Deutschland vs. Weißrussland – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen – EM Qualifikation

Deutschland vs. Weißrussland Wett-Tipps beziehen sich in Deutschland immer auf einen deutschen Sieg. Natürlich muss Deutschland diesen Gegner im eigenen Land besiegen. Aber die Weltspitze ist weit entfernt, es gab immer wieder Enttäuschungen. Und in Bestbesetzung tritt Deutschland auch nicht an. Gut, das Hinspiel wurde in Minsk mit 2:0 gewonnen. Und ähnlich wird es wohl auch diesmal ausgehen. Aber für Wetter gibt es viele interessante Möglichkeiten, die gute Quoten versprechen. Noch ist Deutschland nicht für die EM qualifiziert. Ein Sieg am Samstag im Borussia Park in Mönchengladbach und die Qualifikation ist geschafft. Aber ob es für Platz 1 reicht, erscheint fraglich. Die Niederlande sind derzeit zwar punktgleich, im Endeeffekt aber besser. Natürlich können wir uns täuschen. Das ist aber ein anderes Thema.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Wetten auf Deutschland vs. Weißrussland: Eine Vorabbemerkung zur Nationalmannschaft

Die Begeisterung für die deutsche Nationalmannschaft hält sich im Grunde seit der enttäuschenden Weltmeisterschaft in Russland in Grenzen. Immer wieder gab es neue Enttäuschungen. Die Tatsache, dass zwar das eine oder andere gute Ergebnis zumindest in diesem Jahr erzielt wurde, ändert nichts daran, dass die Enttäuschung überwiegt. Jetzt geht es gegen einen Gegner, der selbst dann besiegt werden muss, wenn nicht die beste Mannschaft auf dem Platz steht. Und es fehlen Jogi Löw tatsächlich viele Spieler. Vor allem in der Abwehr. Es verwundert ein wenig, dass er dennoch nicht auf Mats Hummels zurückgreift. Der Nationaltrainer war schon immer als stur bekannt. Wir sind der Meinung, dass er hätte über seinen Schatten springen müssen. Die Qualität der Mannschaft wäre direkt besser gewesen. Was nicht für Deutschland spricht, ist der Fakt, dass die Mannschaft, die die meisten Spieler stellt, nämlich der FC Bayern München, derzeit ebenfalls nicht in bester Verfassung agiert – den Sieg gegen Dortmund lassen wir mal außen vor. Fakt ist: Von dem eigenem Publikum muss gewonnen werden, das Publikum will etwas erleben. Aber von einem Fest gehen wir nicht aus.

Jogi Löws Ruf

Es wurde bereits offiziell eingestanden, dass der Ruf von Jogi Löw nicht mehr der beste ist. Ihm werden Fehler in der Kommunikation seit der Weltmeisterschaft vorgeworfen. Die Ausbotung dreier verdienter Spieler mag konsequent gewesen sein. Aber wenn so viele Ausfälle zu verkraften sind, gerade in der Abwehr, sollte der beste deutsche Abwehrspieler Mats Hummels trotz der Vergangenheit und vor allem weil er will, eine Chance erhalten. Die Verantwortlichen des DFB ahnen wohl vermutlich selbst, dass sie nach der Weltmeisterschaft den Trainer hätten wechseln müssen. Und wenn es schief geht bei der Europameisterschaft, ist das Thema wieder auf dem Plan. Klar, Jogi Löw ist Weltmeister mit Deutschland geworden im Jahr 2014. Aber Kritik ist nicht unangebracht. Über die Arbeit der Medien müssen wir hier nicht richten. Die jubeln über Jogi Löw, dann kritisieren sie. Die Fahnen drehen sich im Winde. Sie werden einen erwartbaren Sieg gegen Weißrussland bejubeln. Und wenn es nur ein Unentschieden oder sogar alle Niederlage gibt, stellt man sich die Frage, ob nicht der Trainer gewechselt werden muss. Das ist auch eine Deutschland vs.  Weißrussland Prognose.

Der Stand in der Qualifikation zur EM

In der Tabelle der Gruppe C der Europameisterschaft Qualifikation liegt Deutschland auf Rang zwei hinter den Niederlanden. Von den Erwartungen her ist das durchaus ein wenig enttäuschend. Beide Länder haben 15 Punkte. Die ergeben sich aus fünf Siegen und einer Niederlage, jeweils gegen den genannten Konkurrenten. Während die Niederlande 19:7 als Torverhältnis vorweisen, sind es bei Deutschland 20:6. Doch der direkte Vergleich ist entscheidend für den Tabellenplatz. Weißrussland hat eines von sieben Spielen gewonnen und einmal Unentschieden gespielt. Hinzu kommen fünf Niederlagen. Eine davon war das 0:2 gegen Deutschland. Klar, dass es sich um einen Außenseiter handelt. Der hat als Torverhältnis 4:12. 16 Tore Unterschied sind beträchtlich. In der Theorie könnte Deutschland die Qualifikation zur EM noch streitig gemacht werden, doch dafür müsste schon viel schief laufen.

Das Jahr 2019 aus Sicht der Nationalmannschaft

Auch wenn die diesjährigen Ergebnisse der deutschen Nationalmannschaft bekannt sind, wollen wir sie natürlich an dieser Stelle nicht verschweigen. Genau genommen gab es fünf Erfolge, eine Niederlage und zwei Unentschieden, diese in Freundschaftsspielen. Am 20. März hieß es gegen Serbien 1:1 und am 9. Oktober gegen Argentinien 2:2. Letzteres mit einem Team aus Spielern, die normalerweise nicht gespielt hätten. Es war zwar ein positiv zu wertendes Resultat, doch man sollte es auch nicht überschätzen. Nach einem schwachen Jahr 2018 konnte Deutschland das zweite Spiel nach dem erwähnten Unentschieden gegen Serbien in den Niederlanden mit 2:3 auswärts gewinnen. Damals gab es sicherlich schon manch Experten, die glaubten, nun ist man wieder eines der besten Teams der Welt. Das stimmt natürlich nicht. Auch das 2:0 im Hinspiel in Minsk sowie das 8:0 gegen Estland sind keineswegs so viel wert, dass alles so ist wie noch vor Jahren beim früheren Weltmeister. Das zeigte sich am 6. September beim 2:4 gegen die Niederlande. Auswärts in Nordirland gab es ein 2:0, die Mannschaft stand damals schon gehörig unter Druck. Und in Estland hat man nur 3:0 gewonnen. Es war eine schwache Vorstellung. Es folgte noch nach dieser Begegnung am Samstag ein Spiel in Nordirland. Das ist am kommenden Dienstag und an anderer Stelle auf dieser Seite ein Thema.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Wie die Nationalmannschaft von Weißrussland in 2019 spielte

In der Qualifikation setzte es vier Niederlagen in Folge für Weißrussland. Alles begann im März zuerst mit einem 0:4 in den Niederlanden, dann mit einem 1:2 in Nordirland, im Anschluss kam es zum erwähnten Spiel in Deutschland mit 0:2 im eigenen Land und schließlich zu einem 0:1 im Rückspiel gegen die Nordiren. Gegen Estland konnte auswärts ein Erfolg mit 2:1 gefeiert werden. Der Trainer war damals gewechselt worden, zuvor stand Igor Kriushenko an der Linie dann Mikhail Markhel. Gegen Estland spielte sein Team im Rückspiel 0:0 und schlug sich beim 1:2 gegen die Niederlande ordentlich. Zwischendurch hatte es noch eine Niederlage in Wales gegeben. 1:0 hieß es für die Gastgeber in diesem Freundschaftsspiel. Das hier beschriebene Spiel ist das letzte der Russen in der aktuellen Qualifikation.

Der direkte Vergleich Deutschland vs. Weißrussland

Gegen Weißrussland hat Deutschland, das aktuell in der Weltrangliste der FIFA nur noch auf Platz 16 geführt wird, in der Historie genau zweimal gespielt. Das erste Spiel fand im Mai des Jahres 2008 statt und endete in Deutschland mit einem 2:2. Über das Hinspiel der aktuellen Qualifikation zur Europameisterschaft haben wir nun mehrfach berichtet. 0:2 hieß es am Ende. Die deutsche Bilanz ist also positiv, doch das hat nichts zu bedeuten. Der Gegner Belarus liegt übrigens auf Platz 86 der FIFA Coca Cola Weltrangliste.

Der deutsche Kader

Hier die von Joachim Löw nominierten Spieler. Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (FC Arsenal) – Abwehr: Emre Can (Juventus Turin), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Robin Koch (SC Freiburg), Nico Schulz (Borussia Dortmund), Niklas Stark (Hertha BSC), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen) – Mittelfeld/Angriff: Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Serge Gnabry (Bayern München), Leon Goretzka (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Joshua Kimmich (Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid), Marco Reus (Borussia Dortmund), Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim), Suat Serdar (Schalke 04), Luca Waldschmidt (SC Freiburg), Timo Werner (RB Leipzig).

Die Verletzten

Wie durch die Medien ging, hat Deutschland derzeit viele verletzte Spieler. Es sind nicht ganz so viele wie noch vor Wochen im Oktober, aber wenn ein Niklas Sühlen einen Kreuzbandriss hat, wirkt sich dies natürlich auch bei Joachim Löw aus. Zumal er nicht der einzige verletzte Abwehrspieler ist. Thilo Kehrer fehlt. Marcel Halstenberg. Und Antonio Rüdiger hat in der Premier League erst eine Halbzeit gespielt, nachdem er monatelang ausgefallen war. Kurzfristig sagte Leverkusens Kai Havertz ab. Abgesehen von Ersatztorhüter Kevin Trapp muss noch Stürmer Leroy Sané von Manchester City erwähnt werden. Im Grunde tut es nicht zur Sache, wer nicht nominiert werden konnte. Erwähnen wollen wir aber noch, dass nach seiner Roten Karte im letzten Spiel Emre Can für dieses Spiel gesperrt ist.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Was zum Kader von Weißrussland zu sagen ist

Weißrussland hat einen Kader mit einem Marktwert von nur etwas über 18 Millionen Euro. Der von Deutschland ist über 600 Millionen Euro wert. Am wertvollsten ist mit nur 4 Millionen Euro der Kapitän. Es ist der 32 Jahre alte Innenverteidiger Alexandr Martynovich von FK Krasnodar. Den vorliegenden Informationen nach spielen sechs Legionäre für dieses Team. Über eventuell verletzte Spieler von Weißrussland liegen uns keine Informationen vor.

Die möglichen Taktiken

Da Trainer Jogi Löw etliche wichtige Spieler fehlen, ist in Sachen Taktik vermutlich kein Experiment zu erwarten. Die letzten Spiele wurden im System 4 2 3 1 gespielt und man hat gewonnen. Bei der Niederlage gegen die Niederlande war es ein 3 5 2. Und beim höchsten Sieg ein 4 3 3 offensiv. In taktischer Hinsicht scheint der neue Trainer von Weißrussland ein 4 2 3 1 zu bevorzugen. Nur gegen die Niederlande, beim ordentlichen 1:2, ließ er mit 4 1 4 1 spielen.

Deutschland vs. Weißrussland: Was ansonsten Wissenswert bei diesem Spiel ist

Über die deutsche Nationalmannschaft heißt es, dass sie im Umbruch steht. Sie hat Probleme mit Verletzungen, doch die Qualifikation für die Europameisterschaft ist nur eine Formsache. Läuft alles so, wie man annehmen darf, ist sie nach dem hier beschriebenen Spiel geschafft. Grund für übermäßigen Jubel besteht dann zwar nicht, aber darauf kommt es schließlich nicht an. Würden nach diesem Donnerstag weiterhin Zweifel bestehen, hätte dies einige deftige Schlagzeilen in den Medien zur Folge. Diese Prognose können wir an dieser Stelle geben. Leider kann man darauf nicht besetzt. Im eigenen Land muss gegen Belarus gewonnen werden. Wir erwarten keine taktische Meisterleistung, kein Spiel, welches eine Art von Aufbruch anzeigt. Wir erwarten einen Sieg, der bei Wetten.com mit guten Quoten versüßt wird. Wobei ein Einsatz nur auf Sieg Deutschland hoch sein müsste, damit der Ertrag sich lohnt. Am besten nutzt man mehrere der deutlich über 100 Optionen für einen Einsatz. Ob nun einzeln oder kombiniert.

Unsere Deutschland vs. Weißrussland Prognosen

Trotz der Tatsache, dass die deutsche Nationalmannschaft längst noch nicht wieder dort ist, wo sie sein müsste. Und obwohl es viele Verletzte gibt, deren Fehlen die aktuelle Qualität des Teams mindert: Alles andere als ein Sieg von Deutschland in der hier beschriebenen Begegnung wäre eine große Enttäuschung. Je nach Perspektive könnte man dann sogar von einer Sensation sprechen. Einen so klaren Sieg wie gegen Estland erwarten wir nicht. Die Weißrussen sind stärker einzustufen. Sie haben es mit dem Weltmeister von 2014 zu tun, das ist eine große Chance für die Spieler, für Aufmerksamkeit sorgen. Eventuell spielt sogar die alte Rivalität zwischen Deutschland und Russland hier eine Rolle, obwohl wir davon nicht ausgehen. Es tut auch wenig zur Sache. Wir erwarten also einen klaren Heimsieg der Mannschaft von Jogi Löw am Samstag. Der dürfte nicht glänzend ausfallen, sollte aber nicht zu knapp sein.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Die wichtigsten Deutschland vs. Weißrussland Sportwetten Quoten

Die logischen Deutschland vs. Weißrussland Wett-Tipps beziehen sich auf alle Fakten und man muss davon ausgehen, dass Deutschland gewinnt. Das hat 1,05 als Quote zur Folge. Ein überraschendes Unentschieden bringt 14,25 und eine fast schon sensationelle Niederlage hätte 46,75 zur Folge. Deutschland schießt das erste Tor als Wette bringt wiederum leider nur 1,05. Gehen die Außenseiter aus Belarus in Führung, bringt dies achtfaches Geld. Treffen beide Mannschaften, hat es 2,80 zur Folge und wenn es nur eine ist (also Deutschland), können 1,36 verbucht werden. Über 100 weitere Optionen für den Einsatz bestehen wie zuvor erwähnt.

Eine Abschlussbemerkung für dieses Spiel

Unser Fazit zu dem hier beschriebenen Spiel ist also, dass Deutschland gewinnen muss und gewinnen wird. Alles andere als ein Sieg gegen die Weißrussen wäre eine Enttäuschung. Rein faktisch ist alles möglich: ein knapper Erfolg, ein klarer Sieg und auch die besagte Enttäuschung. Aber die Tendenzen sind klar. Es geht um die Qualifikation für die EM 2020 und diese ist fast geschafft. Ein Spiel vor dem eigenen Publikum in Mönchengladbach gegen einen Gegner, den man im Hinspiel mit 2:0 bezwungen hat obwohl Jogi Löw damals nicht auf der Bank sitzen konnte, kann eigentlich nur zu einem Resultat führen. Womit wir jetzt nicht das konkrete Ergebnis meinen. Würden wir das voraus sagen können, würde dies mit einer tollen Quote belohnt werden.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen