Alexander Zverev klettert in die Top 8

Die besten Online Sportwetten Close-up Tennisspieler Zverev auf Platz Stirnband adidas im Spiel

Es ist bislang das Jahr des Alexander Zverev. Mit gerade einmal 20 Jahren gewann er seit Jahresbeginn schon drei Turniere, darunter das Masters in Rom. Nun wird er für seine Mühen belohnt. Seit Montag wird er auf Platz 8 der Weltrangliste geführt. So weit oben wurde er in seiner Karriere noch nicht geführt.

Nicht gespielt und trotzdem gewonnen! So könnte man die vergangenen zwei Wochen des Alexander Zverev zusammenfassen. Denn nach dem Achtelfinal-Aus in Wimbledon Mitte Juli legte der 20-Jährige eine kleine Turnierpause ein. Trotzdem kletterte er am Montag von Rang 11 auf Platz 8. In dieser Woche kämpft Zverev in Washington um Punkte für die Rangliste. In der us-amerikanischen Hauptstadt wird er in der Setzliste als Fünfter geführt. Bei unseren Buchmachern ist er jedoch hinter Milos Raonic (Quote 6,00) der große Favorit (Quote 7,50) auf den Titel. Auch Alexanders Bruder Mischa Zverev ist in Washington am Start.

Zverevs Start mit neuem Trainer

Mit drei Titeln und einem Preisgeld von rund 2,1 Millionen Dollar ist 2017 das erfolgreichste Karrierejahr von Alexander Zverev. Zum Auftakt des Jahres siegte er in Montpellier, anschließend folgten Siege in München und beim Masters in Rom. Der Erfolg in der italienischen Hauptstadt war bislang der größte des jüngeren der beiden Zverev-Brüder.

Das Turnier in Washington ist auch gleichzeitig der Start mit seinem neuen Trainer Juan Carlos Ferrero. Der Spanier übernahm in der Turnierpause das Coaching des jüngsten Spielers in den Top 50. Ferrero weiß wie man große Titel gewinnt und an die Spitze der Tennis-Welt marschiert. Im September 2003 sicherte er sich Platz 1 der Weltrangliste, nachdem er bereits einige Monate zuvor die French Open gewonnen hatte.

In den ersten gemeinsamen Trainingstagen sammelte Ferrero viele Eindrücke von seinem neuen Schützling und scheint begeistert. „Es hat mich überrascht, wie stark er ist. Wenn du ihn auf dem Platz siehst, wirkt er sehr dünn. Dann sah ich ihn trainieren, vier Stunden am Tag, danach ging es im Gym weiter“, sagte der Spanier gegenüber tennisnet.com.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen