Frankfurt siegt in Tallinn

Eintracht Frankfurt hat einen erfolgreichen Pflichtspielstart hingelegt. Am Donnerstagabend hatten die Hessen im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League bei Flora Tallinn zwar durchaus ihre Mühe, doch am Ende gelang dank der Treffer von Lucas Torro und Dejan Joveljic ein 2:1-Erfolg.

Damit hat die Eintracht für das Rückspiel am nächsten Donnerstag vor eigenem Publikum in der Commerzbankarena natürlich eine hervorragende Ausgangsposition und sollte den Einzug in die nächste Runde schaffen. 

Bobic deutet baldigen Rode-Transfer an

Ob im Rückspiel oder in der zweiten Runde schon der eine oder andere Neuzugang mitwirken kann, bleibt unterdessen abzuwarten. Sebastian Rode wird dann sicherlich nicht auflaufen, doch die Rückkehr des bereits in der vergangenen Rückrunde von Borussia Dortmund ausgeliehenen Mittelfeldspielers steht wohl kurz bevor.

“Bei Sebastian Rode sieht es gut aus, wir sind in sehr guten Gesprächen mit Borussia Dortmund und hoffen, dass wir das zeitnah hinbekommen“, gab Sportvorstand Fredi Bobic nach dem Spiel in Tallinn einen Einblick in den Stand der Verhandlungen. Nach Informationen des “Kicker“ soll der aktuell noch an einer Knieverletzung laborierende Rode eine Basisablöse im Bereich von vier Millionen Euro kosten. Doch erfolgsabhängige Bonuszahlungen kann sich die Ablöse auf bis zu sechs Millionen Euro erhöhen.

Im Werben um Dodi Lukebakio dabei?

Während es bei den zuletzt ebenfalls ausgeliehenen und für eine feste Verpflichtung vorgesehenen Martin Hinteregger (FC Augsburg) und Kevin Trapp (Paris St. Germain) weiterhin kaum Bewegung in den Verhandlungen gibt, wird nun ein anderer Name mit der Eintracht in Verbindung gebracht.

Wie der “Berliner Kurier“ berichtet, soll auch die SGE im Werben um Dodi Lukebakio mitmischen. Favorit auf die Verpflichtung des belgischen U21-Nationalspielers vom FC Watford ist aber Hertha BSC. Die Berliner sollen für den in der vergangenen Saison an Fortuna Düsseldorf verliehenen Offensivspieler rund 20 Millionen Euro Ablöse bieten und damit den Forderungen Watfords schon recht nahe gekommen sein.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen