FC Liverpool vs. KRC Genk – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen – Champions League

Von all den Spielen, die am Dienstag und am Mittwoch in der Champions League anstehen, sind einige interessanter als andere. Lassen wir an dieser Stelle einmal die Begegnungen mit den vier deutschen Teams außer Acht, ist der FC Liverpool immer einen Blick wert. Zum einen handelt es sich um den aktuellen Sieger in der Champions League. Zum anderen heißt der Trainer Jürgen Klopp. In diesem Artikel beschäftigen wir uns so ausführlich wie möglich mit dem Thema Wetten auf FC Liverpool vs. KRC Genk. Im Anfield Stadium wird diese Begegnung am Dienstag um 21 Uhr angepfiffen.

Die aktuelle Situation in der Champions League

Wir gehen nachfolgend noch intensiver auf dieses Spiel ein, wollen allerdings bereits zur Einleitung betonen, dass der FC Liverpool natürlich der klare Favorit ist. De facto ist die Mannschaft definitiv stärker als der Gast aus Belgien. Und es handelt sich um den aktuellen Titelverteidiger. Das Team von Jürgen Klopp ist allerdings noch längst nicht sicher in der nächsten Runde. Es gab bereits eine Niederlage. Der KRC Genk gehört zu den Außenseitern in der Gruppe G. Nach den drei bisherigen Begegnungen war bisher ein Unentschieden zu verzeichnen, zweimal wurde verloren. Auch das Hinspiel gegen den FC Liverpool. Sagen wir so: für die Spieler aus Belgien handelt es sich um ein Erlebnis in Anfield gegen diesen Gegner spielen zu können. Ob sie bestehen können, wird sich am Dienstag zeigen. Die FC Liverpool vs. KRC Genk Sportwetten Quoten sind allgemein interessant.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Die Saison des FC Liverpool

Der FC Liverpool steht oben in der Premier League. Die Meisterschaft ist das Ziel. Die ersten acht Spiele wurden alle gewonnen. In diese Zeit sind auch die ersten Begegnungen in der Champions League gefallen und es gab direkt eine Überraschung. Am 17. September verlor das Team von Jürgen Klopp beim SSC Neapel mit 0:2. Auch gegen RB Salzburg im eigenen Stadion war es nicht so deutlich wie gedacht. In einem denkwürdiges Spiel siegte Liverpool letztlich mit 4:3. Denkwürdig war es deshalb, weil die Österreicher immer wieder ran kamen. Das Genk-Hinspiel wurde am 23. Oktober auswärts mit 4:1 gewonnen. In der Zwischenzeit hatte Liverpool in der Premier League einmal nicht gesiegt. 1:1 hieß es bei Manchester United. Aston Villa war der letzte Gegner am Samstag. Resultat war ein 2:1 mit dem Siegtreffer in der letzten Sekunde.

Die Taktik von Jürgen Klopp

Bis auf seltene Ausnahmen spielt Jürgen Klopp gerne mit einem 4 3 3 offensiv-System. Die Ausnahme wurde kürzlich im Liga Cup gegen den FC Arsenal getestet, ein 4 3 3 defensiv. Gesiegt wurde nach Elfmeterschießen. Es ist nicht davon auszugehen, dass diese Taktik gegen die Gäste aus Belgien eingesetzt wird.

Wissenswertes über den KRC Genk

Felice Mazzu ist der Trainer des KRC Genk. Er ist 53 Jahre alt und seit diesem Sommer verantwortlich. Die Mannschaft steht zum Zeitpunkt dieses Spiels nur im Mittelfeld der Jupiler Pro League. Das entspricht nicht den Zielen. Denkbar also, dass dieser Trainer irgendwann gewechselt wird. Auf jeden Fall ist es eine problematische Situation und die Champions League dürfte nicht mehr ganz so im Fokus stehen, wie es ursprünglich gedacht war. Die Tradition dieses Vereins geht zurück auf das Jahr 1988. Man gewann dreimal die Meisterschaft und sechs nationale Pokale. Der Kader besteht aus 27 Spielern, zehn davon sind in den Nationalmannschaften ihrer Nationen tätig. 18 Legionäre tragen das Trikot, das macht bemerkenswerte 66,7 % aus. Schaut man sich die Marktwerte an, die vorliegen, stechen zwei der Spieler heraus. Einer ist der im defensiven Mittelfeld spielende Norweger Sander Berge. Der andere Stürmer Mbwana Samatta. Der eine soll angeblich 22 Millionen Euro wert sein und der andere 12 Millionen Euro. Letztgenannter kommt aus Tansania.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Die Saison des KRC Genk

