Beste Krypto Wallet Schweiz 2021

So finden Sie die beste Wallet für alle Kryptowährungen

Wenn Sie mit Krypto Coins wie beispielsweise dem Bitcoin oder Ethereum handeln möchten, so benötigen Sie hierfür einen Krypto Wallet. Eine Wallet ist außerdem erforderlich, um die Kryptowährungen aufzubewahren. Man kann sich eine Krypto Wallet daher wie eine digitalen Geldbeutel vorstellen. Im Rahmen dieses Artikels zeigen wir Ihnen, wie Sie die beste Wallet für ihre Coins in der Schweiz finden. Dabei gehen wir sowohl auf Online als auch auf Offline Wallets ein. Außerdem zeigen wir Ihnen, welche Unterschiede zwischen einer Krypto Wallet und einer Krypto Vaultbestehen.

Weiterlesen
Die Krypto-Börse des Monats!
Die Krypto-Börse des Monats!

Die beste Krypto-Börse:

99/100
Bewertung
Zeply Highlights
  • Bitcoin-Handel ohne Gebühren
  • Einfacher Tausch mit $ und €
  • Smart und intuitiv gestaltet
Kreditkarte
-
Zeply Erfahrungen Zum Anbieter

Beste Krypto Wallet Schweiz: Überblick

Wie gerade angesprochen, benötigen Sie eine Wallet, um ihre Kryptowährungen speichern zu können. Heutzutage hat man dabei die Auswahl zwischen den folgenden Crypto Wallets:

  • Online Wallets, auch Hot Wallets genannt
  • Offline Wallets, auch Cold Wallets genannt

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist eine Online Wallet mit dem Internet verbunden. Hierdurch stehen einem die Coins jederzeit zur Verfügung. Dies ist zum Beispiel wichtig, wenn man mit Kryptowährungen in Geschäften bezahlen möchte oder wenn man die Coins verkaufen möchte. Allerdings birgt die ständige Verbindung mit dem Internet auch verschiedene Nachteile: So sind die Wallets ein beliebtes Ziel von Hacker Angriffen.

Daher empfehlen wir, den Großteil der Kryptowährungen offline in sogenannten Cold Wallets aufzubewahren. Noch einfacher ist es, wenn Sie sich für den Krypto Handel bei einem CFD Broker entscheiden: Denn in diesem Fall benötigen Sie überhaupt keine Wallet.

Kryptowährung Wallet: Wie werden Crypto Coins gespeichert?

Bevor wir weiter auf unseren Kryptowährung Wallet Vergleich eingehen, kommen wir zunächst auf die Funktionsweise einer Wallet zu sprechen. Wie gesagt, werden darin die Kryptowährungen gespeichert. Allerdings bedeutet das nicht, dass sich die Coins tatsächlich in der digitalen Brieftasche befinden.

Vielmehr werden darin nur die Private Keys (private Schlüssel) gespeichert. Bei einem solchen Schlüssel handelt es sich in der Regel um eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben. Der private Schlüssel beim Bitcoin besitzt beispielsweise eine Länge von 51 Zeichen. Aus diesem privaten Schlüssel lässt sich auch der Public Key (öffentlicher Schlüssel) erstellen. Die beiden Keys hängen hierbei folgendermaßen zusammen:

  • Public Key: Mit der IBAN bei einem Bankkonto vergleichbar
  • Private Key: Beinhaltet sowohl die IBAN als auch die PIN

Wer den privaten Schlüssel besitzt, gilt als Eigentümer der Kryptowährungen. Mit Hilfe des Private Keys kann man daher die Coins auch verkaufen.

Kryptowährung Wallet kann Private Keys erzeugen

Insgesamt ist es sehr wichtig, die privaten Schlüssel gut aufzubewahren. Denn ohne den Private Key verliert man den Zugriff auf die Kryptowährungen. Wenn Sie bisher noch über keinen Private Key verfügen, so können Sie eine Wallet nutzen, um sich einen solchen Schlüssel erstellen zu lassen. Hierzu existieren heutzutage zum Beispiel zahlreiche Websites. Außerdem gibt es auch Software, die man sich kostenlos herunterladen kann, um sich damit private Schlüssel auf dem Computer erstellen zu lassen.

Kryptowährung Wallet Vergleich: Online Wallets (= Hot Wallets)

Um ihre privaten Schlüssel aufzubewahren, können Sie beispielsweise eine Online Wallet nutzen. Wie gesagt, sind diese dadurch gekennzeichnet, dass sie eine Verbindung mit dem Internet haben. Zum einen sind dies Websites, welche man kostenlos als Krypto Wallet nutzen kann.

Auf der anderen Seite gehören zu den Hot Wallets auch die bereits erwähnten Programme, die man sich herunterladen kann. Zu einer Offline Wallet werden diese Programme, wenn man den Computer vom Internet trennt. Wenn man sich für diese Art von Wallet entscheidet, ist es wichtig, regelmäßig Backups zu erstellen. Denn andernfalls läuft man Gefahr, dass man die Wallet verliert, wenn es zum Beispiel zu einem Datenverlust kommt.

99/100
Bewertung
Zeply Highlights
  • Bitcoin-Handel ohne Gebühren
  • Einfacher Tausch mit $ und €
  • Smart und intuitiv gestaltet
Zu Zeply

Wallet für alle Kryptowährungen

Die meisten Online Wallets bieten heutzutage auch die Möglichkeit, verschiedene Coins darin zu speichern. Das gilt vor allem, wenn man sich auf die beliebtesten Kryptowährungen konzentriert. Dies sind unter anderem:

  • Bitcoin (BTC)
  • Ethereum (ETH)
  • Ripple (XRP)
  • Litecoin (LTC)
  • Bitcoin Cash (BCH)

Vorteile und Nachteile von Online Wallets

Selbst die beste Wallet für Kryptowährung kann leider keine absolute Sicherheit bieten. Das gilt vor allem dann, wenn sie mit dem Internet verbunden ist. Denn in diesem Fall können Hacker versuchen, die Wallet bzw. die darin enthaltenen Private Keys zu stehlen.

Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, nur einen kleinen Betrag an Coins in einer Online Wallet aufzubewahren. Die Hot Wallet kann man in diesem Fall wie ein Girokonto nutzen.

Kryptowährung Wallet Test: Offline Wallets (= Cold Wallets)

Im Gegensatz zu einer Online Wallet ist eine Cold Wallet gerade nicht mit dem Internet verbunden. Auch bei den Offline Wallets gibt es verschiedene Varianten. Dazu zwei Beispiele:

  • Paper Wallet
  • Hardware Wallet

Die einfachste Krypto Wallet, die man sich vorstellen kann, besteht schlicht aus einem Blatt Papier: Darauf notiert man sich den Private Key und erhält dadurch eine Paper Wallet. Damit diese Wallet sicher funktioniert, müssen vor allem zwei Dinge gewährleistet sein. So ist es zum einen wichtig, dass das Papier an einem sicheren Ort aufbewahrt wird, sodass niemand fremdes Zugriff auf die Private Keys erhält. Zum anderen muss man sicherstellen, dass das Papier nicht zerstört werden kann (zum Beispiel durch Wasser oder Feuer).

Bei einer Hardware Wallet handelt es sich hingegen um eine Art USB-Stick, auf dem die privaten Schlüssel gespeichert werden. Auch bei dieser Wallet ist es wichtig, dass man sie an einem sicheren Ort aufbewahrt.

Beste Krypto Wallet Schweiz: Die Vorteile einer Cold Wallet

Generell bieten Offline Wallets Vorteile, was die Sicherheit betrifft. Gerade bei Hardware Wallets ist es empfehlenswert, diese auch zusätzlich mit einem guten Passwort zu schützen. Hardware Wallets werden mittlerweile auch in der Schweiz für unter 100 CHF angeboten. Wenn man bedenkt, dass sich damit die Sicherheit für die eigenen Coins stark erhöhen lässt, ist dies in der Regel ein sehr gutes Investment.

Kostenlos ist hingegen die Paper Wallet. Hier ist es allerdings noch wichtiger, die Wallet vor dem Zugriff Dritter zu schützen.

Kryptowährung Wallet Test:  Haben Offline Wallets auch Nachteile?

Beim Thema Sicherheit können die Offline Wallets ganz klar Punkten. Allerdings hat die Trennung vom Internet auch einen großen Nachteil: Denn dadurch kann man die Coins nicht verkaufen. Außerdem stehen sie einem zum Beispiel auch nicht dafür zur Verfügung, um in Geschäften zu bezahlen. So akzeptieren heutzutage auch in der Schweiz immer mehr Shops Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum als Zahlungsmethode.

Wir empfehlen daher die folgende Vorgehensweise: Den Großteil Ihrer Coins sollten Sie in einer Offline Wallet aufbewahren. Zusätzlich können Sie dann eine Online Wallet nutzen und diese als eine Art Girokonto für Kryptowährungen verwenden. Dadurch lassen sich die Vorteile von Online und Offline Wallets kombinieren.

Kryptowährungen Vault: Was ist der Unterschied zu einer Krypto Wallet?

Mittlerweile liest man auch immer häufiger den Begriff Krypto Vault. Daher klären wir im Folgenden, was damit gemeint ist. So wurde der Begriff zum ersten Mal im Jahr 2014 von der bekannten Krypto Börse Coinbase verwendet.

Wenn man Kryptowährungen bei einer Krypto Börse handelt, so muss man seine Coins vorab bei der Börse einzahlen. Diese speichert die Kryptowährungen wiederum in einer Wallet ab. Um die Sicherheit zu erhöhen, wird dabei generell versucht, den Großteil der Coins in Cold Wallets zu lagern.

Um noch mehr Sicherheit bieten zu können, hat Coinbase dann schließlich damit begonnen, eine Krypto Vaulteinzuführen. Im Prinzip handelt es sich auch hier um eine „ganz normale“ Wallet. Allerdings wurden die Sicherheitsmaßnahmen noch weiter erhöht:

Wenn man zum Beispiel Coins senden möchte, so kann dies für einen Zeitraum von 48 Stunden verzögert werden. Während dieser Zeit muss eine zusätzliche Autorisierung stattfinden. Diese kann zum Beispiel auch darin bestehen, dass verschiedene Personen der Transaktionen zustimmen müssen.

Mittlerweile werden solche Vaults auch von vielen anderen Anbietern zur Verfügung gestellt, auch in der Schweiz.

Beste Krypto Wallet Schweiz: Schritt für Schritt Anleitung

Im Folgenden gehen wir darauf ein, welche Schritte notwendig sind, um eine Online Wallet zu erstellen.

1. Schritt: Einen guten Anbieter finden

Im ersten Schritt ist es wichtig, eine guten Anbieter zu finden. Wie gesagt, werden Online Wallets heutzutage von zahlreichen Websites angeboten. Dank unserer Bestenlisten findet man schnell vertrauenswürdige Anbieter. Wie gesagt, gibt es heutzutage auch eine Wallet für alle Kryptowährungen. Mit „alle“ sind in diesem Fall die am meisten genutzten Krypto Coins wie Bitcoin, Ethereum, Ripple und Litecoin gemeint.

2. Schritt: Private Key erstellen

Bei einer Online Wallet hat man in der Regel auch die Möglichkeit, sich private und öffentliche Schlüssel generieren zu lassen. Wie gesagt, benötigt man den Schlüssel dafür, um Kryptowährungen kaufen und verkaufen zu können. Nachdem der Schlüssel erstellt wurde, wird er in der Hot Wallet gespeichert.

Um die Sicherheit einer Online Wallets zu erhöhen, ist es empfehlenswert, ein möglichst starkes Passwort auszuwählen.

3. Schritt: Kryptowährung Wallet nutzen, um Coins zu kaufen und zu verkaufen

Nachdem man sich die Hot Wallet erstellt hat, kann man diese sofort nutzen, um Krypto Coins zu kaufen und zu verkaufen. Hierfür bieten sich digitale Marktplätze und Krypto Börsen an. Noch einfacher funktioniert der Handel, wenn man sich für einen CFD Broker entscheidet. Dies werden wir in den folgenden Abschnitten genauer besprechen.

Beim CFD Trading benötigen Sie keine Kryptowährung Wallet

Wie Sie in unserem Kryptowährung Wallet Vergleich gesehen haben, existieren unterschiedliche Varianten, um Kryptowährungen zu speichern. Dafür ist aber in jedem Fall eine Wallet notwendig. Wenn man sich hingegen dafür entscheidet, bei einem CFD Broker mit Kryptowährungen zu handeln, so stellt sich dieses Problem nicht.

CFD Broker sind vor allem deshalb beliebt, weil man dort mit vielen verschiedenen Basiswerten auf sehr einfache Art und Weise handeln kann. Dazu zählen beispielsweise Aktienindices wie der Swiss Market Index oder auch Edelmetalle wie Gold und Silber.

Heutzutage ist es allerdings bei den meisten Anbietern auch möglich, Kryptowährungen als Basiswerte zu nutzen. Dadurch ergibt sich beispielsweise der Vorteil, dass man einen Hebel zur Verfügung gestellt bekommt. Hierdurch lässt sich das notwendige Handelskapital reduzieren.

Wie gesagt, benötigt man beim Handel mit Krypto CFDs keine Wallet. Auch deshalb ist der CFD Handel bei vielen Privatanlegern sehr beliebt.

FAQ: Häufige Fragen in Bezug auf die Beste Krypto Wallet Schweiz

🔒 Werden die Coins tatsächlich in der Wallet gespeichert?

Bei einer Krypto Wallet handelt es sich in der Tat um eine digitale Brieftasche. Allerdings werden die Kryptowährungen darin nicht wie Geldscheine gespeichert. Vielmehr enthält die Krypto Wallet den Private Key: Wer diesen Schlüssel besitzt, kann über die Kryptowährungen verfügen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, den Private Key sehr gut aufzubewahren. Hierfür kann entweder eine Online oder eine Offline Wallet nutzen.

↔️ Was ist der Unterschied zwischen einer Kryptowährungen Vault und einer Wallet?

Auch bei einer sogenannten Vault handelt es sich um eine Krypto Wallet. Allerdings ist diese durch weitere Sicherungsmaßnahmen stärker geschützt: So werden beispielsweise Auszahlungen verzögert, um vorab eine weitere Autorisierung einholen zu können. Außerdem ist es zum Beispiel möglich, dass mehrere Personen zustimmen müssen, wenn Coins gesendet werden. Auch in der Schweiz gibt es mittlerweile Anbieter, bei denen man solche Vaults nutzen kann.

⁉️ Benötigt man beim CFD Trading ebenfalls eine Wallet?

Nein, wenn Sie sich dazu entscheiden, Kryptowährungen bei einem CFD Broker zu handeln, so benötigen Sie in dieser Situation keine Wallet. So befinden sich die Krypto CFDs nach dem Kauf einfach auf dem Handelskonto des Brokers. Es besteht daher zum Beispiel kein Unterschied zu Aktienindex CFDs. Insgesamt ist der CFD Handel sehr bequem. Sehr gute Anbieter finden sich beispielsweise in unseren Bestenlisten.

Fazit: Krypto Wallet Schweiz schnell finden

Heutzutage ist es sehr einfach, mit Kryptowährungen zu handeln. Um allerdings Krypto Coins kaufen zu können, ist es zwingend erforderlich, über eine Krypto Wallet zu verfügen. Wie gezeigt, kann man hierbei Online von Offline Wallets unterscheiden. Unsere Empfehlung lautet, beide Arten von Wallets zu nutzen: Den Großteil ihrer Kryptowährungen sollten Sie hierbei in einer Cold Wallet aufbewahren.

Wenn Sie sich hingegen dafür entscheiden, Kryptowährungen bei einem CFD Broker zu handeln, so stellt sich das Problem mit der Wallet nicht. Denn in diesem Fall befinden sich die Krypto CFDs nach dem Kauf auf dem Handelskonto. Man muss sich daher keine Sorgen machen, dass Hacker die Coins entwenden. Ausgezeichnete CFD Broker finden Sie in unseren Bestenlisten.

99/100
Bewertung
Zeply Highlights
  • Bitcoin-Handel ohne Gebühren
  • Einfacher Tausch mit $ und €
  • Smart und intuitiv gestaltet
Zu Zeply
Nach oben
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com:
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter