Autor:
Daniela Vogt
Erfahrung
5 Jahre
Zuletzt aktualisiert:
24.05.2019

Mit Moneyline Wetten ab in die USA

Wenigen wird der Begriff „Moneyline Wetten“ geläufig sein, aber gespielt haben sie fast alle, die leidenschaftlich wetten. Wir verlassen in diesem Artikel den angestammten deutschen Wettmarkt mit der uns lieb gewordenen Bundesliga und fliegen in die USA, wo „Moneyline“, „Point Spread“ oder „Run Line“ eine gewisse Faszination auf uns ausüben. Lesen Sie hier die Definition von Moneyline Wetten, lernen das amerikanische Quotensystem zum Beispiel bei NHL Wetten kennen und verteilen Sie Ihre Einsätze sinnvoll auf die US-Sports. Danach können Sie ganz nach Belieben in Amerika bleiben oder wieder mit König Fußball anbandeln. 

Das sind Moneyline Wetten

Um es kurz zu machen: „Moneyline“ ist die amerikanische Bezeichnung für die Wette auf den Sieger eines Spiels. Die großen Sportarten in den USA sind bekanntermaßen Basketball, American Football, Eishockey und Baseball. Wenn der Amerikaner hier eine Ergebniswette einreichen möchte, bettet er Moneyline Wetten. Im Fußball ist uns die Wettart als 1×2-Wette oder auch Dreiweg bekannt, wobei zumeist im US-Sport nur Zweiweg gespielt wird. Hier ist es Tradition, in den meisten Spielen einen Sieger zu finden, zur Not mit entsprechenden Overtimes (Verlängerungen) oder Extra Innings (zusätzliche Spielrunden beim Baseball). In Moneyline Wetten sagen Sie also in aller Regel voraus, welches der beiden Seiten das Spiel gewinnt.

Moneyline Wetten: Vor- und Nachteile

Genau wie bei uns in Deutschland unterscheiden auch die Amerikaner zwischen der Ergebniswette, Über/Unter und Handicaps, im Detail dazu später mehr. Der große Vorteil bei Moneyline Wetten ist es, dass Sie aus der Quote direkt die Siegchancen beider Mannschaften ablesen können. Das kennen Sie aus der 1×2-Wette, beispielsweise bei einem Bundesligaspiel zwischen Team A und Team B. Hier sehen Sie neben dem Spiel in den Wettprognosen etwa die drei Zahlen 1,65, 4,35 und 5,00. Das ist die deutsche Schreibweise der Wettquoten, die sich unmittelbar in die groben Chancen 60:23:17 auf die drei Spielausgänge Heimsieg, Unentschieden und Auswärtssieg übersetzen lassen. So wissen Sie bei einer Moneylinewette sofort über beide Mannschaften Bescheid. Der Nachteil auf der anderen Seite ist dann, dass Sie unterschiedliche Gewinne erwarten, wenn Sie die gleichen Einsätze tätigen. Dies wird bei einem Handicap ausgeglichen. 

Geld aufs Spiel setzen mit Moneyline

Diese Variabilität der Einsätze, die wir später noch erläutern, hat dann auch den Moneyline Wetten ihren Namen gegeben. Wer seine Basketball Wettquoten aussucht und dann spielt, der „put his money on the line“, der setzt sein Geld aufs Spiel. Das hat in den USA zweifelsohne Tradition. So sicher wie der Hot Dog im Stadion, so gerne wettet der Amerikaner auch Moneyline Wetten auf seine Sportevents. Diese kommen stets in knackigen „Seasons“ daher und wechseln sich so ab, dass es fast nicht auffällt, dass es zum Beispiel zwischen Februar und Oktober über ein halbes Jahr lang keinen NFL-Football gibt. Dann wird in der Zwischenzeit eben Baseball geguckt, wo die Moneyline Wetten natürlich auch Hochkonjunktur haben.

Schon gewusst?

Das elementare Handwerkszeug eines Tippers setzt sich aus drei einfachen Teilen zusammen: Ergebniswette, Über/Unter und Handicap. Hierzu gibt es selbstverständlich die verschiedensten Abwandlungen und Erweiterungen, denn der Spaß liegt darin, auf alles wetten zu können. Wetten.com stellt als guter Wettanbieter die drei Hauptvarianten kurz vor. 

  • Ergebniswette (Moneyline): Quoten geben die Siegchancen wieder, Sie setzten auf den Ausgang
  • Über/Unter (Over/Under, Total Points): Toranzahl wird in zwei gleichwahrscheinliche Ereignisse aufgeteilt
  • Handicap (Run Line, Point Spread): Einem Team wird ein Vorsprung eingeräumt, Sie entscheiden sich zwischen 50:50-Ereignissen

Wer sollte Moneyline spielen?

Moneyline Wetten sind wegen Ihrer intuitiven Nutzung gut zum Einstieg in den Wettspaß geeignet. Zu Beginn sollte sich ein Anfänger Stück für Stück in die Wettwelt wagen, und zunächst geeignete Spiele finden und ihren Ausgang prognostizieren. Sollten Sie ein solcher Neuling sein, wollen wir Ihnen den Einstieg bei Wetten.com leichter machen, denn dann schalten Sie mit Ihrer ersten Einzahlung einen Bonus in Höhe von 120 Euro frei. Infos hierzu sowie alles über Ein- und Auszahlung finden Sie auf den jeweiligen Seiten. Üben Sie sich dann mit Moneyline Wetten, vor allem, wenn Sie eine Vorliebe für die aufregenden US-Sportarten haben. Unsere Basketball Wett Tipps versorgen Sie zum Beispiel mit zusätzlichen Informationen.

Das Unentschieden kann alles verändern

Sie werden bei den Moneyline Wetten zu Basketball Wetten nur 2-Wege-Wetten finden, da es hier bei Unentschieden immer eine Overtime gibt. So gesehen, ist es im Fußball heute etwas schwieriger, weil Sie sich hier zwischen drei Ausgängen entscheiden müssen. Aber auch hierzu hat sich die Wettcommunity ihre Gedanken gemacht und im Ergebnis die „Draw No Bet“ oder „Doppelte Chance“ eingeführt. Beide Wettarten sind im Grunde selbsterklärend, denn in beiden Fällen wird ein Remis aus der Rechnung genommen. Die Draw Not Bet Wette macht aus den drei Quoten nur noch zwei für beide Siegmöglichkeiten. Kommt es zu einem Unentschieden (Draw), wird die Wette einfach gecancelt. Bei der doppelten Chance wird das Remis beiden Seiten zugerechnet. Also ein Tipp auf die Heimmannschaft lässt Sie auch bei einem Unentschieden gewinnen, wobei jeder seriöse Wettanbieter im Internet dann die Quoten natürlich insgesamt etwas geringer ausfallen lässt. 

Von Moneyline Wetten zu Meisterschaften

Die Moneylines gelten naturgemäß nur für ein Spiel. Sie schauen sich die Eishockey Wettquoten an und wetten auf den Gewinner. Möchten Sie aber ein Team direkt als Sieger der ganzen Meisterschaft festsetzen, dann heißt die entsprechende Wette in den USA „Outright“. So wäre es etwa eine Outright-Wette, wenn Sie die Atlanta Falcons als Super-Bowl-Champion sehen oder diese Wettart bei Baseball Wetten nutzen. Schauen Sie einfach auf unseren Wettseiten nach, welche Wetten wir noch für Sie im Köcher haben und probieren Sie auch mal neue Wege aus. Vielleicht fließt dann durch eine der Moneyline Wetten bald noch mehr Gewinn zu Ihnen. 

Fakten-Check

Wie Sie sehen, hören wir längst nicht beim Fußball auf, sondern fliegen mit Ihnen über den großen Teich und eröffnen Ihnen ein Wett-Feeling wie in den Staaten. Auf uns können Sie sich verlassen, denn:

  • Hier finden Sie eine große Auswahl an nationalen und internationalen Partien 
  • Hier können Sie in ganz Europa zu 100 Prozent legal zocken
  • Hier erwarten Sie bis zu 120 Euro als Willkommens-Bonus

Zeit für die Umrechnung

So wie die USA sich als eines der letzten Länder noch nicht dem metrischen System angeschlossen haben, bleiben die Amerikaner auch in Sachen Wettquoten Ihrer Tradition treu. Zum Abschluss dieses Artikels möchten wir Ihnen kurz nahebringen, wie Sie auch mit den zunächst fremden Quoten Ihrer Leidenschaft nachgehen können. Beginnen wir zur Erinnerung mit dem hiesigen Quotensystem, wie es Ihnen unser Wettrechner automatisch vorrechnet. Spielen in der NFL die New England Patriots gegen die Denver Broncos, heißt es vielleicht 1,5:2,7 in der Auswahl. Für die entsprechenden Wahrscheinlichkeiten müssen Sie die Zahlen einfach umdrehen, also den Kehrwert bilden. Hier heißt es dann um die 66,7 zu 33,3 Prozent Vorsprung für die Patriots. Beachten Sie, dass durch die Gewinnmarge des Buchmachers Abweichungen entstehen. In der Theorie bedeutet eine Quote von 2,0, dass das jeweilige Ereignis mit 50 Prozent Wahrscheinlichkeit eintrifft.

Für Moneyline Wetten Strategien entwickeln

Einer unserer NFL Wett Tipps lautet, dass Sie bei den Moneyline Quoten sofort erkennen, welches Team der Favorit ist. Bleiben wir bei dem NFL-Spiel, dann können Sie 10 Euro auf die Patriots setzen und erhalten im Erfolgsfall 15 Euro zurück. Setzen Sie auf die Broncos, wären es 27 Euro. Möchten Sie einen Gewinn unabhängig davon, welches Team Sie wählen, müssen Sie Ihre Einsätze anpassen. Nehmen wir an, Sie haben ein System, bei dem Sie 20 Euro ausbezahlt haben möchten. Dann müssen Sie entweder 13,33 Euro auf New England setzen oder 7,40 Euro auf Denver. Handicapwetten gleichen dies aus, indem Sie die Quoten abwandeln. Im Basketball nennt man das Point Spread, im Baseball Run Line. Hier wird einem Team ein so großer Vorsprung gewährt, dass ein Gewinn für beide Seiten gleichwahrscheinlich wäre. Hier können Sie dann wie gewünscht 10 Euro auf beide Teams setzen und spielen immer um 20 Euro Gewinn.

Minus ist der Favorit, Plus der Underdog

Nicht nur die Moneylines werden in den USA nach dem Moneyline Quotensystem ausgespielt. Die Moneyline Quoten gehen nicht wie die deutschen von den Ereigniswahrscheinlichkeiten sondern vom möglichen Gewinn aus. Wettvorhersagen mit einem Minus davor, betreffen dabei immer den Favoriten, während der Außenseiter ein Plus vor seiner Quote stehen hat. Bei dem Favoriten wird immer gefragt, wie viel Geld Sie setzen müssen, um 100 Dollar (oder Euro) Nettogewinn zu erwirtschaften. Eine Moneyline Quote von -120 bedeutet also, dass Sie 120 Euro einsetzen und am Ende 220 Euro ausbezahlt bekommen, was eben 100 Euro Reingewinn bedeutet. Sind Sie bei einer -100, entspricht das dementsprechend einer hiesigen Quote von 2,0 und Sie können bei einer Chance von 50 Prozent verdoppeln.

Moneyline Wetten auf den Außenseiter

Richtig lukrativ werden Wetten aber erst, wenn Sie gegen den Favoriten setzen und damit Erfolg haben. Speziell hierzu können Sie sich die anschauen, deren Prinzip es ist, genau gegen ein bestimmtes Ereignis zu wetten. Bei Moneyline Wetten auf den Favoriten finden Sie in den Vereinigten Staaten ein Pluszeichen. Hier ist es so, dass Sie von 100 Euro Einsatz ausgehen. Bei einer +120 setzen Sie dann 100 Euro ein und erhalten 120 Euro netto wieder raus. Das kann anfänglich etwas verwirren, macht am Ende aber das Setzen intuitiver. Also beim Favoriten sehen Sie zu, 100 Euro zu bekommen und beim Underdog setzen Sie 100 Euro aufs Spiel. Die Quote sagt Ihnen dann genau entgegengesetzt beim Favoriten, wie viel Sie einsetzen müssen und beim Außenseiter, wie viel Sie on top bekommen. Möchten Sie mit einem anderen Betrag rechnen, können Sie die Quote ganz simpel entsprechend skalieren.

Fazit: Sieg oder Niederlage – Sie entscheiden, Sie gewinnen

Das Schöne an Moneylines ist, dass sie so kinderleicht sind. Das amerikanische Quotenformat, das ebenfalls nach Moneyline benannt ist, lässt Sie auf einen Blick den möglichen Gewinn sehen, während Sie in Deutschland Eintrittswahrscheinlichkeiten erhalten. Damit können Sie dann sofort einschätzen, zu wieviel Prozent Wahrscheinlichkeit eine Mannschaft siegreich sein wird. Bei Moneyline in den USA schauen Sie eher auf die Bankroll und unterhalten sich direkt über mögliche Gewinne. Dieses Wissen können Sie nun mit unseren regelmäßigen paaren, und mit uns als Ihr neuer Wettanbieter zu den großen Gewinnern auf unserer Seite zu gehören. Let’s go!