Es handelt sich wie bereits angedeutet um eine nicht ganz so erfolgreiche Saison, die der KRC Genk spielt. Nach einem Erfolg im Finale des belgischen Super Cups gewann die Mannschaft zwar das erste Spiel, verlor dann allerdings zweimal in Folge, ehe zwei Siege folgten: die Namen der Mannschaft tun hier wenig zur Sache, denn als Wetter wird man sie schwer einschätzen können. Keine hat natürlich das Niveau des FC Liverpool. Man kennt aber den RSC Anderlecht, der am 23. August mit 1:0 besiegt wurde. Und den FC Brügge kennt man ebenfalls. Diese Mannschaft spielt bekanntlich ebenso in der Champions League. Es kam zu einem 1:1. Dann wurde ein Spiel verloren und bei RB Salzburg am ersten Spieltag der Champions League kam es zu einem deutlichen 2:6. Das sagt wohl viel für die wahrscheinlichen Tipps auf dieses Spiel aus. Nach einem Sieg in der Liga und einem Pokal spielte die Mannschaft zweimal Unentschieden. Einmal davon in der Champions League gegen den SSC Neapel am 2. Oktober. Es sind keine Tore gefallen. Es folgte ein Sieg, eine Niederlage und das 1:4 gegen den FC Liverpool. Am 26. Oktober wurde mit 1:0 gegen Cercle Brügge gewonnen. Im heimischen Stadion kam es am 30. Oktober zu einem 2:2 gegen Royal Antwerpen. Und am Samstag, dem 2. November war das Ergebnis im Auswärtsspiel beim KAS Eupen 0:2.

Genk in taktischer Hinsicht

Schaut man sich die Taktik an, die Genk am Anfang der Saison spielte, und die, die zuletzt eingesetzt wurde, gab es Änderungen. Anfangs hieß es 4 3 3 offensiv. Im ersten Spiel der Champions League verlor man klar mit einem 4 2 3 1. Häufig eingesetzt wurde dann ein 4 3 3 defensiv, außer international. Dort hieß es gegen Neapel beim 0:0 4 2 3 1. Die Niederlage gegen den FC Liverpool am 23. Oktober wurde mit einem 4 4 1 1 gespielt. Der Trainer dürfte sie verändern.

Der direkte Vergleich

Wie zuvor bereits mehrfach erwähnt, gewann der FC Liverpool das Hinspiel 4:1 auswärts in Belgien. Es war die bisher einzige Begegnung.

Die aktuelle Form des FC Liverpool

Einmal abgesehen davon, dass der FC Liverpool nicht zwingend jedes Spiel gewinnt, gibt es in Sachen Form wenig zu kritisieren. Für Unruhe sorgt derzeit nur die Terminplanung des englischen Verbandes, der ein Spiel im Pokal einen Tag vor der FIFA Klub WM ansetzt. Aber das spielt für das aktuelle Spiel natürlich keine Rolle. Bereits das Ergebnis vom Samstag, das erwähnte 2:1 bei Aston Villa, bestätigt die vorliegenden Erkenntnisse. Und die sehen so aus, dass alles andere als ein Erfolg des FC Liverpool in diesem Spiel der Champions League eine Sensation wäre.

Wer dem FC Liverpool fehlt

Derzeit hat der FC Liverpool zwei verletzte Spieler. Beide spielen in der Abwehr und können problemlos ersetzt werden. Nathaniel Clyne erlitt seinen Kreuzbandriss ohnehin bereits im Sommer. Der aus Deutschland bestens bekannte Joel Matip Hat eine Knieverletzung, die er Ende Oktober erlitten hat. Er dürfte den gesamten Monat ausfallen. Weitere kurzfristige Ausfälle sind nicht auszuschließen.

Die Form des belgischen Außenseiters

Alles, was wir über den KRC Genk wissen, haben wir in diesem Artikel genannt. Die Form der Mannschaft ist nicht allzu überzeugend. Nicht nur das 2:2 im eigenen Stadion gegen Royal Antwerpen zeigt dies, sondern mehr noch die Niederlage am vergangenen Samstag beim KAS Eupen. Es wird schwer sein, in Liverpool zu bestehen. Vermutlich dürften einige der Spieler fast schon ehrfürchtig in dieses Spiel gehen.

Wer dem Außenseiter fehlt

Zwar dürften die wenigsten Wetter die Namen aller Spieler des KRC Genk kennen und einschätzen können, dennoch gehört es zu einem solch ausführlichen Artikel, verletzte Spieler zu benennen. Es gibt aber nur einen und das ist der 34 Jahre alte Torhüter Danny Vukovic. Er würde vermutlich ohnehin nicht im Tor stehen. Ein Riss der Achillessehne soll erst im kommenden Februar ausgeheilt sein.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Eine genauere Analyse der letzten Ergebnisse

Die Niederlage des KAC Genk bei KAS Eupen zeigte einmal mehr, dass sich die Mannschaft auswärts nicht leicht tut. Sie verlor zweimal in Folge, hatte zuvor bei einem Gastspiel Unentschieden gespielt. Es wurde in den beiden Begegnungen, die letztlich verloren worden sind, kein eigenes Tor im fremden Stadion erzielt. Das wird ohnehin beim FC Liverpool schwierig, unter diesen Voraussetzungen spricht einiges dafür, dass man zum Beispiel als Wetter darauf tippt, dass nur eine Mannschaft ein Tor erzielt. Und das ist der FC Liverpool. Liverpool erzielt eigentlich immer Treffer. In dieser Saison, in der ohnehin fast alles gelingt, war das 0:2 beim SSC Neapel am 17. September die einzige Ausnahme. Die beiden Male, als vier Tore erzielt worden sind, waren ausgerechnet Spiele in der Champions League. Auswärts in Belgien und zuvor gegen RB Salzburg in dem erwähnten bemerkenswerten Spiel. Ansonsten hat der FC Liverpool einzig zum Auftakt der Saison in der Premier League vier Treffer erzielen können. Diese Zahlen lassen eine Wette auf Unter 4,5 logisch erscheinen. Wobei die Quote von 1,51 vielleicht nicht ganz so anregend ist. Ein klarer aber knapper Sieg, zum Beispiel ein 2:0, erscheint interessanter. Oder halt Unter 2,5. Die beiden Wettquoten lauten 7,75 und 1,30.

Über Jürgen Klopp und den belgischen Fußball

Wer sich in Deutschland für Fußball interessiert, wird den Namen Jürgen Klopp aus unterschiedlichen Gründen kennen. Mainz und Dortmund sind zwei Stichworte, Werbung ist ein anderes. Wir gehen davon aus, dass die Begegnung des FC Liverpool gegen ein vorsichtig ausgedrückt nicht ganz so interessantes Team aus Belgien aufgrund des Trainers im Fokus vieler Wetter steht. Die wissen, was Jürgen Klopp kann und dass er eine Begegnung gegen einen Außenseiter nicht für überraschende Tests nutzen wird oder mit einem Unentschieden zufrieden sein würde, nur um dann Zweiter in der aktuellen Tabelle der Champions League Vorrunde zu seinn. Er wird auf Sieg spielen. Das spricht für eine Wette auf den FC Liverpool, ebenso wie einiges andere. Außer Frage steht, dass der belgische Fußball einer der interessantesten in Europa ist. Das betrifft aber mehr die Nationalmannschaft als die Jupiler League. Die ist natürlich bei weitem nicht so stark wie die Premier League. Und Genk steht nur im Mittelfeld, ist wohl nicht so gut drauf wie in der letzten Saison. Die besten belgischen Spieler treten natürlich nicht für diesen Verein an. Sie sind im Ausland aktiv.

Eine allgemeine Einschätzung für dieses Spiel

Sagen wir so: alles andere als ein klarer Erfolg des FC Liverpool wäre eine große Überraschung in diesem Spiel. Wir erwarten einen klaren Erfolg und empfehlen, mehrere Optionen für einen Einsatz zu kombinieren. Darunter kann sich auch so einiges befinden, was sich vielleicht auf den Außenseiter aus Belgien bezieht. Wer klug kombiniert, wird von einer interessanten Auszahlung profitieren.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Unsere FC Liverpool vs. KRC Genk Wett-Tipps

Die Wetten auf FC Liverpool vs. KRC Genk sind natürlich auf vielfältige Art und Weise möglich. Für jede Vorliebe wird einiges präsentiert bei Wetten.com. Zuerst einmal der Blick auf die nennen wir sie normalen Quoten. Wird der FC Liverpool den erwarteten Erfolg feiern, bringt dies die Quote 1,07. Gibt es ein Unentschieden, wie der KRC Genk es überraschend gegen den zweiten Favoriten der Gruppe SSC Neapel erreichte, hätte dies 12,25 zur Folge. Und für den Fall, dass tatsächlich der aktuelle Sieger der Champions League gegen einen Außenseiter aus Belgien verliert, lohnt sich der Einsatz für jeden Wetter. Die Quote liegt bei 33,75!

Weitere Möglichkeiten für Wetten auf FC Liverpool vs. KRC Genk

Die FC Liverpool vs. KRC Genk Prognosen gehen ausnahmslos in eine einzige Richtung: Liverpool gewinnt. Fragt sich allerdings wie hoch. Es könnten an dieser Stelle konkrete Ergebnisse getippt werden. 2:0 bringt 7,75, 3:0 7,25. Wir rechnen nicht fest mit einem Treffer der Belgier. Jürgen Klopp weiß normalerweise, wie man eine Abwehr dicht macht. Ausnahmen bestätigen die Regel. Für den Gast aus Genk wäre jeder Treffer ein Erfolg. Lautet das finale Ergebnis zum Beispiel 3:1, gibt es die Quote 12,00. Die Tendenz geht dahin, dass Liverpool das erste Tor erzielt. Das bringt 1,09. Trifft die Mannschaft von Jürgen Klopp alleine, hat dies zur Folge. Treffen doch beide Teams, gibt es 1,57. Weiter geht es mit der Annahme, dass der FC Liverpool der Sieger ist. Wenn der Unterschied bei zwei Toren liegt, bringt das 3,95. Bei drei Treffern sind es 4,15 als Quote. Es könnte immer so weitergehen. Bei Wetten auf klare Favoriten sind Handicaps nicht uninteressant. -1 zum Beispiel bringt 1,25 als Quote. Wir empfehlen diverse Kombinationen mit einem Einsatz auf Sieg des FC Liverpool. Je mehr es sind desto lohnender ist de facto der Ertrag.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen