Autor:
Tim Fuhrmann
Erfahrung
3 Jahre
Zuletzt aktualisiert:
24.05.2019

Bundesliga Absteiger 2018/19: Wer steigt ab?

Wie jedes Jahr steht auch in der Saison 2018/19 wieder die Frage im Raum: Wer wird der Bundesliga Absteiger – wer steigt ab? Mindestens zwei Teams müssen den Weg in die 2. Liga antreten und sich im nächsten Jahr eine Klasse tiefer versuchen. Ein dritter Bundesliga Absteiger kann theoretisch noch hinzukommen, wenn die Relegation vom Erstligisten verloren wird. Wer also wird Absteiger der Bundesliga? Die ersten Favoriten als Bundesliga Abstiegskandidaten sind schon vor der Saison die Aufsteiger aus der Saison davor. Der Leistungssprung zwischen der ersten und der zweiten Liga ist deutlich höher als viele es erwarten. Demzufolge müssen sich die meisten Aufsteiger über den Sommer verstärken, um nicht direkt wieder Bundesliga Absteiger zu werden. Jedes Jahr gibt es wieder Überraschungen unter den Absteigern. In der Saison 2017/18 hat es den Hamburger Sport-Verein das erste Mal in der Vereinsgeschichte erwischt und sie mussten den Weg in die zweite Liga antreten. Der HSV kommt also als Bundesliga Absteiger 2018/19 nicht mehr infrage.

Fußball Bundesliga Absteiger 

Der Abstieg in die zweite Bundesliga ist nicht nur für den Ruf des Vereins ein deutlicher Rückschlag, sondern auch finanziell. In der zweiten Liga sind die TV-Gelder, die jeder Verein bekommt, deutlich niedriger als in der ersten Liga. Deshalb versucht auch jeder Verein zu verhindern, dass er der Bundesliga Absteiger 2018/19 wird. Darüber hinaus verlieren Vereine durch den Abstieg auch Unterstützer und Sponsoren. Die Ticketpreise im Stadion werden günstiger und in den meisten Fällen auch die durchschnittliche Zuschauerzahl. Alles Faktoren, die die Planung der nächsten Saison ungemein erschweren. Kein Team möchte gerne als Antwort genannt werden, wenn die Frage „Wer steigt ab?“ im Raum steht, doch jedes Jahr muss es Fußball Bundesliga Absteiger geben – gut für Ihre Wettprognosen. Mit der Frage, welche Mannschaft absteigt, kommen natürlich auch die Bundesliga Absteiger Wetten ins Spiel. Diese Wetten können besonders gewinnbringend sein, denn die Quote ist meistens sehr hoch. Vor allem vor der Saison macht es Sinn eine solche Wette neben der normalen Wettstrategie abzuschließen.

Absteiger Bundesliga 2017

In der Saison 2017/18 mussten zwei Traditionsvereine in die zweite Liga absteigen. Neben dem Hamburger Sport-Verein musste auch der 1. FC Köln in die zweite Liga. Die Kölner kennen das Prozedere, da sie vorher schon ab- und wieder aufgestiegen sind. Die Hamburger waren noch nie in ihrer Vereinsgeschichte abgestiegen und damit der berühmteste Absteiger der Bundesliga 2017. Für die Rot-Hosen war das ein heftiger Rückschlag, nachdem sie sich die letzten Jahre immer wieder knapp vor dem Abstieg gerettet hatten. Bis zum Abstieg konnten sie sich noch auf die Fahne schreiben, dass sie als einziger Verein der Bundesliga noch nie in der zweiten Liga waren. Dieser Lauf wurde als Bundesliga Absteiger 2017 beendet. Das Ziel der beiden Vereine ist klar: Der Wiederaufstieg muss her und das am besten direkt in der darauffolgenden Saison. Damit wäre der HSV nicht mehr nur Absteiger der Bundesliga, sondern auch direkt ein Bundesliga Auf und Absteiger. 

Absteiger Bundesliga 2018

Für die Saison 2018 steht die Frage wer steigt ab noch im Raum. Wer wird der Bundesliga Absteiger 2018? Die Aufsteiger aus der Saison 2017/18 sind aktuell die „Favoriten“ auf einen Abstieg. Das ist einer unserer Fussballwetten Tipps. Zu schwach sind die Mannschaften besetzt und zu klein ist auch der Etat, um sich signifikant zu verstärken. Die etablierten Bundesliga-Vereine sind spielerisch auf einem anderen Level und zeigen den beiden Aufsteigern immer wieder ihre Grenzen auf. Der wirkliche Abstiegskampf startet jedoch erst zur Rückrunde der Saison. Vorher sind die Abstände zwischen den Plätzen noch in einem Bereich, den man mit einigen guten Spielen wieder aufholen kann. Erst wenn nach und nach immer weniger Spiele zu spielen sind, wird es kritisch. Trotzdem ist es wichtig, nicht direkt den Anschluss zu verlieren und in eine Negativspirale zu geraten. Wie in jedem Jahr wird es Mannschaften geben, die in den Keller rutschen, obwohl man das nicht erwartet hatte. 

Schon gewusst?

Für viele Vereine sind die TV-Gelder die Haupteinnahmequelle, doch die Verteilung ist sehr unterschiedlich. Zwischen der ersten und der dritten Liga klafft eine große Lücke. Die erfolgreichen Vereine bekommen dadurch das meiste Geld, obwohl sie ohnehin schon die größten Budgets haben. 

  • Mehrere Millionen Euro für die Top-Vereine
  • Der FC Bayern München bekommt das meiste Geld
  • Die Einschaltquoten sind maßgeblich für die Verteilung

Absteiger 2. Bundesliga

Wie in der ersten Bundesliga, muss es selbstverständlich auch in der zweiten Bundesliga Absteiger geben. Diese Verein trifft der Abstieg noch härter als die Erstligavereine. Ein Verein, der von der zweiten in die dritte Liga absteigt, verschwindet für die meisten Fußballfans von der Bildfläche. Kaum ein Fußballfan schaut sich die Spiele der dritten Liga an und verfolgt dort das aktuelle Geschehen. Die dritte Liga findet fast gar nicht im Fernsehen statt. Einige Spiele sind über einen Live-Stream zu verfolgen. Doch im Vergleich zur ersten und zweiten Bundesliga ist der Anteil an Übertragungen verschwindend gering. Dementsprechend gering sind die gezahlten Fernsehgelder. Ein Drittliga-Verein bekommt vom DFB ca. 800.000 Euro Fernsehgelder. Vergleicht man das mit der ersten Liga, in der die Vereine zwischen 25 und 65 Millionen Euro bekommen, dann fällt auf, wie groß der Abstand ist. Selbst der schlechteste der zweiten Liga bekommt noch mehrere Millionen Euro. Darauf sollte auch der Zweite Bundesliga Absteiger 2018/19 gefasst sein.

Bundesliga Absteiger Wetten

Eine interessante und höchst lukrative Möglichkeit der Sportwetten sind die Bundesliga Absteiger Wetten. Durch die Unberechenbarkeit der Ligen und der sich ständig wechselnden Situation der Vereine ist die Fußball Vorhersage der Bundesliga Absteiger 2018 eine knifflige Angelegenheit. Auf der anderen Seite sorgt genau das für hohe Quoten und hohe Quoten können hohe Gewinne bedeuten. Wichtig ist, dass Sie als Spieler so eine Art der Wette als zusätzliche Option neben Ihrer normalen Wettstrategie betrachten. Da die Wetten über einen langen Zeitraum von einer Saison laufen, kann erst einmal nicht mit dem Einsatz weiter geplant werden. Dieser sollte deswegen aus einem Topf genommen werden, der nicht für den normalen Wettalltag verwendet wird. Wenn Sie das beachten, dann sind Wetten auf die Absteiger der 2. Bundesliga und die Absteiger der 1. Bundesliga eine gute Möglichkeit, um hohe Gewinne einzufahren. Die Wettquoten Bundesliga Absteiger können in unserem Wettrechner gefunden werden. 

Fakten-Check

Bei Wetten.com können sie sich einen attraktiven Bonus auf ihre erste Einzahlung sichern. Wetten.com verdoppelt bis zu einem Betrag von 100 Euro die erste Einzahlung und schenkt ihnen dazu noch 20 Euro.

  • Bis zu 100 Euro als Einzahlungsbonus
  • Jeweils 10 Euro an Freebets in den nächsten zwei Monaten
  • Ihre Chance, Ihr Budget zu verdoppeln

TV-Gelder-Verteilung in den unterschiedlichen Ligen

Wie bereits eingangs erwähnt, ist die größte finanzielle Sorge eines Absteigers, dass er deutlich weniger TV-Gelder bekommt. Für viele Vereine bilden die TV-Gelder einen Großteil der Einnahmen und damit des Budgets für die kommende Saison. Die Wichtigkeit der Ligen nimmt von der Dritten bis zu ersten Liga zu und das spiegelt sich in den TV-Zeiten wider. Die Spiele der ersten Bundesliga werden allesamt übertragen und haben in den Anstoßzeiten Vorrang vor der zweiten Liga. Hier werden auch alle Spiele übertragen, jedoch zu uninteressanteren Zeiten. Dadurch entsteht schon ein deutlicher Sprung in der Höhe der TV-Gelder zwischen 1. und 2. Bundesliga. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass ein Abstieg die meisten Vereine vor finanzielle Probleme stellt. Der Kader wird basierend auf dem jeweiligen Budget für die Liga zusammengestellt und dazu gehören auch die TV-Gelder. Steigt ein Verein ab, dann brechen unter Umständen mehrere Millionen Euro weg und ein Verein muss sich in der Folge von Spielern trennen, die sie sich nicht mehr leisten können. 

Welche Mannschaften belegen die letzten drei Plätze?

Die letzten drei Plätze einer jeden Liga möchte kein Verein belegen, denn das sind die Abstiegsplätze Bundesliga übergreifend. Mittlerweile kann man sich als 16. jedoch noch retten. Bis vor einigen Jahren gab es drei direkte Abstiegsplätze. Nachdem auffiel, dass der Leistungsunterschied zu groß ist, wurde die Relegation ins Leben gerufen. Die Relegation sieht zwei Spiele zwischen dem 16. der höheren Liga und dem 3. der niedrigeren Liga vor. Dadurch soll eine homogenere Liga geschaffen werden und das bessere Team in der höheren Liga verbleiben, damit die Aufsteiger nicht allesamt wieder Bundesliga Abstiegskandidaten werden. Die Fußball Bundesliga Absteiger haben sich den Abstieg dadurch auch wirklich verdient. Neben Wetten auf die Auf- und Absteiger kann auch die ein oder andere Fußball Prognose für Sportwetten interessant sein. Eine beliebte Möglichkeit sind die Live-Wetten. Neben reinen Fußball-Wetten sind andere Sportarten oder Wettbewerbe ebenfalls interessant. Trauen sie sich, auch andere Wetten wie ESC Wetten abzuschließen. Vernachlässigen Sie aber nicht die Wetten auf den Bundesliga Absteiger 2018/19.

Alternativen, Tipps und Tricks

Neben einer guten Wettstrategie und der ordentlichen Vorbereitung, ist es auch wichtig, sich mit anderen Möglichkeiten oder Vorteilen zu beschäftigen. Ein großer Vorteil kann der Wettbonus sein. Denn durch diesen können Sie sich bei Ihren Wetten auf den Bundesliga Absteiger 2018/19 noch einmal zusätzlich absichern. Wie Sie im Wettbonus Vergleich herausfinden werden, bringt der Bonus von Wetten.com viele Vorteile mit sich. Sie können sich nämlich mit einer Ersteinzahlung von 100 Euro bis zu 120 Euro Wettbonus zusätzlich sichern. 100 Euro bekommen sie davon direkt auf ihre Ersteinzahlung geschenkt und jeweils 10 Euro als Gratis-Wette für die nächsten zwei Monate. Davon unabhängig, welche unserer Wettseiten Ihre Lieblingsrubrik enthält. Sinnvoll ist es aber besonders da, wo Sie ein größeres Risiko eingehen möchten. Eben, wenn Sie in Ihren Wettvorhersagen den Absteiger der Bundesliga schon am Saison-Anfang bestimmen möchten. So fallen Sie nicht tief, falls Ihr Tipp nicht klappen sollte.

Bundesliga Prognose der Absteiger 

Eine Prognose über die potentiellen Bundesliga Absteiger ist zum Beginn einer Saison eine große Herausforderung. Entsprechend lukrativ für Wetten auf den Bundesliga Absteiger 2018/19. Einige Mannschaften überraschen jedes Jahr alle Fans. Sowohl im Positiven als auch im Negativen. Gute Beispiele sind RB Leipzig und TSG 1899 Hoffenheim, die in ihrer ersten Bundesligasaison direkt überzeugten. RB Leipzig erspielte sich in der ersten Saison sogar direkt einen Champions-League-Platz. Der einzige Verein, der in der Geschichte noch mehr überraschte, war der 1. FC Kaiserslautern. Die Roten Teufel konnten nach ihrem Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga direkt Deutscher Meister werden und damit Unglaubliches erreichen. Damit steht der FCK an Platz 1 der erfolgreichsten Aufsteiger. In den meisten Fällen kann jedoch vor der Saison davon ausgegangen werden, dass die aktuellen Aufsteiger die Favoriten auf die Abstiegsplätze sind. So auch die Prognose in diesem Jahr. 

Zusatzwetten als lukrative Möglichkeit der Ergänzung Ihrer Strategie

Wetten auf die Auf- und Absteiger der Saison sind grundsätzlich nicht ohne Risiko. Je nachdem wie früh in der Saison eine solche Wette abgeschlossen wird, desto risikoreicher ist diese. Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch, dass die Quote dementsprechend hoch ausfallen wird. Wenn eine solide Wettstrategie vorhanden ist, dann ist es sinnvoll, einen Teil der Gewinne in solche Zusatzwetten zu investieren. Die Gewinnmöglichkeit ist so hoch, dass sich auch ein kleiner Einsatz lohnt. Dann brauchen Sie nur noch den richtigen Riecher für den Bundesliga Absteiger 2018/19.