Armenien vs. Griechenland – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen – EM 2020 Qualifikation

In Gruppe J der Qualifikation für die EM 2020 ist nur noch eines von zwei Endrundentickets vakant. Während Italien mit acht Siegen an den ersten acht Spieltagen bereits souverän durch ist, machen sich dahinter noch drei Nationen Hoffnungen.

Die besten Karten besitzt fraglos Finnland mit 15 Punkten auf Rang zwei. Armenien und Bosnien-Herzegowina sind mit jeweils zehn Zählern aber zumindest rechnerisch noch im Rennen. Die Chancen dürften freilich eher theoretischer Natur sind, erwartet Finnland doch nun am vorletzten Spieltag Liechtenstein und sollte gegen den Fußballzwerg den letzten Schritt machen.

Armenien ohne Mkhitaryan
Armenien will aber natürlich dennoch die vorhandene Minimalchance auf die ersten Teilnahme an einem großen Turnier überhaupt wahren und muss dafür zunächst Griechenland besiegen. Anschließend geht es für die armenische Auswahl, die allerdings in den finalen Spielen auf den verletzten Superstar Henrikh Mkhitaryan verzichten muss, nach Italien, wo die Trauben trotz der bereits sicheren EM-Teilnahme der Squadra Azzurra hoch hängen dürften.

Für Armenien wäre es freilich auch schon ein Achtungserfolg, Dritter zu werden und neben Bosnien-Herzwegowina insbesondere auch die eigentlich stärker eingeschätzte Auswahl Griechenlands hinter sich zu lassen. Die Hellenen sind mit lediglich acht Punkten aus den ersten acht Spielen schon aus dem Rennen und fraglos einer der großen Enttäuschungen in dieser Qualifikationsrunde. Die Entwicklung im griechischen Fußball ist freilich schon seit längerem negativ. Letztlich ist es nie gelungen, den Schwung des völlig überraschenden EM-Titels 2004 unter Trainer Otto Rehhagel zu nutzen und Strukturen zu schaffen, die auf Jahre hinaus Erfolg garantiert hätten.

Vasiliadis vor Debüt für Griechenland
Stattdessen steht die griechische Nationalmannschaft vor einem Neuaufbau, der bereits vor Abschluss der EM-Qualifikation eingeleitet wurde und das Erreichen der WM 2022 in Katar zum Ziel hat. Bereits im Sommer wurde dafür mit dem Niederländer John van’t Schip ein neuer Trainer engagiert und wenig später kam mit Kostas Konstantinidis ein ehemaliger Nationalspieler als Sportchef hinzu. Unter Konstantinidis ist nun tatsächlich einiges in Bewegung gekommen. So bemüht sich der griechische Verband darum zusätzliches Potential für sich zu gewinnen.

In Armenien steht so erstmals Sebastian Vasiliadis vom SC Paderborn im Kader. Der Mittelfeldspieler hat wesentlich zum Aufstieg der Ostwestfalen beigetragen und sich auch schon in der Bundesliga bewährt. In Baden-Württemberg geboren wurde Vasiliadis dank seiner Wurzeln mit einem griechischen Pass ausgestattet und könnte mittel- bis langfristig zu einem Eckpfeiler werden. Ebenso wie das erst 20 Jahre alte Sturmtalent Vangelis Pavlidis, das im Sommer nach vier Jahren (mit Unterbrechung) beim VfL Bochum zu Willem II Tilburg gewechselt ist und in der niederländischen Ehrendivision zu einem verlässlichen Torschützen avanciert ist.

Armenien vs Griechenland Prognosen sind grundsätzlich in alle Richtungen nachvollziehbar, zumal es sich ja „nur“ um ein besseres Freundschaftsspiel handelt. Den Armenien vs Griechenland Sportwetten Quoten von Wetten.com (Stand: 13.11.2019, 8.30 Uhr) sind die Gäste aber zumindest leichter Favorit. So gibt es für Armenien vs Griechenland Wett-Tipps die Quote 2,05, der für Wetten auf einen armenischen Heimerfolg die Quote 3,45 gegenüber steht. Wer bei seinen Wetten auf Armenien vs. Griechenland an ein Unentschieden denkt, kann sich die Quote 3,70 sichern.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen