Angelique Kerber: Keine Top-Ten-Spielerin mehr

Die besten Online Sportwetten Close-up Tennisspielerin Kerber auf dem Platz sitzt Pause

Was ist nur mit Angelique Kerber los? Die Kielerin, die im letzten Jahr alles in Grund und Boden spielte und sich zur Nummer 1 der Weltrangliste kürte, ist bei den US Open bereits in der ersten Runde gescheitert. Das hat ernste Konsequenzen: Sie wird aus den Top Zehn der Weltrangliste fallen.

Das Jahr 2017 wird Angelique Kerber schnellstmöglich vergessen wollen. Die ehemalige Nummer 1 der Welt rennt in diesem Jahr ihrer Form hinterher und fällt von einer Krise in die nächste.

Ganz schwache Grand-Slam-Bilanz

Achtelfinal-Aus bei den Australian Open und in Wimbledon sowie peinliche Erstrunden-Niederlagen bei den French Open und den US Open – Kerber schaffte bei keinem Grand-Slam-Turnier den Sprung ins Viertelfinale. Die Folge: Die Linkshänderin wird aus den Top Ten rutschen.

Zuletzt war Kerber am 28. September 2015 außerhalb der Top Ten platziert. Noch vor zwölf Monaten gewann sie das Turnier in Flushing Meadows. Jetzt musste sie sich bereits in Runde 1 der Nummer 45. der Welt, Naomi Osaka, geschlagen geben. Es ist das erste Mal seit 2005, dass eine Titelverteidigerin bei den US Open die zweite Runde verpasste. Letztmals passierte dieses Malheur der Russin Swetlana Kuznetsowa.

Viele Gründe für die Krise

Wie geht es jetzt mit Kerber weiter? Von ihrem dominanten Tennis und ihrer mentalen Stärke aus dem Vorjahr ist die 29-Jährige aktuell weit entfernt. Zudem plagt sie sich immer wieder mit kleineren Verletzungen herum. In New York hatte sie mit Problemen am Ellenbogen zu kämpfen. Logisch, dass sie nach der großen Enttäuschung in Flushing Meadows nur ein Ziel hat: „Ich versuche jetzt erst einmal, 100-prozentig gesund zu werden.“

Über die Gründe ihrer Formkrise kann nur spekuliert werden. Zu wenig Urlaub, falsches Training mit falschem Trainer, eine zu lockere Einstellung und fehlendes Selbstvertrauen – die deutschen Medien überschlugen sich zuletzt mit vielen Vermutungen. Inwieweit diese zutreffen, ist schwer zu sagen.

Nach den jüngsten Misserfolgen und dem Fallen aus den Top Ten ist der Druck auf Kerber in Zukunft nicht mehr so groß wie in den letzten Monaten. Vielleicht nutzt sie diese Tatsache als Chance und kommt stärker zurück. Tennis-Deutschland wäre es zu wünschen.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen