Spanien vs. Malta – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen – EM Qualifikation

In der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 trifft die Auswahl von Spanien am Freitagabend zuhause auf die Nationalmannschaft aus Malta. Der Anstoß des neunten Spieltags der Gruppenphase soll um 20:45 Uhr im Estádio Ramón de Carranza in Cádiz erfolgen. Spanien steht in der Gruppe F derzeit standesgemäß auf Platz eins. Malta konnte zwar bislang eine Partie gewinnen, steht aber dennoch auf dem letzten Platz der Tabelle. Die Gruppe F ist besonders stark besetzt, denn mit Schweden auf Rang zwei, sowie Rumänien und Norwegen auf den Plätzen drei und vier, befinden sich darunter vier Nationalmannschaften, die man wohl alle in der Endrunde der Europameisterschaft erwartet hätte. Spanien befindet sich aber mit 20 Punkten in einer sehr guten Ausgangslage, denn sie haben bereits fünf Punkte Vorsprung auf die schwedische Auswahl. Für Malta ist die Qualifikation bereits unmöglich. Dennoch geht es für Spanien auch um den vorzeitigen Gruppensieg. Somit erwartet uns mit Sicherheit eine spannende Begegnung in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Spanien ist bislang ungeschlagen

Die spanische Nationalmannschaft gewann bereits dreimal die Europameisterschaft, nämlich in den Jahren 1964, 2008 und 2012. Im Jahr 2010 wurden sie außerdem Fußballweltmeister. Damals besiegten sie das Team aus den Niederlanden mit 1:0 nach Verlängerung. Die Mannschaft von Trainer Roberto Moreno steht damit derzeit auf Platz acht in der FIFA-Weltrangliste. Roberto Moreno war bereits seit dem Jahr 2018 als Co-Trainer in der spanischen Nationalmannschaft an der Seite von Luis Enrique aktiv. Erst seit Juni dieses Jahres fungiert er als alleiniger Cheftrainer. Rekordspieler Sergio Ramos zeichnet als Kapitän des Teams, das auch als Mitfavorit in den laufenden Wettbewerb gestartet ist. Er ist de facto aktuell der beste spanische Torschütze in der Qualifikation, denn der eigentlich bei Real Madrid unter Vertrag stehende Abwehrspieler, traf bereits viermal. Spanien ist in der Gruppe F auch noch ohne Niederlage. Es gab lediglich zwei Unentschieden in acht Partien. Mit einer Torbilanz von 19:5 Treffern, führen sie auch diese Statistik deutlich an. Diese wenigen Gegentore liegen vermutlich nicht nur an der besonders guten Defensive der Spanier, sondern nicht zuletztan Torwart David de Gea. Der 29-jährige ist eigentlich in der Premiere League beim englischen Club Manchester United zuhause, allerdings ist er bereits seit 2014 Stammkeeper bei der spanischen Nationalmannschaft. In der letzten Austragung der Europameisterschaft im Jahr 2016 scheiterte der Titelverteidiger von 2012 überraschend bereits in der Gruppenphase und schaffte nicht den Einzug in die Endrunde. Daher wollen die Spaniern im kommenden Jahr unbedingt den Titel holen und lösen die Qualifikation bislang spielend.

Spanien zuletzt nur Unentschieden

Für die Spanien vs. Malta Sportwetten Quoten sollte man die letzten Ergebnisse der Spanier einmal genauer unter die Lupe nehmen. Am ersten Spieltag der Gruppenphase der Qualifikation ging es für die Spanier am 23. März Norwegen los in der Gruppe F. Diese Aufgabe lösten sie souverän mit einem 2:1 Heimsieg. Drei Tage später fand in Malta das Hinspiel der kommenden Partie statt. Obwohl die Spanier 23 Schüsse in Richtung Tor abgaben, gewannen sie das Spiel nur 2:0. Malta zeigte zuhause somit eine gute Defensivleistung. Im Juni reiste das spanische Team auf die Färöer Inseln, dieses Auswärtsspiel gewannen sie leicht mit 4:1. Am vierten Spieltag, dem 10. Juni, spielten die Spaniener gegen den Tabellenzweiten aus Schweden und auch diese Partie entschieden sie mit 3:0 für sich. Im September ging es dann um Auswärtsspiel nach Rumänien und trotz einer Roten Karte in der 79. Minute, gewannen sie das Spiel mit 2:1. Nur drei Tage später fand das Rückspiel gegen die Färöer Inseln in Spanien statt. Für die kleine Mannschaft aus der Nordsee gab es eine nicht überraschende 0:4 Niederlage. Am 12. Oktober kam es dann zum ersten Unentschieden – gegen Norwegen, denn das Auswärtsspiel endete 1:1. Auch das drei Tage später stattfindende Rückspiel gegen Schweden endete mit einem 1:1 auswärts in Schweden.

Malta noch nie für die Europameisterschaft qualifiziert

Malta selbst hat nur circa 433.000 Einwohner und ist nicht gerade als Fußballnation bekannt. Die maltesische Nationalmannschaft kam bislang auch noch nicht über die Qualifikationsspiele hinaus. Die Mannschaft von Trainer Ray Farrugia konnte sich also noch nie für die Endrunde einer Europameisterschaft oder Weltmeisterschaft qualifizieren. Ray Farrugia ist seit 2018 als Cheftrainer aktiv. Der größte Erfolg der maltesischen Auswahl war bislang ein 1:0 Auswärtssieg über Armenien bei der Vorbereitung für die Weltmeisterschaft in Brasilien im Jahr 2013. Der Kapitän von Malta ist Michael Mifsud, der 38-jährige Stürmer ist gleichzeitig auch Rekordtorschütze Maltas. Er spielt auch in der maltesischen Liga und zwar beim FC Birkirkara. In der Gruppe F konnte er allerdings noch kein Mal treffen. Überhaupt schoss Malta in der Qualifikation erst zwei Tore, kassierte aber 18 Gegentore. Der Nationaltorwart Andrew Hogg ist sogar schon seit 2006 Stammkeeper in Malta. Der 34-jährige spielt auch in der maltesischen Liga beim FC Hibernians. Im Trikot der Nationalmannschaft machte er bereits 60 Spiele.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Malta schlägt Färöer

Um für die Begegnung Spanien vs. Malta Prognosen herauszugeben, sollte man sich aber die letzten Leistungen der Malteser einmal genauer ansehen. Am ersten Spieltag der Qualifikation gelang Malta der bislang einzige Sieg in der Gruppe F. Das Heimspiel gegen die Färöer Inseln endete mit 2:1 – und das obwohl Malta ab der 62. Minute nur noch zu Zehnt auf dem Platz war. Drei Tage später fand bekanntlich das Hinspiel gegen den kommenden Gegner Spanien statt. Malta verlor das Heimspiel mit 0:2. Am dritten Spieltag ging es im Juni nach Schweden, aber auch hier konnte man keine Akzente setzen. Das Auswärtsspiel endete 0:3 aus Sicht der maltesischen Nationalmannschaft. Drei Tage später traten sie zuhause im Hinspiel gegen Rumänien an. Auch diese Partie verloren sie, dieses Mal sogar 0:4. In Norwegen fand die nächste Auswärtsbegegnung statt, das Spiel am 5. September endete 2:0 für Norwegen. Das Rückspiel in Rumänien verlor man dank einer starken Defensivleistung nur 0:1. Anders lief das Rückspiel gegen Schweden. Das Heimspiel verlor man deutlich mit 0:4. Auch beim vermeintlich einfachsten Kontrahenten gab es danach am 15. Oktober eine 0:1 Auswärtsniederlage. Beim Tabellenführer in Spanien sollte für Malta damit theoretisch das schwerste Spiel in der Qualifikation anstehen. Dabei sollte sogar schon ein möglicher Treffer ein großer Erfolg sein.

Malta in sieben Partien torlos

Bislang trafen beide Mannschaften wettbewerbsübergreifend bereits sieben Mal aufeinander. Davon konnte Malta noch nicht ein Spiel gewinnen und es endete auch keine Partie Unentschieden. Die Torbilanz liegt bei 30:3 aus Sicht Spaniens. Vor dem Hinspiel in der Qualifikation für die Europameisterschaft liegt die letzte Begegnung allerdings schon mehr als 30 Jahre zurück und hat daher wenig Aussagekraft. Der höchste Sieg von Spanien über Malta fand am 21. Dezember 1983 statt. Damals endete die Partie in Spanien 12:1. Die spanische Nationalmannschaft traf darüber hinaus in jedem der Qualifikationsspiele, davon spielten sie dreimal zu null. Malta konnte bis jetzt in keiner Partie die null halten und blieb sogar in sieben Partien ohne Torerfolg. Erwähnenswert ist auch das Durchschnittsalter der beiden Mannschaften. Die spanische Nationalmannschaft ist im Schnitt 18,9 Jahre alt und die Maltas 27,8 Jahre. Trotz der großen Erfahrung der maltesischen Mannschaft, wird wohl dennoch kaum ein Sieg über hochklassige Spanier möglich sein. Spanien verlor nur eins der letzten fünf Heimspiele. Dabei trafen sie 12 Mal, bekamen aber nur vier Gegentore. Lediglich gegen England mussten sie in der Gruppenphase der Nations League eine 2:3 Heimniederlage hinnehmen. Diese Begegnung liegt allerdings bereits über ein Jahr zurück. Malta konnte keins seiner letzten fünf Auswärtsspiele gewinnen. Eine Partie endete aber Unentschieden und zwar gab es in der Gruppenphase der Nations League am 14.Oktober 2018 ein 1:1. Das Tor gegen Aserbaidschan war auch der einzige Treffer der der maltesischen Nationalmannschaft auswärts gelang. Beim Hinspiel kam Malta zuhause gegen Spanien auf lediglich 16 Prozent Ballbesitz und man gab nur einen direkten Torschuss ab. Spanien schoss sieben Mal direkt aufs Tor und auch die Statistik der Eckbälle spricht für sich. Sie liegt nämlich bei 7:0 für Spanien. Die Spanier machten 949 Pässe mit einer Passgenauigkeit von 92 Prozent. Malta kam nur auf 191 Pässe und einen Prozentsatz von 58 Prozent. Es scheint kaum möglich, dass sich diese Werte auswärts in Spanien für Malta drastisch verbessern.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Spanien deutlich in der Favoritenrolle

Für die Spanien vs. Malta Wett-Tipps bedeuten diese Fakten, dass ein Sieg von Spanien wahrscheinlich ist und die mögliche Frage wäre dazu wohl nur wie hoch. Für Spanien gibt es daher auch nur eine Siegquote von 1,02 mit zwei oder mehr Toren. Für einen Sieg von Malta gibt es 28,00. Für das Remis liegt uns nichts vor. Möglich ist auf die Anzahl der Tore im gesamten Spiel durch Spanien zu setzen. Für Über 3,5 Tore, also mindestens vier, gibt es aber nur eine Quote von 1,29. Bei fünf Toren liegt die Quote schon bei 1,68. Wenn man eine höhere Quote erreichen will, sollte man in der Begegnung auf das genaue Ergebnis setzen. Für ein 3:0 durch Spanien gibt es bereits eine Quote von 6,80. Sollte das Spiel 4:0 enden, erhält man 5,50. Es scheint aber möglich, dass Spanien ab einer bestimmten Höhe Spieler für kommende Partien schonen könnte. Daher gibt es für ein 7:0 bereits 9,50. Generell könnte man sagen, dass alle Kombinationen mit einem hohen Sieg Spaniens sehr gewinnbringend sein sollten.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen