Boxen: Joshua-Fight wirft seinen Schatten voraus

Box-Superstar Antony Joshua will es wissen: Zum ersten Mal wird der Brite außerhalb der Insel kämpfen. Am Samstag, den 1. Juni 2019, stellt er sich Jarrel Miller aus den USA im Ring. Der Fight soll im New Yorker Madison Square Garden stattfinden.

Dieses „Wagnis“ war für Miller Grund genug, auf der Pressekonferenz zu sticheln: „Er macht einen Riesenfehler, hier rüberzukommen und gegen mich in meinem Hinterhof zu kämpfen“. Doch der Heimvorteil verblasst angesichts der Erfolgsbilanz des Gegners. Anthony Joshua ist der derzeit erfolgreichste Boxer im Schwergewicht. Der Brite hält die Weltmeistertitel der Verbände IBF, der WBA und der WBO. Dazu hält er den Gürtel der IBO. Nur der Titel eines wichtigen Verbands fehlt ihm noch: Derzeit darf sich der US-Amerikaner Deontay Wilder als Weltmeister des Verbandes WBC bezeichnen.

Bisher ungeschlagen

Der 29-Jährige Antony Joshua ist in seiner Karriere als Profiboxer ungeschlagen! Er gewann alle seiner 22 Kämpfe, in 21 schickte der Brite seinen Gegner vorzeitig auf die Bretter. Nur der Neuseeländer Joseph Parker überstand einmal als Gegner alle zwölf Runden im Ring. Aber auch den Kampf gegen Parker im vergangenen Jahr gewann Joshua – nach Punkten.

Den wohl bedeutsamsten Fight seiner Karriere bestritt der Linksausleger gegen den Ex-Weltmeister Wladimir Klitschko. 2017 schlug der Brite den Ukrainer einem spektakulären Kampf vor 90.000 Zuschauern im ausverkauften Londoner Wembley-Stadion. Die geschätzte Gage belief sich damals auf unfassbare 20 Millionen Euro für jeden Boxer.

Gefährlicher US-Boy

Der erste Gegner in 2019 für Joshua ist mit Jarrell Miller zwar kein Box-Weltmeister, doch gehört dieser aber zu den besten Schwergewichtlern der Welt. Der US-Amerikaner hat eine beeindruckende Bilanz aufzubieten: Er verlor keinen seiner 24 Karrierekämpfe. 23 Mal siegte er (davon 20 Mal im K.o.), einmal wertete der Kampfrichter ein Unentschieden. Ähnlich wie Joshua ist Miller also ein Boxer, der die meisten seiner Kämpfe durch Knockout für sich entscheidet. Ein Nachteil für Miller könnte seine geringere Körpergröße sowie Reichweite sein. Anthony Joshua misst mit 1,98 Meter fünf Zentimeter mehr und hat eine Reichweite von 2,08 Meter. Die Buchmacher sehen Joshua (Quote 1.13) klar in der Favoritenrolle und rechnen Miller (Quote 6.25) wenig Chancen aus. Sollte der Brite seinen Kontrahenten zwischen der 4. und 9. Runde auf die Bretter schicken, winkt die Quote 4.25.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen