Aktien
Forex
CFD
89/100
Bewertung
Zu Banx Aktien
Highlights
  • XETRA
  • Ab 0,14% Gebühr
  • Sechs Börsen
89/100
Bewertung
Zu Banx Forex
Highlights
  • Ab 0,4% Kommission
  • 30+ Paare
  • Monatl. Gebühr
86/100
Bewertung
Zu Banx CFD
Highlights
  • EU-CFDs ab 2€
  • 16 Index-Differenzkontrakte
  • Hoher Hebel

BANX Broker Erfahrungen und Test 2021

Kundenorientierter Broker mit fairen Preisen

Bei BANX handelt es sich um ein 2014 gegründetes Unternehmen aus Düsseldorf. Es agiert laut unseren BANX Broker Erfahrungen als Vermittler für das große US-Brokerhaus Interactive Brokers (IB). Die Produktpalette des Anbieters umfasst zahlreiche Assets. Trader profitieren von einem ECN-Zugang auf die Märkte, sofern sie eine Mindesteinlage aufweisen. Diese beträgt im Margin-Depot beispielsweise 3.000 Euro. Die BANX Broker Erfahrungsberichte zeigen, dass der Online-Börsenmakler mit günstigen Konditionen aufwartet. Neben niedrigen Ordergebühren zeigt sich der Verzicht auf Depotgebühren vorteilhaft. Aus dem Grund empfiehlt sich der Broker für Einsteiger und fortgeschrittene Händler.

Banx Pros und Contras
Banx Pros und Contras
  • niedrige Kommissionen für liquides Handelskonto
  • kostenfreies Demokonto
  • Einlagensicherung von 500.000 US-Dollar
  • 125 Börsen in 31 Länder
  • keine eigene Lizenz in Deutschland

BANX Broker im Test: Bonus als Willkommensgeschenk

Mehrere Broker warten mit Neukundenangeboten und Boni auf, um zur Kontoeröffnung zu animieren. Bei der Vielzahl der Anbieter finden sich dauerhafte Rabattangebote. BANX Broker verzichtet auf einen ständigen Ersteinzahlungsbonus. Mehrmals im Jahr finden Rabattaktionen statt, über die der Online-Börsenmakler die Trader im Newsletter informiert.

Beispielsweise erhalten sie bei einer Einzahlung einen Bonus von bis zu 1.000 Euro. Depotüberträge ab 100.000 Euro honoriert der Introducing Broker mit einem Willkommensbonus. Ein BANX Broker Erfahrungsbericht bestätigt, dass Neukunden bis zu 100 Euro geschenkt bekommen. Zusätzlich profitieren sie von günstigeren Handelskonditionen als Bestandskunden. Dauerhaft bietet der Online-Börsenmakler Prämien für die Neukundenwerbung an. Empfiehlt ein Trader den Anbieter, erhalten er und der angeworbene Anleger 25 Euro. Die Erfahrungen mit BANX Broker beweisen, dass sich diese Kundenwerbung für beide Seiten lohnt.

BANX Broker Test: Website punktet mit hoher Benutzerfreundlichkeit

Für einen Online-Börsenmakler erweist sich eine übersichtliche und intuitiv bedienbare Internetseite als ausschlaggebend. Zu dem Ergebnis kommen unsere Plus500 Erfahrungen. BANX Broker weiß um die Wichtigkeit der Benutzerfreundlichkeit. Aus dem Grund glänzt der Anbieter mit einer strukturierten Startseite.

Auf einen Blick erfassen die Trader:

  •     die Vorteile des Brokers
  •     die wichtigsten Handelswerte
  •     die Lernmaterialien
  •     die beliebtesten Unterseiten sowie
  •     die Börsensoftware

Im unteren Bereich der Startseite finden sich Informationen zum Datenschutz. Des Weiteren stehen hier weitere rechtliche Informationen wie Risikohinweise.

Das Navigationsmenü prangt über der Hauptseite und besteht aus diesen Punkten:

  •     Depot
  •     Handel
  •     Software
  •     Warum BANX
  •     Service &
  •     Login.

Daneben befindet sich die Sprachauswahl. Die Website des Anbieters steht in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Zusätzlich existieren Websites für Kunden aus Österreich und der Schweiz. Wie unsere BANX Broker Erfahrungen belegen, ist die Website mit dem Smartphone kompatibel.

BANX Broker Erfahrungsbericht: Fünf Depottypen stehen zur Auswahl

Teilweise bieten Broker ein einziges Depot an, wie unsere Trade Republic Erfahrungen bezeugen. BANX Broker setzt auf Vielfalt.

Er bietet den Anlegern fünf Depottypen an:

  •     Einzeldepot
  •     Gemeinschaftsdepot
  •     Firmendepot
  •     Depot für Kapitalgesellschaften und
  •     Depot für Personengesellschaften

Die einzelnen Depots unterteilen sich zusätzlich in Cash-Depot und Margin-Depot. Letzteres eröffnen Kunden ab einem Alter von 21 Jahren.

Die Voraussetzung besteht in einer Mindesteinlage von 3.000 Euro. Im Margin-Depot verfügen die Anleger nach Abschluss einer Transaktion sofort über die frei gewordene Liquidität. BANX Broker Erfahrungsberichte bestätigen, dass sich diese Depotart vorrangig für fortgeschrittene und professionelle Trader eignet.

Das Cash-Depot empfiehlt sich für Einsteiger. Die Voraussetzung für die Depoteröffnung besteht in der Mindesteinlage von 3.000 Euro und der Volljährigkeit. Obgleich sich die Depotarten unterscheiden, zeigen Erfahrungen mit BANX Broker, dass keine Zugriffsunterschiede auf Handelswerte existieren. Die Konditionen weichen nicht ab.

BANX Broker im Test: Trader wählen zwischen vier Handelsplattformen

Die Vielzahl der Online-Börsenmakler bietet mehrere Handelsplattformen an, darunter den MetaTrader 4. Das belegen unsere Degiro Erfahrungen.

BANX Broker punktet mit der Wahl zwischen vier innovativen Handelsplattformen:

  •     der TraderWorkStation
  •     dem MobileTrader
  •     dem WebTrader und
  •     dem AgenaTrader

Erfahrenen Tradern ist die TraderWorkStation ein Begriff.

In der Vergangenheit erhielt sie mehrere Auszeichnungen für:

  •     Benutzerfreundlichkeit
  •     Zuverlässigkeit
  •     Stabilität und
  •     Funktionsvielfalt

Eine Fülle an Handelstools überzeugt die Anleger. Diese laden sich die Handelsplattform auf Computer mit den Betriebssystemen Windows, Mac oder Linux herunter.

Für Trader, die sich für den voll automatisierten Handel interessieren, bietet sich der AgenaTrader an. Neben einem individuellen Risk- und Money-Management ermöglicht es dieser, bis zu 2.000 Charts gleichzeitig zu öffnen.

Um über den Browser zu traden, eignet sich der WebTrader. Im BANX Broker Test weiß der Mobile Trader zu überzeugen. Bei ihm handelt es sich um eine mobile Applikation, die das Handeln unterwegs ermöglicht.

Erfahrungen mit BANX Broker: Ein- und Auszahlung ausschließlich per Überweisung

Die Ein- und Auszahlungsmodalitäten geben Auskunft über die Qualität eines Brokers. Aus dem Grund bieten zahlreiche Online-Börsenmakler mehrere Zahlungsoptionen an. Das beweisen unsere eToro Erfahrungen. Bei BANX Broker beschränkt sich der Zahlungsverkehr auf die Überweisung.

Vier Währungen akzeptiert der Anbieter:

  •     Euro
  •     Britische Pfund
  •     US-Dollar und
  •     Schweizer Franken

Die fehlende Flexibilität fällt im BANX Broker Test negativ auf.

Für die Einzahlung erhebt der Introducing Broker keine Gebühren. Entstehen Kosten, resultieren diese aus den Bankgebühren. Eine Auszahlung im Monat bietet BANX Broker kostenfrei an. Weitere Abhebungen schlagen jeweils mit acht Euro zu Buche. Die maximale Abhebungssumme am Tag beträgt 30.000 Euro. Das Wochen-Maximum liegt bei 60.000 Euro.

Bei allen Depottypen erfordert die Depoteröffnung die Mindesteinzahlung von 3.000 Euro. Nach BANX Broker Erfahrungsberichten dauert die Banküberweisung zwei bis drei Werktage. Einen weiteren Tag braucht der Anbieter, um das Kapital zu verbuchen.

BANX Broker Erfahrungen mit dem Support: für deutsche Kunden Beratung vor Ort

Ein gut erreichbarer und kompetenter Kundenservice überzeugt im BANX Broker Test. Diesen erreichen die Anleger auf drei Wegen:

  •     per E-Mail
  •     über eine Hotline oder
  •     vor Ort in der Filiale in Düsseldorf

Deren Öffnungszeiten sind montags bis freitags 9.00 bis 19.00 Uhr. An diesen Zeiten orientiert sich auch der telefonische Support. Erreichen die Anrufenden keinen Kundenberater, vereinbaren sie einen Rückruf. BANX Broker Erfahrungsberichte weisen darauf hin, dass der Anbieter keine Auskunft über Hotline-Kosten gibt.

Einen Live-Chat bietet er nicht an. Aus dem Grund dauert es unter Umständen mehrere Stunden, bis Trader Antwort auf eine Frage erhalten. Alternativ suchen sie im umfangreichen FAQ-Bereich des Brokers nach einer Lösung.

Erfahrungen mit BANX Broker belegen die Kompetenz des Kundenservice. Dieser steht in mehreren Sprachen zur Verfügung, darunter Deutsch und Englisch.

BANX Broker Erfahrungsbericht: Einlagensicherung bis 500.000 US-Dollar

Die über BANX Broker eröffneten Kundendepots führt Interactive Brokers UK. Hierbei handelt es sich um ein Tochterunternehmen von Interactive Brokers LLC, einen an der Nasdaq notierter Online-Börsenmakler.

Der Broker verwahrt die Kundengelder auf segregierten Konten. Zwei Finanzinstitute beaufsichtigen diese dauerhaft: SEC und CFTC. Die Kürzel stehen für die Securities and Exchange Commission und die Commodity Futures Trading Commission.

BANX Broker Erfahrungen zeigen, dass Kunden von einer Einlagensicherung bis 500.000 US-Dollar profitieren. Die Sicherung eines Depots über Interactive Brokers UK liegt pro Kunde bei 30 Millionen US-Dollar.

Die Regulierung in Deutschland übernimmt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz Bafin. Des Weiteren bezeugt ein BANX Broker Erfahrungsbericht, dass der Anbieter auf den Jugendschutz Wert legt. Auf der Internetseite schützt eine sichere SSL-Verbindung die Kundendaten. Die hohen Sicherheitsstandards führen im BANX Broker Test zu einem guten Ergebnis.

Zusatzangebote von BANX Broker im Test: Demokonto und Börsenlexikon

Eine kostenfreie Trading Simulation gehört bei vielen Online-Börsenmaklern zum Qualitätsstandard. Unsere XTB Erfahrungen belegen, dass dieser Anbieter mit einer Forex-Demo aufwartet. BANX Broker bietet ebenfalls ein kostenfreies und unbegrenztes Demokonto auf. Allerdings ermöglicht dieses nur Zugriff auf die TraderWorkStation.

Die Simulation erfordert die kostenfreie Registrierung. Ein BANX Broker Erfahrungsbericht besagt, dass Einsteiger Trades problemlos platzieren. Jedoch fehlen im Demokonto Echtzeitkurse.

Weitere Zusatzangebote bei dem Online-Börsenmakler bestehen in:

  •     einem Börsenlexikon
  •     einem TWS Handbuch
  •     einem Magazin und
  •     nützlichen Videos

Spezielle Tutorials für Anfänger suchen die Trader vergeblich. Die wenigen Weiterbildungsoptionen stellen im BANX Broker Test einen Wermutstropfen dar.

Banx Aktien

BANX Broker im Test: Aktien an über 125 Börsen traden

Mit der Depoteröffnung erhalten Trader bei BANX Broker die Chance, Aktien zu kaufen und diese im Depot zu sammeln. Für private Anleger bietet sich das Einzeldepot an.

Beteiligen sich Firmen am Aktienhandel, wählen sie das Firmendepot. Unterschiede beim Handelsangebot zeigen sich bei den Depotarten nicht. Gleiches gilt für die Konditionen, wie ein BANX Broker Erfahrungsbericht beweist.

Die Handelspreise befinden sich auf einem kundenfreundlichen Niveau. Deutsche Aktien handeln Investoren über die XETRA ab 3,90 Euro. Entscheiden sie sich für die Frankfurter Parkettbörse, beginnen die Trading-Gebühren ab 4,90 Euro.

Für den Aktienhandel wartet BANX Broker mit einem Preis- und Leistungsverzeichnis auf. In diesem befinden sich Informationen zur veranschlagten Kommission. Diese beträgt beim Handel mit deutschen Aktien 0,14 Prozent des Handelsvolumens.

Entscheiden sie sich für Assets aus Deutschland, wählen sie zwischen sechs Börsen:

  •     XETRA
  •     Frankfurter Wertpapierbörse
  •     Stuttgarter Wertpapierbörse
  •     Chi-X / NURO / Turquoise DE
  •     Tradegate

Neben Wertpapieren aus Deutschland finden sich bei BANX Broker europäische Aktien aus:

  •     Großbritannien
  •     Österreich
  •     der Schweiz
  •     Italien und
  •     Norwegen

Des Weiteren ermöglicht der Online-Börsenmakler den Aktienhandel mit Aktien aus Portugal, Spanien und Schweden.

Ein BANX Broker Test bestätigt, dass die Trader Zugriff auf nordamerikanische und asiatische Aktien erhalten. In der Preisübersicht verweist der Broker nicht auf die zur Verfügung stehenden Einzelaktien.

Um eine Übersicht über das gesamte Handelsangebot zu erhalten, bedarf es der Anmeldung auf der Handelsplattform. Die mangelnde Transparenz sorgt unter Umständen für negative BANX Broker Erfahrungen.

Obgleich der Börsenmakler den direkten Aktienhandel ermöglicht, befinden sich keine Sparpläne im Angebot. Wie beim Devisen- und CFD-Handel verlangt er für die Realtime-Kursversorgung einen Aufpreis.

Fazit: Bei BANX Broker kaufen die Anleger Aktien direkt oder spekulieren über Differenzkontrakte auf deren Kursbewegung. Sie erhalten von allen Depots Zugriff auf Wertpapiere von über 125 Börsen. Mit der großen Auswahl nationaler und internationaler Aktien überzeugt BANX Broker im Test. Für einen Wermutstropfen sorgt die mangelnde Transparenz bei der Handels- und Gebührenstruktur. Beispielsweise erhalten Trader ohne Anmeldung keine Informationen über Hebel oder maximale Positionsgrößen.

Banx Forex

BANX Broker Erfahrungen mit Forex: Zahlreiche Währungspaare sind handelbar

BANX Broker spezialisiert sich auf Haupt- und Nebenwährungen

Die Vielzahl der Broker wartet für den Devisenhandel mit zahlreichen Währungspaaren auf, wie unsere 1822direkt Erfahrungen bestätigen. BANX Broker Erfahrungsberichte zeigen, dass der Online-Börsenmakler vorrangig Haupt- und Nebenwährungen führt.

Des Weiteren bietet er exotische Währungen wie:

  •     MXN
  •     ILS
  •     SEK
  •     NOK

Das Handelsangebot unterscheidet sich bei den verschiedenen Depottypen nicht.

Als ECN-Broker trumpft das Unternehmen mit engen Spreads auf. Diesen Vorteil bezahlen die Trader mit einer Kommission. Deren Höhe beträgt 0,4 Basispunkte des jeweiligen Transaktionsvolumens.

Auf Gebühren für die Depotführung verzichtet BANX Broker. Die Ordergebühren fallen niedrig aus. Das Handelsminimum pro Order unterscheidet sich bei den Währungen. Beim Euro beläuft es sich beispielsweise auf vier Euro.

Beziehen die Anleger Devisenkurse in Echtzeit, stellt der Broker diesen Service monatlich mit acht Euro in Rechnung.

Obgleich er laut unseren BANX Broker Erfahrungen das Hebel-Trading ermöglicht, finden sich keine Informationen über die Höhe des Hebels. Ebenfalls fehlen Auskünfte über eine zu erbringende Sicherheitsleistung. Die mangelnde Handelsauskunft fällt in unserem BANX Broker Test negativ ins Auge.

Fazit: BANX Broker ermöglicht das Trading mit Währungen, wobei hauptsächlich Majors und Minors zur Auswahl stehen. Im Angebot befinden sich wenige Exoten. In der TraderWorkStation profitieren die Anleger von der einfachen Orderplatzierung auf verschiedene Währungspaare. Bei den einzelnen Depots existieren keine Unterschiede bei den Konditionen und Handelswerten.

 

Banx CFD

BANX Broker Erfahrungsbericht: Aktien- und Index-CFDs handeln

Bei BANX Broker wählen die Trader zwischen zahlreichen Differenzkontrakten auf Aktien und Indizes. EU-CFDs handeln sie ab zwei Euro, US-CFDs stehen ab drei US-Dollar.

Des Weiteren stehen CFDs von japanischen Aktien zur Auswahl. Die Wertpapiere stammen von internationalen Börsen. Depotführungsgebühren kommen auf die Anleger nicht zu. Wie unsere BANX Broker Erfahrungen zeigen, entfällt eine Kommission beim CFD-Trading. Deren Höhe hängt vom Ordervolumen pro Monat ab.

Investieren die Trader mehr als 100.000 Euro monatlich in Contracts for Difference, beläuft sich die Kommission auf 0,025 Prozent des Ordervolumens.

Neben Aktien-CFDs stehen bei BANX Broker mehrere Index-CFDs zur Verfügung, beispielsweise:

  •     US 30
  •     US Tech 100
  •     Deutschland 30
  •     Schweiz 20
  •     Japan 225

Entscheiden sich die Trader für ein Margin-Depot, traden sie mit einem hohen Hebel. Über dessen exakte Höhe bleibt BANX Broker die Auskunft schuldig. Ähnlich verhält es sich bei Informationen über Spreads, Positionsgrößen und Mindesthandelsgrößen. Die fehlende Transparenz stellt BANX Broker im Test in ein ungünstiges Licht.

Fazit: Wie ein BANX Broker Erfahrungsbericht bezeugt, ermöglicht der Anbieter den CFD-Handel auf Aktien und Indizes. Insgesamt existieren 16 Index-Differenzkontrakte. Sie stammen von internationalen Börsen. Obgleich der Broker mit einem hohen Hebel wirbt, gibt er keine Auskunft über die maximale Höhe.

Banx Futures

BANX Broker Futures: Anleger handeln Futures auf Aktien

Bei Termingeschäften profitieren die Kunden von BANX Brokerage von günstigen Konditionen. Sie handeln Futures auf Aktien internationaler Börsen.

Die Wertpapiere stammen aus Europa, den USA oder Asien. Entscheiden sich Anleger für Aktien-Futures aus Deutschland, bietet sich die Eurex als Handelsbörse an. Bei dieser belaufen sich die Kommissionen pro Kontrakt auf zwei Euro.

Wie unsere BANX Broker Erfahrungen bestätigen, zeigen sich die Gebühren im Verhältnis zum Trading-Volumen niedrig. Wählen Anleger Futures US-amerikanischer Börsen, stehen diese ab einem Handelswert von 2,90 US-Dollar pro Kontrakt bereit. Händler, die im Monat mehr als 1.000 Kontrakte abschließen, erhalten bei BANX Broker individuelle Großhandelskonditionen. Um diese zu vereinbaren, wenden sich die Interessenten an das Service-Team des Unternehmens.

An der US-amerikanischen Börse profitieren Privatanleger vom direkten Handel. Zu dem Zweck offeriert der Broker ihnen das Trading von Micro E-mini Futures.

Diese erleichtern es privaten Investoren, an der CME zu handeln. Das Kürzel steht für die Chicago Mercantile Exchange. Der Future-Handel funktioniert über Einzel- und Unternehmensdepots. Trader erhalten nach der Depoteröffnung Einsicht in die Preisstruktur einzelner Futures.

Fazit: Über BANX Broker traden Anleger Aktien-Futures von internationalen Börsen. Die Termingeschäfte auf Wertpapiere erfordern Handelsgebühren sowie eine Kommission. Bei deutschen Futures liegt Letztere bei zwei Euro je Kontrakt. US-amerikanische Futures der Chicagoer Börse handeln Trader auf Wunsch als Mini-Lot.

Banx Optionen

BANX Broker Optionen: Index- und Aktien-Optionen handeln

Interessieren sich Anleger für das Trading mit Optionen, empfiehlt sich bei BANX Broker das kostenfreie Software-Modul OptionTrader. Mit dessen Hilfe setzenTrader Kombinationsorders um. Der Online-Börsenmakler ermöglicht den Optionshandel auf Aktien und Indizes. Diese stammen von nationalen und internationalen Börsen.

Im BANX Broker Test fällt positiv auf, dass sich Handelswerte und -Konditionen in den Depottypen nicht unterscheiden. Zu den Vorzügen des Anbieters gehört nach Unternehmensangaben der Eurex-Handel. Anleger profitieren von aktuellen Marktanalysen und geringen Gebühren.

Wie hoch diese Orderkosten ausfallen, gibt der Anbieter nicht an. Des Weiteren fehlen Informationen über die exakten Spreads und Zusatzgebühren. In der Preisübersicht für den Optionshandel erhalten Interessenten Auskünfte über die Kommission und das Minimum pro Auftrag. Dieses liegt bei Aktien- und Index-Optionen aus Deutschland bei zwei Euro.

Pro Kontrakt fordert BANX Broker zwei Euro Kommission.

Fazit: Optionen handeln Anleger bei dem in Deutschland ansässigen Introducing Broker auf Aktien und Indizes. Sie profitieren von Einzel-, Gruppen- und Firmendepots vom Zugriff auf nationale und internationale Börsen. Die Handelsgebühren unterscheiden sich bei den einzelnen Assets. Beim Trading mit deutschen Optionen veranschlagt BANX Broker eine Kommission von zwei Euro je Kontrakt.

Banx ETF

BANX Broker ETF: ETFs von internationalen Börsen traden

Bei BANX Broker traden Anleger mit Exchange Traded Funds internationaler Börsen. Entscheiden sie sich für Assets aus Deutschland, wählen sie diese in der XETRA.

Das Handelsangebot unterscheidet sich bei den angebotenen Depots nicht. Für private Anleger kommen das Einzel- oder das Gemeinschaftsdepot infrage. Unternehmen eröffnen beispielsweise ein Firmendepot.

Angebote für Sparpläne fehlen bei BANX Broker. Wie ein BANX Broker Test bestätigt, erhalten Trader ohne Registrierung auf der Plattform keine Auskünfte über einzelne ETFs. Beim Trading profitieren die Händler von engen Spreads. Sie brauchen keine Depotführungsgebühren zu befürchten. Jedoch verlangt der Online-Börsenmakler eine Kommission. Bei börsennotierten Fonds aus Deutschland beläuft sich diese auf 0,14 Prozent des Handelswerts.

Bei deutschen ETFs liegt das Minimum pro Auftrag bei 3,90 Euro. Das Maximum beläuft sich auf 29 Euro. Welche Order- und Zusatzkosten im Einzelfall anfallen, erfahren Anleger nach Anmeldung in der TraderWorkStation. Dieser Umstand führt bei dem ein oder anderen Trader zu einem negativen BANX Broker Erfahrungsbericht.

Fazit: BANX Broker bietet das Trading mit ETFs an. Die Händler erhalten von allen Depottypen Zugriff auf börsengehandelte Fonds internationaler Börsen. Neben Assets aus Deutschland und Europa finden sich Handelswerte aus den USA und Asien. Das Preis- und Leistungsverzeichnis verrät die veranschlagte Kommission beim ETF-Handel. Exakte Auskünfte über die Spreads und Orderkosten erhalten Anleger nach der Depoteröffnung.

Fazit: BANX Broker Erfahrungsberichte empfehlen den Anbieter Einsteigern

BANX Broker arbeitet als Introducing Broker für ein US-amerikanisches Brokerhaus. Der Hauptsitz des Vermittlers befindet sich in Düsseldorf. Dementsprechend profitieren Anleger in Deutschland von einem deutschsprachigen Support.

Wie andere Online-Börsenmakler – das zeigen unsere LYNX Erfahrungen – legt BANX auf die Weiterbildung der Trader Wert. Diese sammeln in der TraderWorkStation Erfahrungen mit BANX Broker. Neben der Vielzahl an Handelswerten überzeugt der Online-Börsenmakler durch seine günstigen Konditionen. Auf eine Depotführungsgebühr verzichtet er.

Des Weiteren zeigt ein BANX Broker Erfahrungsbericht, dass die Sicherheit bei dem Anbieter an erster Stelle steht. Aufgrund der hohen Sicherheitsstandards und der geringen Kosten empfiehlt er sich für Anfänger.

89/100
Bewertung
Banx Aktien
*****
Zu Banx Aktien
Highlights
  • XETRA
  • Ab 0,14% Gebühr
  • Sechs Börsen

Nutzererfahrungen mit Banx

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Schreibe deinen eigenen Erfahrungsbericht

Nach oben
Schließen
Banx
89/100
Zu Banx
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter