Werder Bremen vs. Hertha BSC – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen – Bundesliga

Nach der Länderspielpause und zwei Auswärtsspielen in Folge gibt es für den SV Werder Bremen gegen Hertha BSC endlich wieder ein Heimspiel. Am 8. Spieltag der Fußballbundesliga ist der Anstoß am Samstag um 15:30 im Wohninvest Weserstadion. In der Saison 2018/2019 galt das Bremer Weserstadion noch als eiserne Festung, dort verloren die Werderaner lediglich dreimal in der gesamten Spielzeit. Am letzten Spieltag stand man sogar auf dem vierten Platz in der Heimtabelle, in der Auswärtstabelle hingegen nur auf dem neunten.

Wetten auf Werder Bremen vs. Hertha BSC – allgemeine Infos

Mit dem achten Platz am 34. Spieltag verpasste die Bremer Mannschaft unter Trainer Florian Kohfeldt nur knapp die Qualifikation für die Europa League. In der laufenden Saison konnte der SV Werder Bremen seinen Anspruch auf diese Plätze noch nicht geltend machen, denn von den drei gespielten Partien zuhause konnten sie nur einmal dreifach punkten, als sie am vierten Spieltag den FC Augsburg mit 3:2 besiegten. Nach dem Weggang von Kapitän Max Kruse muss sich die Bremer Mannschaft neu sortieren, aber natürlich ist die schlechtere Bilanz der Heimmannschaft auch den vielen verletzungsbedingten Ausfällen geschuldet. Obwohl Torjäger Milot Rashica schon in den letzten Spielen wieder dabei sein könnte, so muss man doch auf einiges an Stammpersonal, wie zum Beispiel Ludwig Augustinsson, Stürmer Yuya Osako und Abwehrchef Niklas Moisander verzichten.

Werder Bremen vs. Hertha BSC Prognosen: Duell der Tabellennachbarn

Aktuell stehen die Bremer auf Platz 11 in der Tabelle, somit geht es gegen Hertha BSC gegen einem direkten Tabellennachbarn. Die Gäste aus der Hauptstadt befinden sich zurzeit auf Platz 10. Der SV Werder Bremen kam zuletzt gegen die Frankfurter Eintracht nicht über ein Unentschieden hinaus und auch am 6. Spieltag, als man gegen den Titelaspiranten Borussia Dortmund auflief, reichte es nicht zu mehr als zu einem 2:2. Hertha BSC, mit Neutrainer Ante Čović, der den langjährigen Betreuer Pál Dárdai zu Beginn dieser Saison ablöste, nahm aus den letzten drei Spielen neun Punkte mit. Nach einem 2:1 Heimsieg gegen den SC Paderborn schlug man rotgeschwächte Kölner mit 4:0. Auch zuletzt waren die Herthaner siegreich, denn sie schlugen im Heimspiel Fortuna Düsseldorf mit 3:1. Zu Beginn der Saison konnte die Mannschaft aus Berlin sogar einen Punkt aus München mitnehmen. Dort erreichten sie nach hartem Kampf ein 2:2-Unentschieden. Allerdings wirkt die Bremer Mannschaft durch die Neuzugänge Leonardo Bittencourt und Michael Lang sowie die Rückkehr von Nuri Sahin verstärkt und im heimischen Weserstadion sind die Grün-Weißen mit den Fans im Rücken in der Favoritenstellung.

Infos für die Werder Bremen vs. Hertha BSC Prognosen

Schaut man auf die Statistik vergangener Begegnungen, wird man eine klare Bremer Dominanz feststellen. Bei insgesamt 80 Begegnungen der beiden Mannschaften war der SV Werder Bremen 41 Mal siegreich. Es gab nur 20 Siege von Hertha BSC. Erst fünfmal konnten die Hauptstädter die auswärts schlagen. Bei 41 Heimspielen können die Bremer eine unglaubliche Torbilanz von 97:39 Toren vorweisen, das entspricht mehr als zwei Bremer Toren pro Heimspiel. Stürmer und Bremen Maskottchen Claudio Pizarro konnte in 13 Spielen elf Tore gegen die Berliner schießen. Außerdem dürften bei der Begegnung der beiden Teams wohl viele Tore fallen, denn am 8. Spieltag konnten die Bremer und die Herthaner bislang jeweils 12 Tore erzielen, allerdings bekam man auch 16, beziehungsweise 12 Gegentore. Nach der Rückkehr von Bremens Stürmer Milot Rashica dürften also Tore fallen, zumal der Berliner Javairo Dilrosun in jedem seiner fünf Spiele entweder traf oder einen Assist gab. Auch der Altmeister Vedad Ibisevic ist wieder auf Torjägerkurs und konnte bislang drei Tore erzielen. Bei den Bremern zeichnet aktuelle Davy Klaassen mit zwei Toren und vier Assists, in sieben Spielen, als Toptorschütze. Werder Bremen konnte aber bislang noch kein Spiel der laufenden Saison zu Null beenden und die Hertha aus Berlin bekam erst einmal kein Gegentor. Der Torhüter der Berliner, Rune Jarstein, kommt so auf eine Paradenquote von 64,7 Prozent. Jiri Pavlenka im Kasten der Bremer reicht bislang noch nicht an seine hervorragende Bilanz von der vorherigen Saison heran. Damals kam er auf eine Paradenquote von 69,3, heute auf 61,9 Prozent.

Beste Werder Bremen vs. Hertha BSC Wett-Tipps und Wettquoten

Nach der starken vergangenen Saison, vor allem zuhause, und dank der beiden hart erkämpften Remis in Frankfurt und Dortmund sowie dem selbstgesteckten Saisonziel, das internationale Geschäft zu erreichen, steht der SV Werder Bremen gegen Hertha BSC in der Favoritenrolle. Zwar hat die Hertha die aktuell mit drei Siegen die bessere Performance, allerdings gegen vermeintlich schwächere Gegner als die Bremer. Daher ergeben sich folgende Werder Bremen vs. Hertha BSC Sportwetten Quoten: Ein Wetter bekommt bei Wetten.com für einen Bremer Sieg 2,10, für einen Sieg der Hertha 3,55. Bei einem Unentschieden könnte man sogar eine Quote von 3,70 erzielen. Allerdings gingen bislang nur 19 der 80 Begegnungen Unentschieden aus. In allem Heimspielen des SV Werder Bremen sogar nur sieben der 41 Partien. Die Wahrscheinlichkeit, dass viele Tore fallen, ist also groß und deshalb gibt es für einen Ausgang mit über 2,5 Toren auch nur eine Quote von 1,51. Bei einem Ausgang mit über 3,5 Toren allerdings schon lohnende 2,30. Diese Quote wäre für alle Fans von vielen Toren ein ergiebiger Wett-Tipp. Geht man davon aus, dass beide Teams treffen, bekommt man eine Quote von 1,44. Sollte allerdings eine der beiden Mannschaften kein Tor schießen, könnte man mit einer Quote von 2,55 schon fast das Dreifache des Einsatzes zurückbekommen. Für einen Sieg von Werder Bremen zu 0 gäbe es sogar schon eine Gewinnquote von 4,20 und bei Hertha BSC sogar 6,60.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen