Verletzungssorgen beim 1. FC Köln

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspieler im Spiel

Wirklich souverän gelang dem 1. FC Köln der Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals nicht. Beim SV Wehen Wiesbaden verspielten die Geißböcke zunächst in der regulären Spielzeit eine 2:0-Führung und brachten dann auch in der Verlängerung einen 3:2-Vorsprung nicht über die Zeit.

Im Elfmeterschießen avancierte dann aber Torwart Timo Horn, der vor dem ersten Gegentor patzte und auch bei den beiden weiteren Gegentreffern nicht die beste Figur abgab, mit gleich drei gehaltenen Elfmetern zum Matchwinner. Birger Verstraete verwandelte letztlich den entscheidenden Strafstoß, nachdem mit Anthony Modeste und Jonas Hector auch zwei Kölner gescheitert waren.

Bei Schaub sieht es “nicht gut aus“

Am Ende überwog klar die Erleichterung beim FC, nicht mit einem Pokal-Aus in die Saison gestartet zu sein. Zugleich waren nach dem Schlusspfiff auch einige Verletzungssorgen präsent. Denn mit Kingsley Ehizibue, der in der Verlängerung ausgewechselt werden musste, sowie mit Marco Höger und Louis Schaub, die nicht mehr in der Lage waren, beim Elfmeterschießen anzutreten, erwischte es gleich drei Akteure.

“Die Kollateralschäden müssen wir erst noch mal begutachten. Mal schauen, welche Spieler in dieser Woche beim Training sein werden“, konnte Trainer Achim Beierlorzer auf der PK nach dem Spiel noch keine Details zu den einzelnen Blessuren nennen. Allerdings ließ Beierlorzer in Bezug auf Schaub, der kurz vor Schluss umgeknickt war und mit einem geschwollenen Knöchel in die Kabine ging, schon durchblicken, dass es “nicht so gut“ aussieht.

Der Österreicher, der nach seiner Einwechslung sehenswert zum 3:2 getroffen hatte, muss möglicherweise genau wie in der vergangenen Saison wieder länger pausieren. 

Ehizibue mit muskulären Problemen

Auch Höger, ebenfalls eingewechselt, erwischte es am Knöchel. Der Routinier wird ebenso wie Schaub am heutigen Montag genauer untersucht. Das gilt auch für Neuzugang Ehizibue, der auf der rechten Abwehrseite einen guten Einstand feierte, bei seinen Vorstößen aber mehrfach gefoult wurde und letztlich in der Verlängerung über muskuläre Probleme klagte. Beim Niederländer ist die Hoffnung auf Entwarnung wohl am größten.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen