Walace vor dem Absprung aus Hannover

Die besten Online Fussballwetten schwarz weiß Weitsicht Fussballfeld Spieler

Nach dem Fehlstart im Absteigerduell beim VfB Stuttgart steht Hannover 96 zu Hause gegen den SSV Jahn Regensburg bereits unter Druck. Geht es auch gegen die Oberpfälzer schief, würde es im ohnehin aufgeregten Umfeld schon frühzeitig unruhig, was den Verantwortlichen um Trainer Mirko Slomka und Sportdirektor Jan Schlaudraff die Arbeit sicherlich nicht erleichtern würde.

Dabei haben beide auch außerhalb der täglichen Arbeit auf dem Trainingsplatz jede Menge zu tun, gilt es den Kader in den kommenden Wochen bis Transferschluss am 2. September doch noch zu optimieren – und das in beide Richtungen.

Kein Abnehmer für Jonathas in Sicht

So ist es kein Geheimnis, dass für die Brasilianer Jonathas und Walace noch Abnehmer gesucht werden. Bislang allerdings ist es nicht gelungen, das zu den Top-Verdienern zählende Duo andernorts unterzubringen und gleichzeitig noch eine Ablöse zu erzielen. Im Falle von Jonathas dürfte das auch weiterhin schwierig sein, während Walace vor dem Absprung stehen könnte.

Zwar hat sich ein Wechsel des zentralen Mittelfeldspielers nach China zerschlagen, doch dafür laufen inzwischen aussichtsreiche Gespräche mit Udinese Calcio. Der italienische Erstligist war schon vor mehreren Wochen mit einem Angebot über drei Millionen Euro bei 96 abgeblitzt, scheint nun aber gewillt, nachzubessern und zur Zahlung von sechs Millionen Euro bereit zu sein. Zusätzlich könnte Hannover erfolgsabhängig noch eine weitere Million Euro kassieren.

Innenverteidigung und Kreativzentrum als Baustellen

Transfereinnahmen wären für die Niedersachsen vor allem auch mit Blick auf eigene Verstärkungen wichtig. Ohne Erlöse kann 96 vermutlich nicht mehr groß investieren, obwohl auf mehreren Positionen Bedarf besteht. Trainer Slomka etwa hat recht deutlich gemacht, unbedingt noch einen weiteren Innenverteidiger zu benötigen, während die Testspiele und auch die Partie in Stuttgart Defizite im Kreativbereich offen gelegt haben. 

Spieler zu finden, die auf Anhieb weiterhelfen und die finanzierbar sind, ist in der aktuellen Phase ohnehin schon schwer genug. Mit den erhofften sechs Millionen Euro für Walace würde die Aufgabe aber zumindest etwas erleichtert.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen