Zuletzt aktualisiert am 20.05.2020
wetten.com präsentiert die Top3 Aktien Anbieter im Test
Hier bist du bestens aufgehoben:
Etoro
85/100
Etoro Erfahrungen
-
Zum Anbieter

Consorsbank Erfahrungen und Test 2020

Wertpapiere & Co. zu günstigen Gebühren handeln

Kunden machen ihre Consorsbank Erfahrungen mit der viertgrößten deutschen Direktbank über verschiedene Angebote und Produkte. Neben dem Banking und Finanzierungslösungen können Anleger bei Consorsbank Wertpapiere und Derivate im börslichen und außerbörslichen Handel kaufen und verkaufen. Wie der Consorsbank Test zeigt, ist die Bank aus der früheren Schmidtbank hervorgegangen, firmierte um zur Cortal Consors und wurde 2002 durch die französische BNP Paribas übernommen.
Die Direktbank mit Hauptsitz in Nürnberg ist BaFin-reguliert und kann mit günstigen Handelskonditionen, gelegentlichen attraktiven Neukundenaktionen und volumenabhängigen Vergünstigungen punkten. Im Consorsbank Erfahrungsbericht informieren wir detailliert über die Konten, das Handelsangebot, aber auch über den Kundensupport und das Bildungsangebot bei diesem Finanzdienstleister.

Consorsbank Pros und Contras
Consorsbank Pros und Contras
  • Große deutsche Direktbank
  • Umfassendes Handelsangebot
  • Attraktive Konditionen
  • Verschiedene Handelsplattformen
  • Musterdepot mit eingeschränkten Möglichkeiten

Usability der Website im Consorsbank Test

Übersichtlichkeit ist Trumpf bei einem Anbieter wie der Consorsbank, die neben der Brokerage auch Banking-Produkte verfügbar macht. Interessenten müssen schon beim ersten Kontakt, also auf der Website, in der Lage sein, die wichtigsten Informationen auf Anhieb zu finden. Die Internetpräsenz besteht den Consorsbank Test mühelos – die wichtigsten Aktionshinweise und Informationen sind auf der Startseite angeordnet, das übersichtliche Menü führt zu den Geschäftsschwerpunkten Girokonto, Sparen und Anlegen, Wertpapierhandel und Finanzierung. Ein weiterer Punkt ist dem Wissensbereich vorbehalten.
Ein schmaleres Menü führt zu Angaben zum Unternehmen, verlinkt zum Service und zu den Preisen bzw. Zinsen. In der Fußzeile lassen sich die rechtlichen Dokumente, ein Link zum FAQ-Bereich und weitere relevante Informationen ausmachen, darunter auch Hinweise zu den Auszeichnungen. Die Erfahrungen mit Consorsbank gestalten sich also sehr übersichtlich und informativ.

Konten und Accounts in den Erfahrungen mit Consorsbank

Die Konten bei diesem Finanzdienstleister decken das gesamte Spektrum von klassischen Bankprodukten bis zum CFD-Handel ab. Kunden können neben einem Girokonto auch ein Tagesgeldkonto einrichten, das Girokonto samt Visa Card und GiroCard ist kostenlos. Für den Wertpapierhandel wird ein Depot nebst Verrechnungskonto benötigt, wie der Consorsbank Test zeigt, ist auch das Aktiendepot kostenlos. Gleiches gilt für das CFD-Handelskonto bei der Consorsbank.
Die Einrichtung eines Girokontos, Depots oder CFD-Handelskontos erfolgt online aus der Website heraus, ausgehend von der jeweiligen Produktseite. Erfragt werden Angaben zu Person und Wohnsitz, aber auch zur Steueransässigkeit, zum Beruf und ggf. zur Erfahrung im Wertpapierhandel. Nach einer Überprüfung der Daten kann das Formular abgeschickt werden. Zusätzlich ist eine Verifizierung mit dem PostIdent-Verfahren erforderlich, bei dem sich Neukunden an einem Schalter der Deutschen Post durch Vorlage eines Ausweises legitimieren. Wer Wertpapiere von einem früheren Anbieter übertragen möchte, kann einen Depotwechsel Service nutzen.

Die Handelsplattform im Consorsbank Erfahrungsbericht

Wie bei Direktbanken übliche, erhalten Kunden den Zugang zu ihrem Giro- oder Tagesgeldkonto entweder aus dem browserbasierten Kundeninterface heraus, oder über die mobile App der Consorsbank. Auch das Depot kann so verwaltet werden. Die Plattform gibt Anlegern einen Überblick über die im Depot befindlichen Werte und das auf dem Verrechnungskonto liegende Guthaben.
Daneben können Anleger und Trader weitere Software-Angebot nutzen. Der ActiveTrader ist eine stationäre Software, über die Kunden Zugang zu den deutschen und zahlreichen ausländischen Handelsplätzen haben und auf Echtzeitkurse, Charts und Marktnachrichten zurückgreifen können. Der ActiveTrader Pro ist mit zusätzlichen Funktionalitäten ausgestattet. In der Basisversion ist die Software kostenlos. Mit dem PremiumTrader können Nutzer unter anderem Einblick ins Orderbuch nehmen. Der FutureTrader ist speziell für den Handel mit Futures und Optionen entwickelt.

Ein- und Auszahlungen bei der Consorsbank

Da das Unternehmen eine Vollbank-Lizenz hält, können Kunden ihre Konten sämtlich bei der Bank führen. Die Zahlungsoptionen entsprechen den von deutschen Banken gewohnten Verfahren und umfassen neben der Zahlung per Kredit- oder Debitkarte auch die SEPA-Überweisung, das Lastschriftverfahren und Schecks. Auch Bareinzahlungen sind möglich. Kunden der Consorsbank müssen vorläufig noch auf eWallets wie Skrill oder Neteller verzichten.
Die Wertstellung erfolgt bei Kreditkartenzahlungen fast umgehend, bei einer SEPA-Überweisung, die vor 16.00 Uhr ausgeführt wird, binnen eines Werktages. Seitens der Consorsbank sind die Zahlungen nicht mit Gebühren verbunden.
Kosten fallen nur an für Auslandsüberweisung oder Währungsumrechnung und betragen in diesem Fall 19,95 Euro. Auch die telefonische oder briefliche Auftragserteilung wird mit Kosten ab 2,95 Euro belegt. Alle Kosten und Konditionen sind im Preis-Leistungs-Verzeichnis der Bank aufgeführt.

Kundensupport in den Consorsbank Erfahrungsberichten

Erste Fragen beantwortet eine umfassend FAQ, wer dennoch weitere Fragen hat, kann sein Anliegen dem Kundendienst auf verschiedenen Wegen vortragen.
Dazu gehört die telefonische Hotline der Consorsbank, eine Nürnberger Festnetznummer, die an sieben Tage in der Woche von 7:00 Uhr bis 22:30 Uhr erreichbar ist. Auch ein schriftlicher Kontakt per E-Mail oder über ein Formular ist möglich. Der Live-Chat der Consorsbank, der Kunden von Montag bis Freitag zwischen 07.00 und 22.00 Uhr zur Verfügung stand, ist derzeit (Stand: April 2020) deaktiviert. In jedem Fall haben Kunden die Möglichkeit, Fragen direkt und kostenlos und in der eigenen Sprache zu klären.
Weniger üblich ist das Angebot der persönlichen Beratung, für das ein Termin in einer der beiden Finance Lounges in Nürnberg und München vereinbart werden kann, und zwar während der Geschäftszeiten von Montag bis Freitag zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr. Darüber hinaus offeriert die Consorsbank Finanzberatung in den Bereichen Vermögensberatung, Honorarberatung und Wealth Management.

Regulierung und Kundengeldabsicherung: Doppelt gute Erfahrungen mit Consorsbank

Als eingetragene Marke der BNP Paribas unterliegt die Consorsbank einerseits der Aufsicht der französischen Autorité des Marchés Financiers, mit ihren deutschen Standorten in Nürnberg und Frankfurt aber auch der Regulierung durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.
Bis zu 100.000 Euro pro Anleger sind mindestens durch gesetzliche Absicherung des französischen FGDR abgedeckt, außerdem greift die Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. – sie schützt Kundengelder bis zu einer Höhe von 120 Millionen Euro. Da die Consorsbank eine Vollbank-Lizenz hält und überdies ein lizenzierter Broker ist, machen Kunden Erfahrungen mit Consorsbank in verschiedenen Segmenten.
Verschiedene Auszeichnungen für Services und Produkte belegen die Standards der Bank, so die Auszeichnung Bestes Tagesgeld 2014 durch Handelsblatt.com, und der Award „Online Broker des Jahres“ 2017. In 2019 kam die Auszeichnung als Gesamtsieger deutscher Online-Broker durch Euro am Sonntag Ausgaben hinzu und durch Focus Money als Fairster CFD-Broker.

Zusatzangebote bei Consorsbank im Test

Während Forex- und CFD-Broker nicht selten mit umfangreichen Schulungsmaterialien überzeugen, sind Banken hier eher zurückhaltend. Umso erfreulicher sind die Erfahrungen mit Consorsbank, denn hier finden Kunden ein sehr breites Angebot an Informationen und Bildungsmöglichkeiten vor. Der Wissensbereich ist direkt über das Hauptmenü zu erreichen und ausgesprochen gut strukturiert.
Neben einem Finanz-Lexikon finden Einsteiger in dieser Rubrik Erläuterungen zur Geldanlage und Informationen zu Steuerthemen. Auch an Tools wie eine Wertpapiersuche und Wertpapieranalyse ist gedacht. Hinzu kommen die Analysen von Experten. Aktuelle Themen behandelt der Blog der Consorsbank. Eine besondere Stärke im Informationsangebot der Bank ist sicherlich die Community mit über 90.000 registrierten Mitgliedern, die sich im Forum rege austauschen.
Darüber hinaus überzeugt die Bank durch ihre Seminare und Webinare. Hier können Einsteiger sich Grundlagen aneignen, aber auch für Anleger oder Trader mit Erfahrung werden interessante Inhalte geboten. Ein Musterdepot gibt es zwar, wie die Erfahrungen mit Consorsbank zeigen, handelt es sich hier eher um eine Watchlist.

Consorsbank Aktien

Consorsbank Aktiendepot – Wertpapierhandel an über 30 internationalen Börsen

Anleger können bei der Consorsbank Aktien, Anleihen, Fonds und ETF an über 30 internationalen Handelsplätzen kaufen und verkaufen. Dies schließt die deutschen und die wichtigsten europäischen Börsen ein, aber auch internationale Handelsplätze beispielsweise in den USA, in Asien und Australien. Auch der Zugang zu Schweizer Werten über die Börse von Zürich ist gewährleistet. Damit ist sichergestellt, dass Kunden fast jedes für sie interessante Wertpapier im Zuge ihrer Consorsbank Erfahrungen auch handeln können.

Handelsplätze und Partner im Consorsbank Erfahrungsbericht

Anleger und Trader haben bei der Consorsbank Zugang zu den wichtigsten europäischen und internationalen Börsen – vertreten sind neben den deutschen Parkettbörsen auch Xetra und Tradegate, außerdem beispielsweise die Börsen von Zürich, Mailand, Paris, London und viele weitere. Auch chinesische Handelsplätze, die Börsen von Tokio und Sydney und US-amerikanische Handelsplätze fehlen nicht.

Kosten und Gebühren bei der Consorsbank im Test

Die Consorsbank muss sich gegen andere große Direktbanken mit Broker-Angebot behaupten. Dementsprechend günstig sind die Bedingungen für den börslichen und außerbörslichen Handel.
Wer sich für den börslichen Wertpapierhandel entscheidet, kann mit einem sogenannten „Trader-Konto“ mit Ordergebühren schon ab 3,95 Euro über Tradegate handeln. Der Grundpreis für die Aufgabe einer Order beträgt 4,95 Euro, hinzu kommt die Kommission des Brokers, in diesem Fall 0,25 % des Ordervolumens. Die Gebühren pro Trade sind jedoch bei 69,00 Euro gedeckelt. Abhängig vom Handelsplatz können zusätzliche Kosten anfallen, sie betragen bei inländischen Börsen 2,50 Euro, bei europäischen Handelsplätzen etwa in Spanien, Frankreich oder Luxemburg 2,95 Euro.

Consorsbank Erfahrungen mit den Orderarten

Die recht große Funktionalität der Standard-Software ActiveTrader erlaubt privaten Anleger den Handel an sämtlichen deutschen und vielen Auslandsbörsen. Dabei stehen Kunden mit dieser Handelsplattform Echtzeitkurse, Charts und News zur Verfügung, ebenso wie auf eine Limitüberwachung. Wer den ActiveTrader Pro nutzt, kann auf weitere Funktionen zugreifen, wie die Performance-Berechnung in Echtzeit und Stop-Limit-Orders.

Effektlombardkredit im Consorsbank Test

Die Consorsbank bietet verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten an, darunter auch solche, die in erster Linie Wertpapierkäufe finanzieren helfen. Für Anleger gehört dazu auch der sogenannte Lombardkredit, bei dem die Wertpapiere im Depot als Sicherheit dienen. Als zweckfreies Darlehen ist ein solcher Kredit flexibel und kann auch kurzfristige Durststrecken überwinden helfen. Der Kreditzins liegt bei der Consorsbank bei 5,40 % p.a. und kann damit nicht als besonders günstig gelten. In der Tat ist der Lombardkredit hier fast doppelt so hoch verzinst wie eine vergleichbare Finanzierung im Rahmen der Smartbroker Erfahrungen.
Der börsliche Wertpapierhandel bei der Consorsbank ist eindeutig ein Geschäftsschwerpunkt, der mit seinen günstigen Kosten zwar noch nicht an die Leistung der neuen Low-Cost Broker heranreicht, dies jedoch mit der großen Produktpalette und den zahlreichen internationalen Handelsplätzen mehr als wettmacht.

Consorsbank CFD

Consorsbank CFD – Rund 1.250 Differenzkontrakte bei Consorsbank traden

Zu den bereits genannten Produkten kommt die Möglichkeit des Handels mit Differenzkontrakten – wWer den CFD-Handel in seine Consorsbank Erfahrungen eingliedern will, benötigt dazu ein separates CFD-Handelskonto. Angeboten werden rund 1.250 CFDs auf Basiswerte aus fast allen Anlageklassen außer Kryptowährungen.

Kosten beim CFD-Handel

Das CFD-Handelskonto bei der Consorsbank wird kostenlos geführt. Im CFD-Handel ist der Anbieter als Market Maker tätig und bezieht die Kurse von BNP Paribas. Die Spreads sind recht eng und betragen beispielsweise für den DAX 30 2 Pips, für das liquide Forexpaar EURUSD 1 Pip.
Auf CFDs auf Indizes, Edelmetalle, Rohstoffe oder Devisenpaare werden keine Provisionen berechnet, der Broker macht seinen Gewinn über den Spread. Auf Aktien-CFDs wird eine Kommission von 0,10 % des Handelsvolumens erhoben, mindestens 9,95 Euro und höchstens 69,00 Euro. CFDs auf DAX Futures gehen mit Kommissionen von 0,01 % einher, bei CFDs auf sonstige Futures beläuft sich die Kommission auf 0,02 %. Für das Übernacht-Halten von Positionen müssen Trader mit Kosten von 3,5 % des Ordervolumens rechnen.

Orderarten beim CFD-Trading

Trader, die über die proprietäre Handelssoftware der Consorsbank Erfahrungen mit dem CFD-Handel machen, können dabei auf die gängigen Orderarten zurückgreifen – vertreten sind Market und Limit Orders, letztere als Limit Buy und Limit Sell, daneben Stop Buy, Stop Sell und Stop Loss, Trailing-Stop, und If-Done sowie If-Done-OCO.
Das Angebot bei den CFDs, bezogen von BNP Paribas, ist zwar nicht riesig, erlaubt jedoch die Umsetzung zahlreicher Strategien und kann mit vergleichsweise günstigen Spreads punkten. Kunden, die sich ausschließlich für das Daytrading interessieren, werden vermutlich auf ein größeres Portfolio Wert legen. Wer jedoch einen soliden, zuverlässigen Anbieter sucht, bei dem der börsliche Wertpapierhandel und der außerbörsliche Handel mit CFDs aus einer Hand erhältlich sind, dürfte sich von dem Angebot der Consorsbank angesprochen fühlen.

CFD Erfahrungen mit Consorsbank Plattformen

Das CFD-Trading läuft bei der Consorsbank über die proprietäre Software des Anbieters ab. Die Plattform ist browserbasiert und damit umfassend kompatibel, intuitiv bedienbar und überzeugt mit ihrer Funktionalität. Werte können direkt aus dem Chart heraus analysiert und mit einem Klick gehandelt werden. Integriert sind Orderarten wie Trailing-Stop-Loss, OCO- und If-Done. Auch eine Konfiguration nach eigenen Wünschen und die Einbindung von Watchlists, Marktnachrichten und einer Auflistung offener Positionen bzw. Orders sind möglich. Eine externe Software wie der MetaTrader, mit dem Kunden beispielsweise bei XTB Erfahrungen machen, fehlt bei der Consorsbank.
Während Kunden für den Wertpapierhandel lediglich eine Watchlist nutzen können und ein Musterdepot nicht angeboten wird, steht für den CFD-Handel ein zeitlich unlimitiertes Demokonto zur Verfügung, das mit 50.000 Euro „Spielgeld“ bestückt ist. Hier können Kunden alle Funktionen und Tools nutzen, die auch im Echtgeldkonto zur Verfügung stehen.

Fazit: Brokerage über eine der größten deutschen Direktbanken

Dass Direktbanken wie die Consorsbank Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel ermöglichen, ist nicht ungewöhnlich. So bietet der Finanzdienstleister mit seinem kostenlosen Wertpapierdepot den Zugang zu 30 internationalen Handelsplätzen und Zugriff auf Aktien, Anleihen, aber auch andere Finanzprodukte im außerbörslichen Handel über das Partnernetzwerk.
Weniger häufig haben Kunden einer Bank die Gelegenheit, auch mit CFDs zu handeln, wie es bei der Consorsbank der Fall ist. Über 1.250 Differenzkontrakte auf eine Fülle von Basiswerten können mit einem separaten CFD-Handelskonto getradet werden. Die Konditionen sind zwar nicht ganz so günstig wie bei anderen Flatfee Modellen, können sich aber immer noch sehen lassen.
Punkten kann der Anbieter auch in den Consorsbank Erfahrungsberichten mit zahlreichen und wiederkehrenden Aktionen – sowohl für die Bankprodukte als auch im Wertpapierhandel. Für eine sichere Handelsumgebung sorgen die deutsche und französische Regulierung, abgerundet wird das Angebot durch einen großen Wissensbereich und den gut erreichbaren Kundensupport.

Weitere Erfahrungsberichte

Top Anbieter
Top Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen