Kostenloser Online Broker 2022

Kostenlose Broker in Deutschland

Wer kostenlos Broker ausprobieren möchte, ist hier genau richtig. In unserem Vergleich zeigen wir, welche Anbieter tatsächlich gratis Leistungen zur Verfügung stellen und wo Trader vielleicht mit versteckten Kosten rechnen müssen.

Der kostenlose Broker Vergleich zeigt auch, dass es sein kann, dass Anbieter selektive kostenlose und kostenpflichtige Leistungen anbieten. Was dazugehört und wie vor allem smarte Trader maximale Kostenersparnis mit ein paar Tipps erreichen können, zeigen wir im Erfahrungsbericht.

Weiterlesen
Redaktionsempfehlung für Aktien

Unsere besten Online Broker:

Forex
CFD
ETF
Krypto
Aktien
Futures
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
$50,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
Custom
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Custom
Markets.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
50.000,00€
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
MT5
Web
Capex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Maximaler Hebel
1:20
Trading Plattformen
Android
iOS
Web
Custom
ARMO Broker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
2.000,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Web
FXFlat Erfahrungen Zum Anbieter
Zum Forex Vergleich
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
$50,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
10,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,01%
Mini­kontrakte
nein
Libertex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,30€
Mini­kontrakte
nein
Markets.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
250,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 0,00€ + 0,01%
Mini­kontrakte
nein
Naga Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
50.000,00€
Handels­kosten
Mini­kontrakte
ja
Capex Erfahrungen Zum Anbieter
Zum CFD Vergleich
Bewertung
98/100
Order­gebühr Inland
0,25%
Licence
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Bietet Sparpläne
ja
justTRADE Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Order­gebühr Inland
4,00€
Licence
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Bietet Sparpläne
ja
Smartbroker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Order­gebühr Inland
1,00€ + 0,25%
Licence
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Bietet Sparpläne
nein
Trade Republic Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Order­gebühr Inland
5,00€
Licence
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Bietet Sparpläne
ja
finanzen.net zero Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Order­gebühr Inland
3,99€ + 0,01%
Licence
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Bietet Sparpläne
ja
Scalable Capital Erfahrungen Zum Anbieter
Zum ETF Vergleich
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
$50,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Anzahl Währungen
94
BTC/USD Spread
1 %
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Min. Einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Anzahl Währungen
25
BTC/USD Spread
88,94
Markets.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Min. Einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Anzahl Währungen
15
BTC/USD Spread
55
Naga Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Min. Einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
50.000,00€
Anzahl Währungen
22
BTC/USD Spread
111,7
Capex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
94/100
Min. Einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Anzahl Währungen
10
BTC/USD Spread
0,2
Skilling Erfahrungen Zum Anbieter
Zum Krypto Vergleich
Bewertung
98/100
Order­gebühr Inland
0,00%
Order­gebühr Inter­national
0,00%
Einlagen­sicherung
$20.000,00
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Order­gebühr Inland
0,00%
Order­gebühr Inter­national
0,00%
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Smartbroker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Order­gebühr Inland
0,02%
Order­gebühr Inter­national
0,02%
Einlagen­sicherung
100.000,00€
DEGIRO Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Order­gebühr Inland
0,00€ + 0,00%
Order­gebühr Inter­national
0,00€ + 0,00%
Einlagen­sicherung
100.000,00€
finanzen.net zero Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Order­gebühr Inland
1,00€ + 0,25%
Order­gebühr Inter­national
1,00€ + 0,25%
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Trade Republic Erfahrungen Zum Anbieter
Zum Aktien Vergleich
Bewertung
94/100
Kontrakt­gebühr
1,90€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Bietet Demokonten
ja
ARMO Broker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
94/100
Kontrakt­gebühr
0,90€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Bietet Demokonten
ja
FXFlat Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
94/100
Kontrakt­gebühr
2,00€
Einlagen­sicherung
10.000,00€
Bietet Demokonten
ja
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
94/100
Kontrakt­gebühr
1,50€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Bietet Demokonten
nein
Consorsbank Broker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
94/100
Kontrakt­gebühr
1,90€
Einlagen­sicherung
£50.000,00
Bietet Demokonten
nein
Agora direct Erfahrungen Zum Anbieter
Zum Futures Vergleich

Redaktionsempfehlung für Aktien

Transparenz beim Vergleich, um kostenlos Broker zu nutzen

Ein kostenloser Broker bitte nicht per se sämtliche Leistungen ohne Vergütung, sondern stellt beispielsweise auch selektive Angebote (Demokonto oder Echtzeitdaten) ohne Kostenbelastung für die Trader zur Verfügung. Im kostenlose Broker Vergleich geht es genau um diese Feinheiten und darum, wie Trader sich unnötige Belastungen sparen können.

Kostenfreie Broker bieten nämlich die Chance, Weiterbildungsmaterial zu nutzen, ohne dafür zahlen zu müssen. Ideal also für smarte Trading-Anfänger, die sich mit etwas Lernbereitschaft und Zeit Wissensvorsprung erarbeiten und zu erfahrenen Händler werden können.

Trading-Angebot: kostenloser Broker bietet viele Basiswerte

Günstige Broker stellen kaum Basiswerte zur Verfügung, oder sieht es etwa ganz anders aus? Häufig gibt es tatsächlich das Vorurteil, dass kostengünstige Broker nur deutlich weniger Basiswert und damit verbunden Trading-Möglichkeiten bereitstellen. Der kostenlose Broker Vergleich zeigt allerdings, dass es ganz anders aussieht.

Kostenlose Broker zeichnen sich dadurch aus, dass sie beispielsweise kostenloser Kontoführung offerieren und trotzdem verschiedene Trading-Chance. Dazu gehören beispielsweise:

  • CFDs auf Wertpapiere, Rohstoffe, Devisen usw.
  • Devisenhandel
  • Futures
  • ETFs

Ein kostenfreier Broker bietet beispielsweise Differenzkontrakte zu besonders günstigen Konditionen an, ohne dabei die Trader in der Flexibilität am Markt zu beschneiden. Stattdessen können sie frei wählen, ob sie die Volatilität der Kryptowährungen, der Devisen, der Wertpapiere oder der anderen Basiswerte nutzen möchten. Interessant wird es vor allem durch die Risikostreuung mithilfe der Handelsaktivität auf verschiedene Basiswerte. Ein kostenloser Broker stellt nämlich beispielsweise auch Futures, ETFs oder sogar den Handel mit Wertpapieren zur Verfügung.

Handelsplattform: kostenlos beim Broker traden

Um kostenlos Broker und dessen Handelsplattform nutzen zu können, ist häufig gar kein großer Vergleich notwendig. Wie wir selbst gesehen haben, bieten viele online Broker kostenlos Zugang zu ihrer Handelsplattform und stellen dort nicht nur umfangreiche Basiswert, sondern auch zahlreiche Analysemöglichkeiten zur Verfügung.

Eine der bekanntesten Plattformen im kostenlose Broker Vergleich ist zweifelsohne der MT4. Die Trading-Plattform ist auch aus unserem CFD Broker Vergleich bereits bekannt, denn sie kann seit vielen Jahren und bei unzähligen Anbietern überzeugen. Zu ihren Stärken zählen:

  • zahlreiche Tools für die technische Analyse (beispielsweise Indikatoren und grafische Objekte)
  • Daten in Echtzeit
  • täglich mehrfach News

Wer kostenlos Broker und Trading-Plattform ausprobieren möchte, beginnt am besten mit einem Demokonto und Handels mit virtuellem Guthaben. Das stellen CFD und Aktien Broker kostenlos zur Verfügung, häufig sogar in enormer Höhe (100.000 € und mehr).

Nicht kostenlose Broker: den Unterschied machen häufig Echtzeitdaten

Kostenfreie Broker stellen ihren Tradern erfahrungsgemäß Echtzeitdaten kostenlos zur Verfügung, die allerdings meist keine enorme Markttiefe abdecken. Hier gibt es im kostenlose Broker Vergleich signifikante Unterschiede bei kostenpflichtigen Lösungen. Während die Trading-Anfänger sich natürlich kostenlos Broker- und Echtzeitdaten zu Nutze machen können, brauchen Trading-Profis häufig detailliertere Informationen. Diese werden erfahrungsgemäß nicht nur durch die Broker, sondern oft auch durch andere Dienstleister zur Verfügung gestellt.

Trading-Kosten: kostenlos Broker nutzen ist nur mit Demokonto möglich

Kann ich tatsächlich kostenlos Broker- und all seine Trading-Angebote nutzen? Natürlich gibt es Broker ohne Gebühren, allerdings müssen wir klar unterscheiden, wo die Gebühren nicht anfallen. Der Handel selbst mit Eigenkapital wird ein kostenloser Broker nicht anbieten, denn er finanziert sich durch die Trading-Kosten der Händler. Allerdings können Händler einen online Broker kostenlos nutzen, wenn es um folgende Features geht:

  • Kursanalysen,
  • Demokonto
  • Handelskonto

Kostenfreie Broker stellen ebenso Finanznachrichten oder beispielsweise einen Wirtschaftskalender zur Verfügung, ohne dass Trader dafür zahlen müssen. Das bringt einen enormen Sparvorteil, denn sonst müssen die Händler vielleicht tatsächlich selbst für die Versorgung mit Nachrichten oder Informationen aus dem Wirtschaftskalender sorgen und dafür nicht nur Zeit aufwenden, sondern auch Budget. Deshalb sprechen wir in unserem kostenlose Broker Vergleich auch fortwährend von kostenfreien Anbietern, denn das sind sie tatsächlich; zumindest in vielen Kategorien.

Wer kostenlose Broker in Gänze nutzen möchte, kann das natürlich auch. Dann allerdings reden wir nicht mehr von den echten Gewinnmöglichkeiten und dem Handel mit Eigenkapital, sondern von virtuellem Guthaben und dem Demokonto. Trader können beim online Broker kostenlos ein Demokonto eröffnen und erhalten sogar kostenfrei virtuelles Startguthaben geschenkt. Weitere Kosten für die Handelsaktivität fallen auch nicht an. Wer mit dieser Variante Broker kostenlos nutzen, kann aber auch keine eigenen Gewinne erzielen.

Usability: kostenfreie Broker machen keine Abstriche

Möchten Händler kostenlos Broker und ihre Trading-Möglichkeiten nutzen, geht das doch zulasten der Usability – oder etwa doch nicht? Im kostenlose Broker Vergleich haben wir ähnlich positive Erfahrungen wie in anderen Tests (beispielsweise dem Social Trading Anbieter Vergleich) gemacht. Was bedeutet das für kostenlose Broker?

Trader dürfen sich auch dann auf eine gute Usability freuen, wenn online Broker kostenlos sind. Diese hohe Usability zeichnet vor allem Folgendes aus:

  • übersichtliche Menüführung
  • Verzicht auf störende Werbeeinblendungen
  • freundliche Hintergrundfarbe
  • zuverlässige technische Plattform

Bietet ein kostenloser Broker beispielsweise Daytrading an, können sich die Händler bei ihm erfahrungsgemäß auf zuverlässige Orderausführung verlassen. Es kann natürlich immer wieder Unterschiede und vor allem Probleme bei der technischen Umsetzung geben, das allerdings hat in den meisten Fällen nichts damit zu tun, ob ein Broker kostenlos Leistungen bereitstellt oder nicht.

Mobil: kostenlos Broker App nutzen

Kann ein kostenloser Broker überhaupt eine solide App anbieten? Wir haben im Vergleich (ähnlich unserem umfangreichen Forex Broker Vergleich) ganz genau hingeschaut und können sagen: ja, er kann und das sogar richtig gut.

Kostenlose Broker Apps sind für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und stehen im jeweiligen Store zum Download zur Verfügung. Trader können beim online Broker kostenlos beispielsweise Apps für folgende Betriebssysteme nutzen:

  • iOS
  • Android
  • Windows

Wer darauf keine Lust hat, sondern lieber kostenlose Broker ohne App-Anwendung nutzen möchte, kann auch über den mobilen Browser gehen. Damit die mobilen Anwendungen möglichst zuverlässig laufen, sollten Trader selbst auf eine gute Internetverbindung achten, denn häufig liegt es gar nicht am kostenlosen oder kostenpflichtigen Broker, wenn die Orders verzögert ausgeführt werden. Manchmal kommt es aufgrund der fehlenden oder schlechten Internetverbindung dazu, dass plötzlich während der Eingabe die Verbindung weg ist und Trader ihre Chance am Markt gar nicht nutzen können. Oft hilft ein Neustart der App oder das neue Laden der Website, um dem Problem zu begegnen.

Spart ein kostenloser Broker an der Sicherheit bei der App?

Immer mehr Trader nutzen die mobilen Anwendungen kostenloser Broker und Handel beispielsweise im Café, im Auto oder sogar am Strand. Bietet ein online Broker kostenlos eine App, so muss er doch irgendwo anders sparen – vielleicht an der technischen Umsetzung oder gar der Sicherheit bei der Ausführung? Wir wollen diesen Fragen natürlich im kostenlose Broker Vergleich auf den Grund gehen und haben deshalb ganz genau getestet.

Das Ergebnis ist eindeutig, denn auch die mobilen Anwendungen kostenloser Broker überzeugen mit Sicherheit und technischer Stabilität. Häufig sind es die Trader aber selbst, die mit der Handelsaktivität zum Risiko werden. Wie geht das? Ganz egal, ob Händler bei einem kostenlosen oder kostenpflichtigen Daytrading Broker agieren, entscheidend ist das Netzwerk, indem sie es tun.

Wer sich mit seiner Trading App in ein öffentliches Netzwerk eingeloggt, setzt sich damit selbst einem Risiko aus. Nachweislich sind viele öffentliche Netzwerke nämlich unzureichend geschützt, sodass es Hecker vergleichsweise einfach hätten, Zugriff auf die mobilen Endgeräte der Trader zu erhalten. Deshalb empfehlen wir, nur in abgesicherten Netzwerken zu surfen oder am besten gleich über ein VPS-Service zu gehen.

Zahlungsmöglichkeiten: kostenlose Broker belasten Trader nicht

Kann ich kostenlos beim Broker Zahlungen vornehmen oder muss ich immer mit Gebühren rechnen? Diese Frage ist nicht ganz unberechtigt, denn schließlich müssen Broker auch irgendwie Geld verdienen. Wer ein Trading-Konto oder ein Aktiendepot kostenlos bereitstellt, muss an irgendeiner Stelle Geld verdienen. Diese Aussage ist natürlich richtig, allerdings zeigt der kostenlose Broker Vergleich auch, dass die wenigsten dies über ihre Zahlungskonditionen realisieren.

Ein kostenloser Broker stellt nicht weniger seriöse Zahlungsdienstleister zur Verfügung als beispielsweise einer, bei dem die Handelsaktivitäten teurer sind. Unsere Erfahrungen zeigen, dass Trader unter anderem die Auswahl haben aus:

  • Kreditkarten
  • elektronische Geldbörsen
  • Banküberweisung

Wer kostenlos beim Broker Einzahlungen vornehmen möchte, sollte vor allem darauf achten, dass er dies nicht in Fremdwährung tut. Kommt es zur Währungsumrechnung, ist das nämlich häufig ein (versteckter) Kostenfaktor, dem der Broker selbst aber nicht zu tun hat. Wird das Trading-Konto beispielsweise in USD geführt, erfolgt die Einzahlung jedoch in Euro, transferieren die teilnehmenden Banken die Währungen, was mit einer Gebühr belegt wird. Diese wird an die Kreditinstitute gezahlt und nicht an den Broker.

Kostenloser Broker berechnet manchmal Gewinnauszahlungen

Kostenlose Broker sind, so haben wir es transparent im Vergleich immer kommuniziert, nicht allen Belangen kostenfrei. Manchmal kann es dazu kommen, dass beispielsweise die Auszahlung der Gewinne nicht 100 % kostenfrei realisiert wird. Das kann bei einem kostenlosen Krypto Broker ebenso geschehen wie bei einem Forex Broker oder anderen Anbietern. Gerade bei der Quantität der Gewinnauszahlungen zeigen sich im kostenlose Broker Vergleich deutliche Unterschiede, denn einige Broker:

  • zahlen gar keine Gewinne völlig kostenfrei
  • zahlen nur ein oder zweimal/Monat kostenlos Gewinne aus

Wer kostenlos beim Broker Gewinne auszahlen lassen möchte, sollte auf das Kleingedruckte schauen. Für Trading-Anfänger muss es beispielsweise nicht die mehrfache Gewinnauszahlung pro Monat sein, die sie kostenfrei nutzen können. Da sie ohnehin mit einem geringeren Volumen agieren als beispielsweise Profis, kann ein kostenloser Broker mit ein- bis zweimaliger kostenloser Auszahlung im Monat völlig ausreichend sein.

Verschiedene Kontomodelle kostenlos beim Broker nutzen 

Beim Futures Broker beispielsweise kostenlos anmelden – wie realistisch ist das wirklich? Im kostenloser Broker Vergleich haben wir uns natürlich die verschiedenen Anbieter mit ihren Trading-Schwerpunkten angeschaut und können resümieren: alle renommierten Broker stellen kostenloser Kontoführung zur Verfügung. Ein kostenloser Broker bietet Flexibilität bei den Kontolösungen durch das Angebot von:

  • Demokonto
  • Trading-Konto für ambitionierte Händler
  • Trading-Konto für Profis

Ein kostenloser Broker stellt tatsächlich ein Demokonto bereit, mit dem die Trader erste Handelserfahrungen sammeln können, ohne dabei einem Risiko ausgesetzt sein zu müssen. Können auch Profis kostenlos beim Broker agieren? Tatsächlich ist das möglich, wie unser kostenlose Brokervergleich zeigt. Für die Kontoführung selbst müssen die wenigsten Trader zahlen, wobei es natürlich Unterschiede bei der Kontonutzung selbst gibt. Diese basieren auf:

  • geforderte Mindesteinzahlung
  • bestimmtes Trading-Volumen
  • Handelskonditionen
  • Serviceleistungen bei der Kontonutzung

Ein Trading-Anfänger, der beispielsweise ein Standard-Konto nutzt, muss weniger Kapital einzahlen (häufig sind es 100 €). Der Trading-Profi hat eine größere Hürde und muss (abhängig vom Broker) manchmal sogar mehr als 5.000 € einzahlen, mit denen er sich aber zahlreiche Vorteile sichert. Profis bekommen nicht nur bessere Handelskonditionen, sondern oftmals auch eine persönliche Betreuung durch den Support. Diese stellt ein kostenloser Broker ohne zusätzliche Aufwendungen zur Verfügung, allerdings bezahlen die Händler diese Aufmerksamkeit natürlich durch ein höheres Trading-Risiko und durch die geforderte höre Mindesteinzahlung.

Kostenlose Broker überzeugt mit Sicherheit und Seriosität 

Wie sieht es überhaupt mit der Sicherheit und Seriosität aus, wenn Händler kostenlos beim Broker aktiv sind? Gibt es Abstriche beim Einlagenschutz oder müssen Trader sogar auf die rechtlichen Rahmenbedingungen durch die Lizenz verzichten? Nein, wir können Entwarnung geben, denn im kostenlose Broker Vergleich konnten die Anbieter mit Sicherheit und Seriosität überzeugen. Natürlich gibt es Unterschiede bei Lizenzierung und Einlagensicherung, allerdings sind diese den Standorten der Broker geschuldet und nicht den kostenlosen oder kostenpflichtigen Leistungen.

Ein kostenloser Broker ist für den Einlagenschutz seiner Trader verantwortlich wie ein kostenpflichtiger Anbieter. Das bedeutet, dass die Kapitaleinlagen der Händler bis zu einer bestimmten Höhe abgesichert sind. Im Vergleich haben wir gesehen, dass es hierbei meist zwei wesentliche Limitierung in gibt:

  • 20.000 €
  • 100.000 €

Auch kostenlose Broker sind häufig Mitglied im freiwilligen Einlagensicherungsfonds und sorgen damit dafür, dass die Gelder ihrer Kunden in einem noch höheren Rahmen abgesichert sind.

Weiterbildungsmöglichkeiten: kostenloser Broker bietet optimale Trading-Grundlage

kostenloser broker bieten doch gar keine Weiterbildungsmöglichkeiten, oder etwa doch? Auch hier können wir im kostenlose Broker Vergleich ein positives Feedback ziehen, denn Trader können tatsächlich auf unzählige Informationen und Weiterbildungsmöglichkeiten zurückgreifen. Ganz egal, ob beispielsweise ein ETF Broker oder Anbieter mit einem anderen Derivate-Schwerpunkt kostenlos oder kostenpflichtig agieren, es gibt meist:

  • kostenfreies Demokonto (häufig sogar zeitlich unbegrenzt)
  • kostenlose Analysemöglichkeiten
  • bereitgestelltes kostenfreies Grundlagenwissen
  • Webinare mit erfahrenen Tradern für besseren Lerneffekt

Ganz ambitionierte Trader haben sogar die Möglichkeit, kostenlos beim Broker das Demokonto zu nutzen und sich beispielsweise kostenpflichtige Seminare oder Extratipps erfahrener Händler zu sichern. Das ist jedoch kein Muss, aber vor allem für besonders ambitionierte Trader eine gute Chance, um ihre Skills zu verbessern.

Kostenlos handeln: Macht das überhaupt Sinn?

Bietet ein kostenloser Broker den Zugang zum Demokonto und spendiert noch dazu Startkapital, ist das nicht nur für Trading-Anfänger eine gute Sache. Warum ist es sinnvoll, das virtuelle Guthaben zu nutzen, wenn es doch keine echten Gewinne gibt? Ähnlich wie beim Monopoly geht es auch hier um den Trading-Spaß. Aber die Händler nutzen das Demokonto auch mit einem ambitionierten Hintergrund, denn im besten Fall dient es als Vorbereitung für die Handelsaktivitäten mit dem Eigenkapital.

Mit dem Demokonto können Trader:

  • das theoretische Grundlagenwissen in der Praxis und Risiko ausprobieren
  • die Trading-Strategie entwickeln und testen
  • mehr über die eigene Emotionalität und das Risikomanagement lernen

Auch Trading-Profis nutzen die Konten mit virtuellem Guthaben, um ihre bereits existierenden Strategien immer wieder zu prüfen, sie anzupassen und zu verbessern. Schließlich ändern sich Anlagehorizont, Risikobereitschaft und Trading-Erfahrung fortwährend, sodass auch die Strategie eine Anpassung bedarf.

Kostenlos beim Broker Analysen und Co. nutzen 

Kostenloser Broker-Analysen zu nutzen, ist gar keine Seltenheit. Wir konnten im Vergleich feststellen, dass tatsächlich viele Anbieter wertvolle Tools und Tipps bereithalten, um das Marktgeschehen optimal auszuwerten.

Natürlich können Händler kostenlos beim Broker verschiedene Indikatoren zur Erkennung von Chartmustern nutzen oder sich Trading-Ideen durch Algorithmen oder automatisch generierte Handelssignale geben lassen. Kostenlose Broker stellen sogar (mehrfach) täglich oder wöchentlich Analysen durch Trading-Profis zur Verfügung, die ebenfalls als Handelsideen dienen können.

Ambitionierte Trader haben auch die Möglichkeit, sich kostenpflichtige Signale zu Nutze zu machen, diese bedürfen aber ein wenig Trading-Erfahrung, um sie auch richtig für erfolgreiche Handelsaktivitäten einsetzen zu können. Deshalb sind die kostenpflichtigen Signale für Trading-Anfänger weniger geeignet, denn sie würden dafür zwar Geld bezahlen, der Mehrwert durch die richtige Auswertung würde aufgrund der mangelnden Erfahrung jedoch fehlen.

Kostenloser Broker bietet mindestens 24/5 Support

stellt ein kostenloser Broker einen engmaschigen Support zur Verfügung oder werden Trader alleingelassen? Auf diese Frage hat uns im kostenlose Broker Vergleich natürlich interessiert, denn der Support sollte im besten Fall dazu dienen, die Trader bei Fragen und Herausforderungen zu unterstützen. Wer kostenlos beim Broker Kontomodelle nutzt, muss erfreulicherweise nicht auf Service verzichten.

Es gibt zwar deutliche Unterschiede bei den Support-Zeiten, allerdings werden die Trader nicht gänzlich alleingelassen. Erreichbar sind die Support Mitarbeiter:

  • 24/5
  • 24/7

Hinzu kommen verschiedene Kommunikationswege, welche auch kostenlose Broker anbieten. Neben der telefonischen Erreichbarkeit gehören dazu auch:

  • E-Mail
  • Live-Chat

Zugegeben, vielleicht sparen sich einige Broker tatsächlich einige Kommunikationswege, das ist jedoch nicht zwangsläufig als negativ zu sehen. Häufig ist beispielsweise der Kontakt über den Live-Chat viel schneller und lösungsorientierter möglich, sodass die fehlende Telefon-Hotline gar nicht negativ ins Gewicht fällt. Unterschiede bestehen auch in der sprachlichen Auswahl bei den Support-Leistungen. Einige Broker bieten ausschließlich englischsprachigen Support, andere sind etwas breiter aufgestellt und haben auch Deutsch und andere Sprachen im Angebot.

Was sagen andere (unabhängige) Stimmen zu kostenlosen Brokern?

Im kostenlose Broker Vergleich haben wir bereits festgestellt, dass es viele Anbieter gibt, die kostenfreie Kontomöglichkeiten oder besonders günstige Trading-Möglichkeiten bereitstellen. Wie sieht es mit anderen Eindrücken unabhängiger Jurys, Fachzeitschriften oder sogar bereits handelnder User aus?

Wer wissen möchte, ob der kostenlose Broker tatsächlich wie unserem Vergleich überzeugt, kann sich auch die möglichen Auszeichnungen oder Presseberichte eines Anbieters ansehen. Dadurch wird schnell klar, ob sich unser Eindruck mit dem anderer deckt oder ob es vielleicht sogar deutliche Abweichungen gibt. Jeder kann sich zusätzlich selbst ein Bild machen und kostenlos beim Broker mit dem Handel starten, denn schließlich gibt es mit dem gratis Demokonto die ideale Möglichkeit dazu. Ohne Risiko noch dazu mit virtuellem Guthaben die Trading-Plattform oder die Handelskosten überprüfen – eine gute Chance, um seinen künftigen Broker für erfolgreiche Handelsaktivitäten zu finden.

Tipps für smarte Trader für die Kostenersparnis

Durch unseren kostenlose Broker Vergleich haben wir viele Anbieter gesehen und auch, wie sich besonders clever Kosten mit nur wenigen Tipps und Tricks sparen lassen. Wer nicht gänzlich kostenlos beim Broker handeln kann oder möchte, sollte sich zumindest unsere Geheimtipps ansehen, um vielleicht an der ein oder anderen Stelle nicht zu viel zahlen zu müssen.

1. Konto in Fremdwährung vermeiden

Mit der Anmeldung beim kostenlosen Broker kann jeder Trader den Grundstein zur Kostenersparnis legen. Idealerweise war das Konto in eigener Landeswährung eröffnet, um spätere unnütze Kosten durch die Umrechnung von Fremdwährungen zu umgehen.

2. Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen

Mittlerweile bietet jeder kostenlose Broker unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten, die Händler unbedingt ausnutzen sollten. Statt in Trading-Bücher zu investieren oder sich zu kostenpflichtigen Seminaren anzumelden, stehen die Weiterbildungsmöglichkeiten beim Broker im Mittelpunkt. Einige bieten sogar kostenloser Seminare mit Trading-Profis, um aus erster Hand wichtige Tipps und Tricks zu erfahren.

3. Demokonto ausreizen

Wer das Demokonto und das virtuelle Guthaben optimal ausgereizt, kann damit Trading-Fehler mit eigenem Kapital vermeiden. Es geht darum, die Strategie immer wieder einem Stresstest unterziehen und sie anzupassen. Außerdem können Händler mit dem Demokonto das Verständnis zum Grundlagenwissen überprüfen und auch schlau, falls dies noch nicht ausreicht, nachbessern. Das Demokonto eignet sich aber auch hervorragend, um die eigene Risikobereitschaft und Emotionalität besser zu steuern. Werde sich ganz bewusst verlustreichen Trading-Situationen aussetzt, weiß später, wie er deutlich souveräner damit umgeht und emotionale Trading-Fehler mit dem eigenen Kapital vermeidet.

Fazit: Kostenlos beim Broker handeln – das geht sogar seriös und abgesichert

Ein kostenloser Broker bietet seinen Händlern doch kaum richtige Marktchancen und unterstützt nicht beim Handelsgeschehen – ein Vorteil, wie sich unserem kostenlose Broker Vergleich eindrucksvoll herausstellt. Viele Broker stellen tatsächlich kostenfrei Handelskonto und Demokonto zur Verfügung, bieten Analysemöglichkeiten und unterstützen bei der Weiterbildung. Ein kostenloser Broker muss ich zweifelsohne irgendwie finanzieren und das tun sie auch. Durch die Handelskosten (die beim Broker ebenso variieren können) generieren die Anbieter ihre Einnahmen, aber Händler haben trotzdem die Möglichkeit, kostenlos zu agieren. Wer beispielsweise zunächst ohne Risiko starten möchte, nutzt dafür einfach das kostenlose Demokonto. Zusätzlich mit dem bereitgestellten virtuellen Guthaben ist es möglich, alle kostenlosen Leistungen des Brokers kennenzulernen und diese später effizient einzusetzen. Hierzu gehören beispielsweise Weiterbildungsmöglichkeiten, Analysen oder Marktnachrichten in Echtzeit.

Redaktionsempfehlung für Aktien
Unsere Forex Empfehlung
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter