SC Verl vs. Holstein Kiel – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen – DFB Pokal

Am Mittwoch um 18.30 Uhr findet in der zweiten Runde des DFB-Pokal die Partie zwischen dem SC Verl aus der Regionalliga West und dem Zweitligisten Holstein Kiel statt. Dabei hofft der Underdog aus Verl die Kieler zu ärgern. Dies gelang den Kickern in der ersten Runde gegen den Bundesligisten FC Augsburg, die man mit 2:1 besiegte. Sollte die erneute Überraschung gelingen, könnte der SC Verl nach 1979 zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte die dritte Runde des DFB-Pokals erreichen. Damals verloren sie gegen die Stuttgarter Kickers mit 1:7. Für die Kieler ist es die Chance, zum siebten Mal die dritte Runde zu erreichen. Dabei ist es nach der Saison 1970/71 die zweite Gelegenheit in zwei aufeinander folgenden Jahren jeweils mindestens in die dritte Runde zu kommen. Für beide Teams bestehen also historische Chancen.

SC Verl als Spitzenreiter der Regionalliga West

Nach der Einstellung des Spielbetriebs der SG Wattenscheid 09 ist Verl inzwischen mit fünf Punkten Vorsprung unangefochtener Spitzenreiter der Regionalliga West. Dabei begann die Saison etwas holprig mit der bitteren Niederlage im Westfalenpokal beim Oberligisten RSV Meinerzhagen Mitte August (1:4) nach einer frühen Roten Karte. Doch in der Liga gaben sich die Spieler des SC Verl keine Blöße und stehen nach 13 Spielen bei 33 Zählern. Dabei sind sie noch ungeschlagen und spielten drei Mal Unentschieden. Zwei der insgesamt drei Remis waren aber aus den letzten vier Partien. Insgesamt spielte der SC Verl auch noch sieben Mal zu Null. Das letzte Ligaspiel fand am Freitag gegen den TuS Haltern am See statt. Und trotz einer frühen Roten Karte in der 18.Minute gegen Sergej Schmik konnte sich der SC Verl auf ihre beiden Top-Torschützen Janjic und Yildirim verlassen, die zum 2:0 Endstand trafen. Zlatko Janjic steht nach 12 Spielen und 9 Toren auf Rang drei der ligaweiten Torschützenliste. Auf dem gleichen Rang findet sich auch Aygün Yildirim, der mit 9 Treffern und 6 Vorlagen ebenfalls zum guten Torverhältnis für Verl von 37:9 und einer Tordifferenz von + 28 beiträgt. Beide Werte sind ligaweite Spitze. Und auch im DFB-Pokal gelang dem SC Verl die Sensation, als man gegen den Bundesligisten FC Augsburg schon nach 23. Minuten mit 2:0 führte. Der Anschlusstreffer durch einen Elfmeter von André Hahn in der 83. Minute kam für die Augsburger zu spät, um die Partie noch zu drehen. Und so steht der SC Verl erstmals seit 20 Jahren wieder in der zweiten Runde. Die Kieler sollten also gewarnt sein und werden den Regionalligisten sicherlich nicht unterschätzen.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Holstein Kiel mit Rückenwind

Nach dem 1:0 Achtungserfolg gegen den VfB Stuttgart konnten die Kieler am vergangenen Wochenende gegen den VfL Bochum überzeugen. Der 2:1 Erfolg bekam durch den von Ersatzspieler Michael Eberwein kurios verschuldeten Elfmeter mediale Aufmerksamkeit. Dabei stoppte Eberwein beim Warmmachen hinter dem Tor einen ungefährlichen Bochumer Schuss noch knapp im Feld, sodass Bochum den folgenden Strafstoß zum zwischenzeitlichen 1:1 nutzte. Ansonsten waren die Kieler aber überzeugend und schafften im Anschluss noch den Siegtreffer durch Janni Serra. Jae-sung Lee traf dazu zum 1:0 und zog mit seinem siebten Saisontreffer mit Makana Baku gleich, sodass beide nun die erfolgreichsten Torschützen für Kiel sind. Durch den Sieg gegen den VfL Bochum verbesserte sich Kiel in der Tabelle von Platz 14 auf Platz 7 mit nun 14 Punkten. Mit erst 13 geschossenen Toren in 11 Zweitliga-Spielen hapert es ansonsten aber noch offensiv bei den Kielern. Doch durch die zwei siegreichen Spiele in Folge konnten die Störche aus Kiel wichtige Plätze in der engen Tabelle der zweiten Liga gut machen. Im Pokal wird den Kielern aber ihr Rechtsaußen und mit sechsVorlagen Top-Vorbereiter David Atanga fehlen, der sich in der Partie gegen den VfL Bochum eine Bänderdehnung zuzog. Interimstrainer Ole Werner, der letzte Woche einen festen Vertrag bis 2022 als Cheftrainer der Kieler erhielt, wird also umstellen müssen.

Es war einmal… SC Verl gegen Holstein Kiel

Der SC Verl und Holstein Kiel sind zwischen 2001 und 2003 schon vier Mal aufeinander getroffen. Damals spielten beide Vereine noch in der Regionalliga Nord. Verl konnte damals eine Partie für sich entscheiden, Kiel zwei Spiele und eine Begegnung endete Unentschieden. Das letzte Aufeinandertreffen konnten die Kieler 2003 in Verl mit 2:4 gewinnen. Danach folgte für Kiel der Aufstieg – schlussendlich in die zweite Bundesliga. 16 Jahre später folgt nun aber die Möglichkeit zur Revanche für Verl.

SC Verl vs. Holstein Kiel Wett-Tipps

Schaut man sich die Quoten für das Spiel an, sieht man, dass Holstein Kiel trotz des Auswärtsspiels der Favorit ist. Die Quote für einen Kieler Sieg liegt bei 1,60. Ein Sieg für den SC Verl bringt 4,70, ein Unentschieden nach 90 Minuten liegt bei 4,00. Aufgrund der offensiven Stärke Verls in der Liga ist ein Torerfolg nicht unwahrscheinlich und die Quote dafür liegt bei 1,40. Sollte Verl über 1,5 Tore schießen, kann man sich schon über eine Quote von 2,95 freuen. Ist einem dies zu unsicher und möchte auf einen Kieler Sieg tippen, bei dem Verl mindestens einen Treffer erzielt, ist die Quote bei 2,70. Und möchte man auf den Klassenunterschied bauen, lohnt sich gegebenenfalls eine Handicap-Wette für Kiel. Bei einem Handicap von -1 bekommt man eine Quote von 5,30, bei -2 sogar 12,50! Die SC Verl vs. Holstein Kiel Prognose sagt voraus, dass Kiel als höherklassige Mannschaft natürlich favorisiert ist. Trotzdem könnte die Partie Überraschungspotential beinhalten, da der SC Verl als Tabellenführer der Regionalliga West mit breiter Brust und ihren Fans im Rücken den Kielern alles entgegen werfen werden und die Sensation schaffen wollen.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen