Wetten.com: Ihr Wettanbieter für Internetwetten in Deutschland

Autor:
Anja Frei
Zuletzt aktualisiert:
16.09.2019

Mit dem Mitte der 90er-Jahre begonnenen Siegeszug des Internets haben auch Sportwetten einen regelrechten Boom erfahren, der bis heute anhält. Anstatt in ein Wettbüro zu gehen und sich damit in ein nicht immer angenehmes Ambiente zu begeben, können Sportwetten bequem vom heimischen Rechner und seit einigen Jahren auch von mobilen Endgeräten aus platziert werden. Dieser Komfort ist sicherlich ein wesentlicher Faktor für den Erfolg von Internet-Wetten. Aber natürlich spielt es auch eine Rolle, das gerade der Fußball extrem populär geworden ist und längst quer durch alle Schichten nicht nur salonfähig, sondern sehr beliebt ist. Einer der größten und bekanntesten Anbieter von Sportwetten im Internet ist Wetten.com. Im Kontext mit der Faszination Online-Wetten gehen wir im Folgenden immer wieder auch speziell auf das Angebot dieses Buchmachers ein.

Attraktives Bonusangebot nutzen

Dass sich immer mehr Menschen in den Bann von Sportwetten ziehen lassen, liegt sicherlich auch am sehr verlockenden Einstieg. Denn nahezu alle Buchmacher bieten neuen Kunden die Möglichkeit, mit einem Bonus zu starten und so zunächst mit begrenztem Risiko loszulegen. Ein Buchmacher Bonus kann zwar schnell aufgebraucht sein, bietet andererseits aber auch die Chance, sich mit dem richtigen Näschen mit mehr oder weniger geschenktem Geld ein stattliches Kapital aufzubauen. Bei Wetten.com gliedert sich das Willkommensangebot in zwei Teile. Zum einen können sich neue Kunden einen Bonus von 100 Prozent auf die erste Einzahlung bis zu maximalen 100 Euro sichern. Und zum anderen gibt es innerhalb der ersten beiden Monate nach der Ersteinzahlung noch zwei risikofreie Wetten im Wert von jeweils zehn Euro geschenkt. Wie bei allen Bonus-Angeboten von Buchmachern sind natürlich auch an die Boni von Wetten.com gewisse Bedingungen geknüpft, auf die wir später näher eingehen werden.

Wetten im Internet schnell erklärt

Wie Sportwetten allgemein und im Internet im Besonderen funktionieren, ist nicht wirklich schwer zu verstehen. Allgemein setzt man mit einer vom Buchmacher vorgegebenen Quote Geld darauf, dass bei einem Sportevent ein gewisses Ereignis oder Ergebnis eintritt. Etwa, dass die Heimmannschaft gewinnt, dass im Spiel höchstens zwei Tore fallen oder die Auswärtsmannschaft den ersten Treffer erzielt. Behält man mit der Prognose recht, wird der Einsatz mit der Quote multipliziert und als Gewinn ausbezahlt. Geht der eigene Tipp daneben, kassiert der Buchmacher den Einsatz. Die Besonderheit an Internet-Wetten ist, dass diese praktisch von überall aus platziert werden können und der Gang in ein lokales Wettbüro somit wegfällt. Und anstatt auf althergebrachte Weise mit Tippschein und Stift zu wetten, erfolgt die Wettabgabe im Netz per Mausklick. Letzteres gilt für alle Geschäfte rund um ein Online-Wettkonto. Auch Ein- und Auszahlungen werden selbstredend komplett ohne Bargeld abgewickelt.

Lokales Wettbüro vs. Online-Wetten

Sicherlich gibt es auch Argumente dafür, ins lokale Wettbüro zu gehen. Dort herrscht in jedem Fall eine besondere Atmosphäre und nicht selten wird man Zeuge emotionaler Ausbrüche jeder Art. Wenn ein Tipp aufgeht und einen stattlichen Gewinn beschert, ist die Freude natürlich groß. Allerdings ist nun mal bei weitem nicht jede Wette richtig, sodass Freude auf der einen sowie Trauer, Frust und Enttäuschung auf der anderen Seite in einem Wettbüro nahe beieinander liegen können. Die Möglichkeit, Wetten mit Bargeld abwickeln und dementsprechend einen etwaigen Gewinn auch direkt mit nach Hause nehmen zu können, ist natürlich auch ein Punkt, der für Sportwetten vor Ort spricht. Auf der anderen Seite ist die oft angespannte Atmosphäre sicherlich nicht jedermanns Sache, ebenso wie das häufig in Wettbüros anzutreffende Klientel. Hinzu kommt leider, dass sich lokale Wettbüros in Sachen Seriosität zum Teil grundlegend überschneiden. Dass

man in weniger transparent operierenden Einrichtungen über den Tisch gezogen wird, kommt schon einmal vor. Wer sich für Online-Wetten entscheidet und einen passenden Anbieter wie zum Beispiel Wetten.com wählt, muss sich derlei Sorgen nicht machen und spart überdies jede Menge Zeit. Zudem sind in der Regel die Quoten der großen Online-Wettanbieter auch besser als die Angebote bei kleineren lokalen Wettbüros.

Im Internet wetten, so geht’s:

Wie bereits erwähnt, ist es nicht wirklich kompliziert, sich mit der Welt der Sportwetten vertraut zu machen. Wer bislang noch nicht in Kontakt damit gekommen ist, aber durch die omnipräsente Werbung angelockt wurde, erhält nun eine kurze Einführung. Sobald man die Webseite des persönlichen Buchmachers geöffnet und sich eingeloggt hat, ist der erste Schritt, die gewünschte Wette ausfindig zu machen. Zunächst wählt man eine Sportart aus, dann den gesuchten Wettbewerb und schließlich das Sportevent, zum Beispiel das Fußballspiel, auf das man wetten möchte. Anschließend werden alle verfügbaren Wetten inklusive der dazugehörigen Quoten angezeigt. Mit dem Klick auf eine Quote öffnet sich in der Regel direkt ein Wettschein. In diesem kann dann die Höhe des Einsatzes bestimmt werden, der freilich die Höhe des auf dem Wettkonto vorhandenen Guthabens nicht übersteigen darf. Mit dem gewählten Einsatz und der Quote wird dann direkt der mögliche Gewinn berechnet. Wettfreunde mit Wohnsitz in Deutschland werden zudem bei den meisten Buchmachern noch auf die anfallende Wettsteuer von fünf Prozent hingewiesen, die vielfach auch in den möglichen Gewinn bereits eingerechnet ist. Sofern alles passt, kann die Wette mit einem weiteren Klick verbindlich abgeschlossen werden. Anschließend gilt es abzuwarten und zu hoffen, dass der Tipp auch aufgeht. Ist das der Fall, wird der vorab berechnete Gewinn meist innerhalb kurzer Zeit nach Ende des Events auf das Wettkonto gebucht. Geht die Wette daneben, ist der Einsatz hingegen weg.

Wesentliche Fakten zu Wetten.com

  • Wetten.com zählt zu den renommiertesten Online-Buchmachern
  • Neukunden können sich Boni im Wert von bis zu 120 Euro sichern
  • Der Quotenschlüssel liegt über dem Durchschnitt
  • Auf Seriosität und Transparenz wird großer Wert gelegt

Das Wettangebot von Wetten.com

Wenig überraschend liegt wie beim Großteil der Buchmacher auch bei Wetten.com der Schwerpunkt klar auf Fußball. Doch
auch darüber hinaus gibt es zahlreiche Möglichkeiten zu wetten. Insgesamt zählt Wetten.com rund 35 verschiedene Sportarten zu seinem Wettprogramm, das durch Politik- Finanz- und auch Medienwetten komplettiert wird. Die Größe des Angebots ist zumindest teilweise saisonal bedingt. Während den Sommermonaten etwa finden deutlich weniger Fußballspiele statt als im Frühjahr und im Herbst. Dagegen sucht man naturgemäß im Juni und Juli vergeblich nach Wintersportarten, die dafür im Januar und Februar einen beträchtlichen Teil der Wettmöglichkeiten ausmachen.

Gewinnmöglichkeiten bei Internet-Wetten

Unter dem Strich werden nur wenige Menschen auf Dauer mit Sportwetten richtig Geld verdienen. Diese nicht wirklich gewagte These lässt sich schon alleine mathematisch begründen. Denn die Buchmacher berechnen ihre Quoten so, dass im Regelfall weniger als 100 Prozent der eingenommenen Einsätze wieder ausbezahlt werden. Darunter versteht man den sogenannten Quotenschlüssel, der sich bei Wetten.com durchschnittlich im Bereich von 95 Prozent bewegt, was gleichbedeutend mit einem sehr guten Wert ist. Je mehr Menschen auf ein Sportevent wetten, umso höher sind meist auch die Quoten. So kann der Quotenschlüssel für Spiele der Champions League

oder bei einer Weltmeisterschaft auch über 95 Prozent liegen. In kleineren Ligen oder bei Randsportarten wie Snooker Wetten oder Tischtennis Wetten können es aber auch etwas weniger sein. Der Quotenschlüssel, der letztlich die Höhe der angebotenen Quoten bedingt, ist bei der Entscheidung für einen Buchmacher sicherlich ein gewichtiger Faktor. Denn warum sollte man sich für einen Bookie entscheiden, der für ein und dieselbe Werte eine niedrigere Quote offeriert. Die Fußballwetten Quoten sind in der Regel die attraktivsten.

Bis zu 120 € Bonus für Neukunden

Die meisten Anbieter von Internet-Wetten setzen im Kampf um neue Kunden auf einen Bonus. Wetten.com stellt in diesem Zusammenhang keine Ausnahme dar und hat ein sehr interessantes Paket im Angebot. Denn der Neukundenbonus bei Wetten.com umfasst gleich drei Bestandteile, die sich unter dem Strich auf bis zu 120 Euro Bonus summieren können. Den ersten Teil gibt es für die erste Einzahlung. Konkret wird jede Einzahlung bis 100 Euro verdoppelt. Auf diese Weise ist somit ein maximaler Ersteinzahlungsbonus von 100 Euro möglich. Zu beachten ist, dass Einzahlungen mit den E-Wallets Skrill und Neteller vom Willkommensangebot ausgeschlossen sind. Beträgt die erste qualifizierende Einzahlung 50 Euro oder mehr folgen im ersten und im zweiten Monat danach jeweils eine risikofreie Wette im Wert von zehn Euro. Ausgezahlt werden können alle Boni indes erst dann, wenn die daran geknüpften Bedingungen vollumfänglich erfüllt wurden.

Wetten auch von unterwegs

Das gesamte Wettangebot von Wetten.com steht auch in Form einer mobilen Webseite für Smartphones oder Tablets zur Verfügung. Somit kann auch von unterwegs ohne Einschränkungen und nach Belieben gewettet werden, sofern eine funktionierende Internet-Verbindung vorhanden ist. Der Download einer App entfällt durch die für alle Endgeräte optimierte mobile Webseite.

Beim Wettbonus Bedingungen beachten

Die von Wetten.com gewährten Boni sind an gewisse Bedingungen geknüpft, die erfüllt werden müssen, damit eine Auszahlung erfolgen bzw. ein Bonus-Verlust vermieden werden kann. Der Einzahlungsbonus von bis zu 100 Prozent muss so innerhalb von 30 Tagen mindestens fünfmal mit Quoten von mindestens 2,00 durchgespielt werden – keine ganz einfache Aufgabe. Für die risikolosen Wetten gilt ebenfalls die Mindestquote 2,00. Dabei genügt es aber, diese jeweils dreimal
umzusetzen. Auch vor Erfüllung der Bonusbedingungen ist es natürlich möglich, Wetten mit niedrigeren Quoten zu platzieren. Etwaige Gewinne werden auch verbucht, doch diese Wetten werden für die Erfüllung der Bedingungen nicht angerechnet.

Einzahlungen bei Wetten.com

Um Internet-Wetten abschließen zu können, muss zunächst Geld auf das Wettkonto transferiert werden. Dafür stehen bei Wetten.com zahlreiche verschiedene Wege zur Auswahl. Möglich ist eine klassische Einzahlung per Banküberweisung, die allerdings einige Tage in Anspruch nimmt und folglich Wartezeit bis zur Gutschrift erfordert. Möglich sind bei Wetten.com Sportwetten mit Kreditkarte (VISA, Mastercard) sowie Sportwetten mit Skrill und Sportwetten mit Neteller. Ebenso wenn man per Paysafecard oder Sofortüberweisung bezahlt. Die Mindesteinzahlung bewegt sich zwischen 10 und 20 Euro, somit also durchweg in einem Bereich, der keine größere Problematik darstellen sollte. Gebühren fallen für Einzahlungen in der Regel nicht an. Sicherheitshalber sollte darauf aber besonders geachtet werden, da in in einigen Fällen die Zahlungsdienstleister zur Kasse bitten können. Wichtig ist abschließend noch zu wissen, dass die erste Einzahlung nicht mit Skrill oder Neteller erfolgen sollte. Beide E-Wallets sind vom Bonus- Angebot ausgeschlossen.

Auszahlungen bei Wetten.com

Auszahlungen bei Wetten.com sind grundsätzlich ab 20 Euro und dann möglich, wenn eventuell vorhandene Bonus-Bedingungen erfüllt wurden. Auch vor Erfüllung dieser Bedingungen kann eine Auszahlung beantragt werden, allerdings muss dann der Abzug der Boni in Kauf genommen
werden. Für Auszahlungen stehen die gleichen Wege wie für Einzahlungen zur Auswahl, abgesehen von der Paysafecard, über die nicht ausgezahlt werden kann. Banküberweisungen und
Auszahlungen per Kreditkarte sind im Normalfall gebührenfrei, erfordern allerdings jeweils eine Wartezeit von in der Spitze sieben Werktagen. Bei Neteller und Skrill geht es deutlich schneller, allerdings fallen dafür vier Prozent Gebühren an. Für jede Zahlmethode existiert ein
Auszahlungslimit. Dieses ist mit 15.000 Euro bei Neteller am niedrigsten und 25.000 Euro bei Skrill am höchsten. Freilich dürften nur die wenigsten Kunden in die Verlegenheit kommen,
Summen in dieser Größenordnung transferieren zu wollen.

Viele Argumente für Wetten.com

Es ist alles andere als einfach, auf einem äußerst umkämpften Markt den Überblick zu behalten und richtig gute von weniger guten Buchmachern zu unterscheiden. Im Falle von Wetten.com fällt die Einordnung aber recht leicht. Alleine die Tatsache, dass sich der noch recht junge Anbieter in
vergleichsweise kurzer Zeit einen stattlichen Kundenstamm aufgebaut hat, ist ein untrügliches Zeichen für Qualität. Aber auch bei einer Detailbetrachtung stößt man nicht wirklich auf negative Aspekte. Stattdessen überzeugt der Umfang des Wettangebots ebenso wie die Höhe der Quoten.
Nachgewiesen ist darüber hinaus die Seriosität von Wetten.com, die nicht zuletzt eine Überprüfung des TÜV Saarland bestätigt hat. Und wenn es noch einer Entscheidungshilfe bedarf, dann lässt sich sicherlich der Neukundenbonus heranziehen, der sich von der Masse der Angebote fraglos positiv abhebt.

Fazit zu Internet-Wetten

Sicherlich gibt es Argumente, die für Wetten in einem lokalen Wettbüro sprechen. Allerdings überwiegen insgesamt die Vorteile von Internet-Wetten doch beträchtlich. Letztlich spart man damit nicht nur Zeit, sondern sichert sich dank der besseren Quoten auch die Chance auf höhere Gewinne. Letztlich kann es für alle, die die Atmosphäre in einem Wettbüro lieben, aber auch eine Option sein, beides miteinander zu kombinieren.