UFC 214: Das Comeback von Jon Jones

Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit, das Warten der Fans hat ein Ende: Jon Jones wird bei UFC 214 in Anaheim in der Nacht auf den 30. Juli ins Oktagon zurückkehren. Seinen letzten Kampf absolvierte der 30-Jährige im April 2016. Nun bekommt er gegen Daniel Cormier die Chance auf den Titel im Halbschwergewicht.

Ohne Untertreibung lässt sich feststellen: Jon Jones ist einer der größten MMA-Kämpfer in der bisherigen Geschichte der UFC. Der gebürtige New Yorker absolvierte bislang 17 Kämpfe in der Organisation und ging 16 Mal als Sieger hervor. Seine bisher einzige Niederlage kassierte er durch Disqualifikation gegen Matt Hamill im Dezember 2009.

Ein Mann der Rekorde

In seiner MMA-Karriere besiegte er bereits im jungen Alter einige der größten Namen des Sports wie Mauricio Rua, Quinton Jackson, Lyoto Machida und Rashad Evans. Im März 2011 krönte sich Jones im Alter von 23 Jahren und 242 Tagen zum jüngsten Weltmeister der UFC-Geschichte. Bei der UFC stellte er regelmäßig neue Rekorde auf. Aktuell hält er die Bestwerte für die meisten Siege im Halbschwergewicht (16), die meisten Titelverteidigungen (acht), die meisten Aufgabesiege (fünf) und die längste Siegesserie (13).

Skandale pflastern Karriereweg

Von 2011 bis 2013 wurde Jones dreimal in Folge zum „Kämpfer des Jahres“ gewählt. Doch zuletzt sorgte er vermehrt für Negativschlagzeilen. Im April 2015 verursachte er unter Drogen-Einfluss einen Autounfall und beging Fahrerflucht. Die Konsequenz: Eine 18-monatige Bewährungsstrafe, die Titelaberkennung durch die UFC und eine Wettkampf-Suspendierung. Im Juli 2016 fiel Jones durch einen Dopingtest, da in seinem Blut Spuren eines Östrogenblockers festgestellt wurden. Obwohl sich herausstellte, dass ein Potenzmittel die Ursache für den positiven Dopingtest war, wurde er für ein Jahr gesperrt.

Comeback gegen Erzrivale

Jetzt bekommt Jones gegen Daniel Cormier die Chance, sich seinen Titel im Halbschwergewicht zurückzuholen. Die beiden besten Halbschwergewichtler der Welt bekriegen sich seit vielen Jahren. Bei UFC 182 im Januar 2015 duellierten sich die beiden bereits schon einmal im Oktagon. Damals hatte Jones das bessere Ende für sich und gewann Einstimmig nach Punkten. Für Jones zählt nur ein erneuter Sieg: „Ich muss diesen Kampf gewinnen. Ich muss mir mein Leben zurückholen.“

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen