Georges St. Pierre: Zuversichtlich für das Comeback

Die besten Online Sportwetten Close-up glückliches Gesicht UFC Kämpfer Georges St Pierre

Ein genauer Termin steht noch nicht fest, aber Georges St. Pierre wird sein Comeback in der UFC geben. Erstmals seit November 2013 wird der ehemalige Weltergewichts-Champions in den Octagon steigen. Sein Gegner wird Michael Bisping sein, amtierender Champion im Mittelgewicht. Trotz der langen Auszeit und der höheren Gewichtsklasse ist der Kanadier zuversichtlich für eine erfolgreiche Rückkehr.

Vor wenigen Wochen kündigte Georges St. Pierre sein Comeback in der UFC an. Die Organisation versüßt ihm seine Rückkehr direkt mit einem Titelkampf gegen Michael Bisping. Logisch, dass diese Ansetzung bei den anderen Kämpfern, die sich ebenfalls Chancen auf den Gürtel ausrechnen, nicht für Jubel sorgte.

Auch Gegner Bisping ist von dem Kampf nicht restlos begeistert – vor allem, da bisher noch kein fester Termin ausgemacht wurde. Demensprechend sauer ist der amtierende Champion aus England: „Ich sage es frei heraus, wenn du bis September oder Oktober warten willst, dann such dir gleich einen neuen Gegner, Kumpel, denn ich mache die Regeln! Es ist mein Gürtel. Ich bin der Weltmeister und ich warte nicht bis September oder Oktober.“

GSP setzt auf eigene Klasse

Die Worte seines Gegners sorgten bei St. Pierre nur für ein müdes Lächeln. Auch die markige Ankündigung Bispings, der verkündete, dass „für GSP die halbe Kraft“ reiche, brachten den ehemaligen Champion nicht aus der Fassung. Ganz im Gegenteil. Obwohl Bisping zehn Zentimeter größer ist und als ehemaliger Schwergewichtler einen Vorteil in der Mittelgewichtsklasse hat, ist der Kanadier von seiner Chance überzeugt: „Er ist größer als ich aber das wird sein einziger Vorteil sein. Technisch, taktisch und athletisch werde ich ihm überlegen sein. Der einzige Unterschied, den seine Größe macht, ist, wenn er zu Boden geht. Das gibt einen lauteren Knall.“

Angst vor Ring-Rost

Georges St. Pierre (35 Jahre) absolvierte bislang 25 MMA-Kämpfe (19 Siege) und verließ im November 2013 als amtierender Weltergewichts-Champion die UFC. Bispings (38 Jahre) Kampfrekord liegt bei 37 Kämpfen und 30 Siegen. Angst vor seinem Gegner hat GSP nicht, einzig seine lange Pause macht ihm ein kleines bisschen Sorge: „Ich glaube an den ‚Ring-Rost‘. Es wird ein Problem, aber ich bin sehr erfahren. Ich bin einer der Jungs, die die meiste Zeit im UFC-Käfig verbracht haben.“ Sollte St. Pierre gegen Bisping gewinnen, wäre er erst der vierte Kämpfer, der sich in zwei Gewichtsklassen den Gürtel sichern kann.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen