Dynamo Dresden vs. SV Darmstadt 98 – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen – 2. Bundesliga

Mit einem Unentschieden am vergangenen Wochenende sind Dynamo Dresden und der SV Darmstadt 98 vor ihrem direkten Duell im Rahmen des 21. Spieltages in der Tabelle nur bedingt vorangekommen.

Dresden bestätigte immerhin den vorsichtigen Aufwärtstrend und bleibt bei vier Punkten Rückstand ans rettende Ufer weiter in Schlagdistanz, nachdem es in der Winterpause schon so aussah, als würde die SGD vorzeitig den Kontakt zum Rest der Liga verlieren. Darmstadt verbuchte unterdessen das zweite Remis im zweiten Spiel im neuen Jahr und besitzt damit zumindest ein kleines Polster von drei Zähler zur Abstiegszone. Ein Ruhekissen stellt dieser Vorsprung, der schon an einem Wochenende aufgebraucht sein könnte, freilich noch lange nicht dar.

Neuzugänge bereits eine Verstärkung für Dynamo
Dresden will im Heimspiel gegen die Lilien nun natürlich unbedingt den Schwung des 1:0-Sieges gegen den Karlsruher SC und des torlosen Unentschiedens beim 1. FC Heidenheim mitnehmen, um mit Darmstadt einen weiteren Kontrahenten tief in den Keller zu ziehen. Der im Dezember schon fast geschwundene Glaube an die Rettung lebt in Dresden auf jeden Fall wieder. Auch dank der insgesamt sechs Neuzugänge, von denen sich vor allem Marco Terrazzino, Patrik Schmidt und Ondrej Petrak bereit als Verstärkungen erwiesen haben. Und gegen Darmstadt ist nun erstmals auch mit Königstransfer Josef Husbauer in der ersten Elf zu rechnen. Der von Slavia Prag losgeeiste Tscheche gilt als großer Hoffnungsträger, wurde am Ende der Wintervorbereitung aber von einem schweren Infekt zurückgeworfen und kam so nach der verpassten Auftaktpartie gegen den KSC auch in Heidenheim erst spät zum Zug.

Nun aber soll der ehemalige Nationalspieler im zentralen Mittelfeld zum einen für defensive Stabilität, zum anderen aber auch für einen strukturierten Spielaufbau und mehr Torgefahr aus der zweiten Reihe sorgen.

Darmstadts Trainer Dimitrios Grammozis, der beim 2:2 gegen den VfL Osnabrück noch auf Last-Minute-Neuzugang Matthias Bader im Kader verzichtete, muss unterdessen einmal gezwungenermaßen umbauen. Für Marvin Mehlem, der sich gegen Osnabrück die fünfte gelbe Karte eingehandelt hat, bieten sich offensiv aber mehrere Alternativen. Auf jeden Fall wieder eine Option ist auch Felix Platte, der nach langer Verletzungspause gegen Osnabrück getroffen und sich für mehr Einsatzzeit empfohlen hat.

Bilanz spricht leicht für Darmstadt
Bemerkenswert ist, dass beide Vereine bisher erst fünf Mal aufeinander getroffen sind. Mit zwei Siegen hat Darmstadt dabei die leicht bessere Bilanz bei zwei Remis und einem Dresdner Erfolg. In Dresden gewannen die Lilien ihr erstes Gastspiel 2017/18 mit 2:0, verloren dafür aber in der vergangenen Spielzeit klar mit 1:4.

Eine zumindest gewisse Tendenz geht bei vielen Dynamo Dresden vs SV Darmstadt 98 Prognosen zu den Gastgebern. Zumindest zeigen die Dynamo Dresden vs SV Darmstadt 98 Sportwetten Quoten von Wetten.com (Stand: 03.02.2020, 8.00 Uhr) in diese Richtung.

Denn mit der 2,30 ist die Quote für Dynamo Dresden vs SV Darmstadt 98 Wett-Tipps auf Heimsieg am niedrigsten. Extrem höher fallen freilich auch die Quoten für die übrigen Wetten auf Dynamo Dresden vs. SV Darmstadt 98 nicht aus. Für einen Auswärtssieg der Lilien gäbe es im Erfolgsfall den dreifachen Einsatz zurück und für ein Remis liegt die Quote bei 3,10.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen