfL Wolfsburg nun gemeinsam mit Sebastian Rode zu Eintracht Frankfurt übersiedeln könnte. Ömer Toprak will unterdessen den weitgehend aussichtslosen Kampf um einen Stammplatz in der Innenverteidigung nicht aufgeben, während bei Julian Weigl laut “Bild“ die Dortmunder Ablöseforderung von 30 Millionen Euro ein Problem darstellt. Paris St. Germain hätte den 23-Jährigen zwar gerne, will aber offenbar weniger bezahlen.

20 Millionen Euro für Samassékou

Möglich indes, dass in die Personalie Weigl zeitnah Bewegung kommt, denn laut den “Salzburger Nachrichten“ steht der BVB für dessen Position im zentralen Mittelfeld kurz davor, Diadie Samassékou von Red Bull Salzburg zu verpflichten. Der 23 Jahre alte Malier soll rund 20 Millionen Euro Ablöse kosten. Nur der Medizincheck soll noch fehlen, damit dieser durchaus überraschende Transfer über die Bühne gehen kann. Mit Samassékou ist sich der BVB indes wohl bereits einig und hat damit andere Interessenten wie Olympique Lyon, die TSG 1899 Hoffenheim und auch PSG ausgestochen. Macht Paris nun stattdessen bei Weigl ernst, könnte eine Samassékou-Verpflichtung noch einen positiven Nebeneffekt haben.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen