Werder Bremen vs. TSG 1899 Hoffenheim – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen – Bundesliga

Die Gefühle nach dem Rückrundenauftakt fielen beim SV Werder Bremen und bei der TSG 1899 Hoffenheim unterschiedlich aus. Bevor sich beide nun im Rahmen des 19. Spieltages im Weserstadion gegenüberstehen, landete Bremen einen enorm wichtigen 1:0-Sieg im Kellerduell bei Fortuna Düsseldorf, mit dem zumindest Platz 17 hinter sich gelassen werden konnte. Hoffenheim hingegen verpatzte den Start im Jahr 2020 mit einer 1:2-Niederlage im eigenen Stadion gegen Eintracht Frankfurt.

Der aktuelle Relegationsplatz freilich ist sicherlich auch nicht das, was man sich in Bremen erhofft und erwartet. Nachdem man sich längst von den internationalen Träumen verabschiedet hat, soll nun eine längerfristige Verwicklung in den Abstiegskampf möglichst vermieden werden. Um richtig durchatmen zu können, benötigt die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt aber eine längere Erfolgsserie. Gegen Hoffenheim soll zunächst der zweite Dreier am Stück gelingen.

Zwei Ausfälle in der Bremer Dreierkette?
Hoffnung auf den nächsten Erfolg macht dabei, dass es in Düsseldorf zum ersten Mal in dieser Saison gelungen ist, hinten die Null zu halten. Seinen Anteil daran hatte der im Winter just aus Hoffenheim ausgeliehene Kevin Vogt, der allerdings bei seinem Debüt im grün-weißen Trikot kurz vor Schluss mit einer Gehirnerschütterung vom Platz getragen werden musste. Erfreulicherweise erwies sich die Kopfverletzung zwar als nicht ganz so schlimm wie im ersten Moment zu befürchten war, doch ob es für Vogt beim Wiedersehen mit seinen alten Kollegen für einen Einsatz reicht, wird sich wohl erst kurzfristig entscheiden.

Sicher nicht mitmischen kann dann Niklas Moisander, der sich in den Turbulenzen nach der Vogt-Verletzung wegen Reklamierens die gelb-rote Karte eingehandelt hat und der nun gesperrt fehlt. Aus der Wunschdreierkette mit Moisander, Vogt und Ömer Toprak, der nach langer Verletzungspause in Düsseldorf nach 70 Minuten vom Feld ging, bleibt nur letzterer übrig. Milos Veljkovic dürfte so auf jeden Fall in die Mannschaft rücken und je nach taktischer Ausrichtung ist auch Christian Groß eine Option. Ebenso wie offensiv Yuya Osako, nachdem Josh Sargent in Düsseldorf lediglich kämpferisch zu überzeugen wusste.

Hoffenheim mit Munas Dabbur?
Hoffenheims Trainer Alfred Schreuder dürfte unterdessen nach dem überwiegend enttäuschenden Auftritt gegen Frankfurt auch an der einen oder anderen Stellschraube drehen. Möglich, dass der im Winter vom FC Sevilla gekommene Angreifer Munas Dabbur, der gegen Frankfurt nach seiner Einwechslung ein belebendes Element war, erstmals von Beginn an ran darf. Aber auch Sargis Adamyan darf sich Hoffnungen auf die erste Elf machen.

Werder Bremen vs TSG 1899 Hoffenheim Prognosen fallen wahrlich nicht leicht. Dass es keinen wirklichen Favoriten gibt, zeigen auch die Werder Bremen vs TSG 1899 Hoffenheim Sportwetten Quoten von Wetten.com (Stand: 22.01.2020, 8.00 Uhr).

So ist die 2,40 für Werder Bremen vs TSG 1899 Hoffenheim Wett-Tipps auf Heimsieg schon die niedrigste Quote. Während man Bremen damit als zumindest ganz leichten Favoriten ausmachen kann, gibt es für die übrigen Wetten auf Werder Bremen vs. TSG 1899 Hoffenheim etwas höhere Renditechancen. Wer an einen Erfolg Hoffenheims glaubt, kann sich die Quote 2,85 sichern. Für ein richtig vorhergesagtes Remis gäbe es sogar den 3,75-fachen Einsatz zurück.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen