UFC: Wichtige Personalentscheidungen sorgen für Aufsehen

Die besten Online Sportwetten Close-up UFC Kämpfer im Kampf im Käfig am Boden

Es geht aktuell Schlag auf Schlag in der UFC. Die Organisation verkündete in den vergangenen Tagen zwei interessante Personalentscheidungen. Eine Legende hat die UFC verlassen, ein Deutscher bekommt einen Vertrag.

Was ist die UFC ohne Kampf-Legende Frank Mir? Bislang gab es darauf keine Antwort, aber die Zukunft wird es zeigen. Fast 16 Jahre stieg der US-Amerikaner ins Octagon, nun hat er die MMA-Organisation verlassen.

Mir will Kampf gegen Emelianenko

2001 absolvierte Mir seinen ersten von insgesamt 26 Kämpfen in der UFC. Aufgrund einer zweijährigen Dopingsperre bekam er seit seinem letzten Fight im September 2015 keinen Gegner mehr vor die Fäuste. Trotzdem war er vertraglich an die Organisation gebunden. Wie er in seinem eigenen Podcast am vergangenen Montag erklärte, hat er sich mit der UFC nun auf eine Auflösung des Arbeitsverhältnisses im gegenseitigen Einvernehmen verständigt.

Mir selbst wünscht sich für seinen ersten Kampf außerhalb der UFC ein Aufeinandertreffen mit Fedor Emelianenko. Zu einem möglichen Duell sagte der ehemalige Schwergewichts-Champion: „Außerhalb der UFC wäre das einer der aufsehenerregendsten Kämpfe, den man momentan ansetzen kann.“ Ob es allerdings so weit kommt, ist fraglich. Mir steht nämlich ebenfalls bei ACB (Absolute Championship Berkut) unter Vertrag und die Organisation hat Interesse daran, den 38-Jährigen bei eigenen Veranstaltungen kämpfen zu lassen.

Der sechste Deutsche in der UFC

Die deutsche Delegation der bei der UFC unter Vertrag stehenden Kämpfer wächst an. Nach Peter Sobotta, Jessin Ayari sowie Nick Hein, Jarjis Danho und Martin Buschkamp hat nun auch Abu Azaitar bei der Organisation unterschrieben. Der 31-jährige Power-Puncher weist eine Profi-Bilanz von 13-2-1 vor. Azaitar sorgte international für Aufsehen, als er 2016 in der World Series of Fighting kämpfte und dort zwei einstimmige Punktsiege einfuhr. Zuletzt blieb er neun Kämpfe in Folge ungeschlagen.

Wann, wo und gegen wen der Weltergewichtler mit Wohnsitz in Deutschland in der UFC debütieren wird, steht noch nicht fest. Europäische Neulinge werden von der Organisation bevorzugt bei den UFC Fight Nights auf dem eigenen Kontinent eingesetzt. Daher wären die UFC-Veranstaltungen in Rotterdam am 2. September oder in Danzig am 21. Oktober realistische Optionen.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen