Khabib vs. McGregor: Der größte Fight der UFC-Historie

Die besten Online Sportwetten Close-up Boxer UFC Siegerpose Arme Muskeln

Fast 700 Tage haben die UFC-Fans auf diesen Moment gewartet: Conor McGregor, der streitbare Liebling der Massen, zurück im Oktagon! Der Fight Khabib vs. McGregor um den Weltmeister-Titel im Leichtgewicht mutiert zum größten Event der UFC-Historie.

Einmal mehr wird Las Vegas in der Nacht von Samstag auf Sonntag der Schauplatz eines Multi-Millionen-Schlagers sein. Hier, wo Conor McGregor im August 2017 sportlich fremd gegangen war und für die Niederlage im (Show)-Kampf des Jahres gegen Box-Rentner Floyd Mayweather ein fürstliches Schmerzensgeld einstrich. Aber ist man mal ehrlich: Dicke Jackpots garantieren keine attraktiven Kämpfe. Gürtel spielen freilich immer eine Rolle. Doch die allerwichtigste Voraussetzung, die auch bei UFC 229 gegeben ist: Es muss etwas persönliches im Raum stehen!

Ziemlich beste Feinde

Außerhalb des Rings waren Conor McGregor und Khabib Nurmagomedov – zwei grundverschiedene Typen – einige Male aneinander geraten. Unrühmlicher Höhepunkt dieser Fehde: Der heißblütige Ire warf Gegenstände auf einen Bus voller UFC-Kämpfer, indem – wie der Zufall es will – sein Gegner am Samstag gesessen hatte.

Der 29-Jährige sonnt sich als Bad Boy im Blitzlichtgewitter, weiß jedoch, dass er schleunigst wieder sportliche Schlagzeilen benötigt. Nur knapp entging er dem Rausschmiss aus der MMA-Organisation. Den (entzogenen) Gürtel trägt McGregor nur noch aus Provokation mit sich herum – und unsere Buchmacher hegen bei einer Quote von 2,40! berechtigte Zweifel, ob er sich noch mal zum UFC-Weltmeister krönt.

Titelverteidiger am Boden klar im Vorteil

Nurmagomedov gleicht einer Tap-Maschine. Beim Titelduell mit Al Iaquinta im April diesen Jahres schraubte der kühle Russe seine makellose Bilanz auf 26 Siege (jeweils acht durch K.o. oder Aufgabe) hoch. Verlagert er den Kampf auf den Boden hält der ehemalige Gold-Medaillen-Gewinner im Sambo alle Trümpfe in der Hand – Quote 1,55!

Eigentlich bleibt McGregor (21-3) nichts anderes als eine Art Überrumpelungstaktik übrig. Beispiel: Sein 13-Sekunden-Kampf gegen den Brasilianer José Aldo! Auch durch diverse Pöbel-Attacken („Ich werde es genießen, diese Ratte mit einem Glaskinn zu verprügeln“) in den letzten Tagen trieb „The Notorious“ die Pay-Per-View-Zahlen an die Grenze von drei Millionen – absoluter Rekord für ein UFC-Event!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen