Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen – 2.Liga

Wer sich für Fußball interessiert und die zweite Liga genauer verfolgt, wird erfreut feststellen, dass an diesem Abend ein interessantes Spiel auf dem Programm steht. Es ist ein im wahrsten Sinne des Wortes Spitzenspiel, das an diesem 21. Oktober um 20:30 Uhr angepfiffen wird. Arminia Bielefeld, vor diesem Spieltag Dritter in der Tabelle, trifft auf den Tabellenführer Hamburger SV. In diesem Artikel beleuchten wir diese Begegnung aus allen erdenklichen Perspektiven und wollen möglichst erfolgsversprechende Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV Wett-Tipps geben. Der Einstieg in die neue Woche soll schließlich erfreulich sein.

Wetten auf Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV: Der derzeitige Stand in der 2. Liga

Schaut man sich die Tabelle in der 2. Liga an überrascht es sicherlich nicht, den Hamburger SV weit oben zu entdecken. Nachdem der VfB Stuttgart am letzten Spieltag das erste Mal nicht erfolgreich war oder Unentschieden spielte, ist der HSV aktuell der Tabellenführer. Arminia Bielefeld war nicht weit oben zu erwarten zum jetzigen Zeitpunkt der Saison, obwohl die Mannschaft durchaus über ein gewisses Potenzial verfügt, was früh zu erkennen war. Außerdem steht mit Uwe Rapolder ein sehr guter Trainer an der Linie. Tabellenplatz 3 würde am Ende der Saison bekanntlich für die Relegation reichen und wäre für die Bielefelder fraglos ein Traum. Allerdings ist auch mehr möglich. Würde der Hamburger SV an diesem Montag im eigenen Stadion besiegt (was keineswegs unmöglich ist), wäre man noch näher oben dran. Und die Hamburger wären vermutlich nicht mehr der Tabellenführer. Denn immer verliert der VfB Stuttgart nicht.

Arminia Bielefeld – die letzten Leistungen

Arminia Bielefeld steht nicht ohne Grund so weit oben in der Tabelle. Die Leistungen in dieser Saison sind einfach gesagt gut. Alles begann mit einem 1:1 gegen den FC St. Pauli und mit einem 3:3 gegen den VfL Bochum. Danach wurde im DFB-Pokal die nächste Runde gegen Viktoria Berlin erreicht. Jetzt begann eine Serie, die bereits seit Saisonbeginn Bestand hatte und bemerkenswert ist. Der FC Erzgebirge Aue wurde ebenso mit 3:1 besiegt wie Jahn Regensburg auswärts. Danach kam es zu einem leicht enttäuschenden 2:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Bei Hannover 96 wurde mit 2:0 gewonnen und beim SV Wehen Wiesbaden mit 5:2. Erst am achten Spieltag verloren die Bielefelder zum ersten Mal in dieser Spielzeit. Der VfB Stuttgart war mit 1:0 erfolgreich. Mit dem gleichen Ergebnis besiegten die Bielefelder am letzten Spieltag vor der Länderspielpause den VfL Osnabrück auswärts. – Um es noch einmal konkret zu betonen: Erst eine Niederlage in der Saison ist bemerkenswert für die Arminia.

Welche Bielefelder Spieler am Montag ausfallen

Vier Spieler stehen den Bielefeldern derzeit nicht zur Verfügung. Wie lange sie ausfallen, ist jeweils nicht klar. Mit der Ausnahme von Alex Perez. Der Innenverteidiger steht wieder im Training, aber ob er direkt aufgestellt wird, ist fraglich. Mittelstürmer Nils Quaschner fehlt bereits seit dem Januar und vermutlich noch länger. Eine Verletzung am Kreuzband bedeutet eine lange Pause, unter ihr leidet Brian Behrendt. Jomaine Consbruch hat einen Innenbandriss und wir als Folge ebenfalls nicht spielen.

Eine mögliche Aufstellung und die taktische Ausrichtung der Arminia

Es ist nicht leicht für dieses Spiel die Aufstellungen vorher zu sagen. Beide Trainer neigen durchaus zu dem einen oder anderen Wechsel. In Sachen Taktik kann wieder ein offensives 4 3 3 bei Arminia Bielefeld erwartet werden. Schließlich zieht sich diese Taktik durch die erfolgreichen letzten Wochen. Fakt ist: Klos und Voglsammer sind ein eingespieltes Sturm-Duo. Das ist ein großer Vorteil. Uwe Neuhaus ist laut Expertenmeinung einer der besten Trainer in der 2. Liga, wird aber nicht unbedingt so wahrgenommen. Er lässt einen schönen und derzeit erfolgreichen Fußball spielen.

Wie der HSV spielen könnte

Interessant ist, dass Trainer Dieter Hecking beim Hamburger SV das gleiche System bevorzugt wie die Arminia. Hier stellt sich zum Beispiel die Frage, ob der Neuzugang Ewerthon, der bisher immer verletzt war und kürzlich in einem Test erstmals eingesetzt wurde, bereits eine Rolle spielt. Es ist fraglich, die Abwehr müsste neu zusammengesetzt werden, was immer ein Risiko darstellt. Wobei in der Defensive nicht immer jeder Spieler überzeugte. Immer fragen muss man sich, ob der beste Spieler der Hamburger Aaron Hunt fit genug ist für einen Einsatz über 90 Minuten. Unter der Woche hat er wie so oft mit dem Training ausgesetzt. Ersatz ist vorhanden, beispielsweise durch Sonny Kittel. Torhüter Daniel Heuer Fernandez stand nach einigen Fehlern zumindest medial ein wenig in der Kritik. Es ist nicht damit zu rechnen, dass Hecking ihn auf die Bank setzt.

Ein Blick auf die letzten Spiele des Hamburger SV

Von den Ambitionen des Hamburger SV muss sicherlich nicht näher berichtet werden. Wichtiger ist, dass langfristige Pläne bei diesem Club nie aufzugehen scheinen – seit Jahren. Dass eine erfolgreiche Hinrunde in der zweiten Liga nicht automatisch zu einem Aufstieg führt, zeigt die letzte Saison. Somit sollte sich niemand zu sicher sein, dass die Hamburger die restliche Spielzeit dominieren. Sie stehen nach Spieltag neun auf Tabellenplatz eins. Es kommt darauf an, nach Spieltag 34 möglichst Zweiter zu sein. Die eine oder andere Enttäuschung war bereits zu konstatieren. So zum Auftakt der Saison das 1:1 gegen den SV Darmstadt 98. Danach wurde der 1. FC Nürnberg auswärts mit 4:0 besiegt. Im DFB-Pokal beim Chemnitzer FC brauchten die Hamburger das Elfmeterschießen, um in die nächste Runde zu kommen. Sie gewannen im Anschluss in der Liga gegen den VfL Bochum mit 1:0, besiegten den Karlsruher SC auswärts mit 4:2 und Hannover 96 im eigenen Stadion mit 3:0. Und dann wurde beim FC St. Pauli das Derby mit 0:2 verloren, was einen Tiefschlag darstellte. Gegen den FC Erzgebirge Aue kam es im folgenden Spiel zu einem 4:0. Das 2:2 bei Jahn Regensburg war wieder eine Enttäuschung, doch es handelte sich um einen Angstgegner. Am folgenden Spieltag wurde die SpVgg Greuther Fürth mit 2:0 besiegt. Dies alles zeigt, dass die Hamburger meist Tore schießen, dass sie aber auswärts zweimal in Folge nicht gewonnen haben. Das ist bei den Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV Wett-Tipps zu beachten.

Allgemeine Worte über den Hamburger SV

Bei den aktuellen Vorgängen rund um den Hamburger SV sollte niemand vergessen, was in diesem Verein seit Jahren falsch läuft. Der Abstieg vor zwei Spielzeiten war keineswegs eine Überraschung. Er war eine Folge von unglaublichen Fehlentscheidungen, die immer weiter nach unten führten. Unfassbar viel Geld wurde verbrannt. Spieler, Trainer und Sportdirektoren kamen und gingen. Bekanntlich auch wieder vor der aktuellen Spielzeit. Gelernt hatte man in der in der zweithöchsten deutschen Spielklasse zu Beginn nichts, sprach von Ambitionen, schürte Euphorie bei den Fans. Es gab nachweislich in der Fanszene Behauptungen, dass der HSV ohne Punktverlust durch die Saison marschieren würde. Die Hinrunde verlief im letzten Jahr wie die aktuelle gut. Und in der Rückrunde wurde dann der Aufstieg verspielt. Fraglos ist Dieter Hecking ein anderer Trainer als seine Vorgänger. Aber es hat sich weiterhin einiges nicht geändert. Dies zeigen diverse kleinere Enttäuschungen, die es bereits zu erkennen gab. Wenn wichtige Spieler fehlen, ist dies ein Problem. Und dass diese Mannschaft, die für die zweite Liga zusammengestellt wurde, es in der Bundesliga schwer haben wird, muss wohl niemand diskutieren. Doch das ist ein Blick in die Zukunft. Für neue Spieler mit hoher Qualität wird aber das Geld fehlen, das ist Fakt. Niemand darf vergessen, dass dieser Verein unglaublich hohe Schulden vor sich her trägt. Wobei dies alles bei vielen Fans des Hamburger SV selten ankommt. Die hegen schnell große Träume. Das war in der Vergangenheit nicht anders als aktuell, wenn man sich in Hamburg umhört. Mal war Europa das Ziel, dann der schnelle Aufstieg mit Euphorie, bei dem man ebenfalls schnell oben angreifen wollte. Und dann nicht den Aufstieg schaffte. Kurz gesagt: Der Hamburger SV hält sich weiterhin für einen großen Verein. Und die Fans glauben daran, dass alles gut wird. Das ist aus objektiver Sicht nicht immer schön zu beobachten. Für das aktuelle Spiel gegen Arminia Bielefeld muss das alles nichts bedeuten. Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass die HSV Spieler wissen, um was es geht. Also werden sie alles geben. Ob dies reicht in Bielefeld, wird sich an diesem Montagabend zeigen.

Diese Spieler fallen beim HSV derzeit aus

Die Liste der Spieler, die dem Hamburger SV derzeit nicht zur Verfügung stehen, besteht wie bei Bielefeld aus vier Namen. Zumindest zu dem Zeitpunkt, an dem dieser Text verfasst wird. Wobei wie erwähnt Ewerton in einem Test sein Comeback gegeben hat. Innenverteidiger Gideon Jung fällt mit einer Oberschenkelzerrung vermutlich nicht mehr ganz so lange aus. Es gab bereits Informationen, dass er spielen könnte. Anders ist das bei Christoph Moritz. Der erlitt einen Schlüsselbeinbruch Ende August. Der rechte Verteidiger Jan Gyamerah wird mit einem Wadenbeinbruch noch sehr lange fehlen. Die Saison sollte für ihn gelaufen sein.

Wichtig für die Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV Prognosen: der direkte Vergleich

Die Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV Wett-Tipps sind vielfältiger Natur. Der Stand der Tabelle sagt einiges über die Qualität beider Teams aus. Beide werden also Chancen besitzen. Es handelt sich objektiv betrachtet nicht um eine Begegnung, die ohne Tore endet. Dies lässt auch der direkte Vergleich vermuten. In 38 Begegnungen hat der Hamburger SV 69 Tore erzielt und Bielefeld 41. Die Hamburger gewannen 21 Mal, Bielefeld war in acht Spielen erfolgreich. Hinzu kommen neun Unentschieden. Ausgeglichen ist die Bilanz in Bielefeld mit jeweils sieben Erfolgen und einem Unentschieden in 20 Partien. Das Torverhältnis spricht leicht für die Arminia 28:27. Letztmals keine Treffer gab es im Juni 1979. Objektiv wichtig sind eigentlich nur die Spiele aus dem letzten Jahr. Davor hatten diesen beiden Vereine sich zuletzt im Jahr 2009 in der Bundesliga getroffen. Der Hamburger SV hatte zehnmal in Folge nicht verloren. Diese Serie setzte sich im August 2018 mit einem 3:0 in der 2. Liga fort. Doch das Rückspiel im vergangenen Februar endete mit einem 2:0 für die Arminia. Es war eine Zeit, in der der Aufstieg langsam aber sicher verspielt wurde.

Wett-Tipps und die Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV Sportwetten Quoten

Der Hamburger SV steht wie erwähnt zwar an der Spitze der Tabelle, hat aber seine beiden letzten Spiele auswärts nicht gewonnen. Es handelte sich zuerst um das Derby beim FC St. Pauli, dann um das Spiel beim Jahn in Regensburg. Fakt ist: Die Bielefelder sind stärker als die Regensburger. Das ist Fakt. Gerade in taktischer Hinsicht sollte diese Mannschaft, die nur ein einziges Mal in der laufenden Saison verloren hat (wie die Hamburger) ein harter Konkurrent beim Kampf um die drei Punkte sein. Das heimische Publikum könnte für einen Pluspunkt sorgen. Wegen der Quote können wir eine Wette auf Arminia Bielefeld bei Wetten.com empfehlen. Sie liegt bei 2,80. Ein mögliches Unentschieden bringt 3,35 und ein Erfolg des Hamburger SV 2,30. Wenn Bielefeld das erste Tor schießt, gibt es 2,05. Ist es der Hamburger SV, gibt es 1,83. Würde kein Treffer fallen, es also kein erstes Tor geben, hätte dies die bemerkenswerte Wettquote von 11,75 zur Folge. Eine Wette auf ein 0:0 in diesem Spiel würde „nur“ 9,50 bringen! Dies sollte bei den Wetten auf Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV beachtet werden. Treffen beide Mannschaften, bringt dies 2,25 und trifft nur eine, hat dies 1,54 zur Folge. Viele weitere Optionen für einen Wetteinsatz bestehen bei Handicaps, beim genauen Ergebnisse und so weiter. Insgesamt hat man als Wetter deutlich 110 Möglichkeiten für einen Einsatz.

Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV Wett-Tipps: ein kleines Fazit zu diesem Spiel

In einem Spitzenspiel wie dem an dieser Stelle analysierten kann viel passieren. Das weiß jeder Fußballfan. Es kann langweilig oder ereignisreich sein. Wir glauben: Beide Teams sind gut genug für einen Erfolg an diesem Montagabend. Sie haben in dieser Saison jeweils einmal verloren. Zweimal war der Hamburger SV auswärts nicht erfolgreich und hat das letzte Gastspiel in Bielefeld nicht für sich entscheiden können. Auch dies zeigt an, dass die Bielefelder vielleicht nicht die Favoriten sind (was die Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV Sportwetten Quoten bei Wetten.com belegen), jedoch durchaus ein möglicher Sieger. Oder gibt es doch ein Unentschieden? Auch das erscheint möglich den vorliegenden Informationen nach. Tore sollten allerdings fallen. Und wenn der HSV am Ende die drei Punkte holt und die Tabellenführung wegen der VfB-Niederlage weiter ausbaut, wird niemand von einer Überraschung sprechen.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen